Unglaublich rührend
So weit wie das Meer: Hagenerin erhält nach 19 Jahren Antwort auf Ihre Flaschenpost

Vor 19 Jahren ging dieser Brief per Flaschenpost auf Reise. Nun hat die Absenderin eine Antwort erhalten.
2Bilder
  • Vor 19 Jahren ging dieser Brief per Flaschenpost auf Reise. Nun hat die Absenderin eine Antwort erhalten.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Lokalkompass Hagen

An den Sommerurlaub im Juli 2000 erinnert sich die gebürtige Hagenerin Barbara B. sehr gerne. Damals 16 Jahre alt, verbrachte sie mit ihrer Familie eine schöne Woche auf der Nordseeinsel Baltrum. Mit im Gepäck der Roman "So weit wie das Meer" von Nicholas Sparks, den Barbara verschlang und der sie dazu inspirierte, wie der Protagonist im Buch eine Flaschenpost ins Meer zu werfen. Nie hätte sie damit gerechnet, 19 Jahre später eine Antwort darauf zu bekommen.

Barbara B. staunte also nicht schlecht, als sie am vergangenen Sonntag ihr Social-Media-Postfach öffnete. Sie hatte eine Nachricht von der 22-jährigen Barbara W. aus dem Allgäu erhalten. Diese schreibt, dass sie mit ihren Eltern und ihrer älteren Schwester im Jahr 2000 einen Urlaub in Bensersiel an der Nordsee gemacht habe. Noch heute erinnere sie sich an diesen Urlaub – an das Ferienhaus, das Pony Max und die Flaschenpost, die die damals dreieinhalbjährige mit ihrer Familie am Strand gefunden hatte.
Das Öffnen und das Lesen sei ein besonderer Moment gewesen, beschreibt die mittlerweile erwachsene Finderin diesen besonderen Augenblick. Die Flaschenpost habe dann lange auf dem Küchentisch gelegen und die Tage, ja Jahre seien wie im Fluge vergangen. Doch plötzlich, 19 Jahre später, kommen die Erinnerungen an den Urlaub und die Flaschenpost wieder hoch. Sie und ihre Familie beginnen zu suchen.
Sie finden nicht nur den Brief, der in der Flaschenpost war, sondern auch im Internet den Hinweis, dass die Hagenerin Barbara B. ihren ersten Roman im Jahr 2017 veröffentlicht hat. Dank dieser Information kann die mittlerweile in Düsseldorf wohnende Barbara B. gefunden und über die sozialen Medien kontaktiert werden - 19 Jahre nachdem sie mit ihrer Mutter, ihrem Bruder, ihrer Tante, ihrem Onkel und ihrer Cousine (alle mit Ausnahme ihres Bruders weiterhin in Hagen wohnend) Urlaub auf der Nordseesinsel Baltrum gemacht hatte.
"Manchmal bekommt man eben Antworten, mit denen man schon lange mich mehr gerechnet hat", sagt Barbara B. und freut sich riesig über die Antwort aus dem Allgäu.

Vor 19 Jahren ging dieser Brief per Flaschenpost auf Reise. Nun hat die Absenderin eine Antwort erhalten.
Barbara Bellmann mit 16 Jahren und Ursula Schade, Tante von Barbara Bellmann in Hagen-Haspe wohnend.
Autor:

Lokalkompass Hagen aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.