Jahresrückblick 2019
Wir blicken zurück: Das bewegte Hagen und den EN-Kreis im Jahr 2019

Das Jahr 2019 ist vorbei. Zeit also einen Blick zurück zu werfen. Was war los in Hagen, Herdecke und Wetter? 
Die folgende Bildergalerie zeigt jeweils ein Ereignis des Monats. Viel Spaß beim anschauen.
13Bilder
  • Das Jahr 2019 ist vorbei. Zeit also einen Blick zurück zu werfen. Was war los in Hagen, Herdecke und Wetter?
    Die folgende Bildergalerie zeigt jeweils ein Ereignis des Monats. Viel Spaß beim anschauen.
  • Foto: Archiv
  • hochgeladen von Lokalkompass Hagen

Das Jahr 2020 hat begonnen, das Jahr 2019 ist vorbei. Zeit also einen Blick zurück zu werfen. Was war los in Hagen, Herdecke und Wetter? Was bewegte die Menschen an den Ruhrseen und der Volmestadt? Der Stadtanzeiger Hagen/Herdecke blickt im großen Jahresrückblick auf das vergangene Jahr und lässt es Revue passieren.

Das war der Januar

Herdecke. Mark E rodet den Steilhang am Cuno-Kraftwerk. Auf einer Länge von etwa 600 Metern erfolgt ein kompletter Kahlschlag, auf den viele Bürger mit Unverständnis reagieren.

Hagen. Die Schließung der Traditionsgaststätte Spinne zum Jahreswechsel sorgt für Unruhe in der Hagener Gastronomieszene. Häufige Pächterwechsel, lange Leerstände und schwierigen Verhandlungen melden auch die anderen Traditionshäuser wie der Würzburger, der Ratskeller, das Brauhaus und die Waldlust.

Hohenlimburg. Das Schloss Hohenlimburg als Modell aus 10.000 Legosteinen ist im Eingangsbereich des Seniorenheimes Wohlbehagen am Schlossberg kostenlos zu bestaunen. Gebaut wurde das Modell in einer unglaublichen Fleißarbeit von dem Hasper Hans-Werner Urbanski.

Eilpe. Die Kleiderkammer Eilpe feiert 20-jähriges Bestehen.

Hagen. Unglaublich. Die Polizei stoppt einen Pritschenwagen auf der Verbandsstraße. Die Fracht: Ein 300 Kilogramm schwerer Reifen, der völlig ungesichert auf der Ladefläche transportiert wurde.

Hohenlimburg. Aufatmen im Hagener Stadtteil. Die 60 Jahre alte Stennertbrücke ist nicht einsturzgefährdet. Die Brücke kann sogar noch 30 Jahre in Betrieb bleiben, also 90 Jahre alt werden. So eine Mitteilung der Stadt Hagen.

Hagen. Bei den Nebenkosten für Mieter und Hauseigentümer belegt Hagen im Vergleich mit den 100 größten Städten in Deutschland einen schlechten 88. Platz. Das ermittelt ein Institut im Auftrag des Eigentümerverbandes "Haus und Grund".

Hagen. Hagens Korbjäger dominieren die Wahl zum Sportler des Jahres. Phoenix-Spielmacher Jonas Grof gewann ebenso wie Laura Zdravevska, Olympia-Aspirantin in der Streetball-Variante 3x3, und die Ü50-Basketballer der SG VFK Boele-Kabel, die deutsche Meister wurden.

Ennepe-Ruhr/Wetter. Die Beschwerden türmen sich: Die Firma AHE kommt mit der Abfuhr der Gelben Säcke nicht hinterher. Bei starkem Wind platzen die dünnen Säcke auf, wirbeln durch die Luft und verstreuen ihren Inhalt kreuz und quer durch die Straßen und Gärten.

Hagen. Die Dolomitstraße muss im Rahmen der Bauarbeiten an der A45 für voraussichtlich acht Monate gesperrt werden. Das führt zu erheblichen Beeinträchtigungen des Verkehrs.

Das war der Februar

Breckerfeld. Der Schnee macht es möglich. Die Skiabteilung des TuS Breckerfeld richtet in Epscheid eine 240 Meter lange Rodelpiste ein. Das romantische Wintervergnügen bei Fackelschein, Musik, Würstchen und heißen Getränken wird zum Event. Sogar das Fernsehen berichtet über den Breckerfelder Winterspaß.

Hagen. Schroeder heißt der kleine Belgische Schäferhund, der demnächst in Hagen als Kommissar auf vier Pfoten auf Verbrecherjagd gehen soll. Ausgebildet wird der Welpe von Diensthundeführer Tom Höltke. Derzeit gibt es in Hagen vier Polizei-Diensthunde; bereits Ende dieses Jahres sollen es sechs Hunde sein.

Hohenlimburg. Unter Strom stehen die ersten beiden Ladesäulen für E-Autos in Hohenlimburg und zwar an der Freiheitsstraße/ Ecke Preinstraße. Auch im Stadtteil Elsey sollen noch in diesem Jahr zwei Ladesäulen eingerichtet werden.

Hagen. Die Traditionsgaststätte Spinne in der Hohenzollernstraße 10 soll am 25. Februar, pünktlich zum Karneval, wieder öffnen. Neuer Gastwirt ist Frank Beckenbach (57) der das Stammpublikum wieder zurückerobern will.

Hohenlimburg. Herzlichen Glückwunsch: Die Hohenlimburger Heimatblätter erscheinen im 80. Jahrgang. Bisher gab es 947 Monatsausgaben.

Hagen. Mitarbeiter und Freunde des Allerwelthauses können aufatmen: Einer Verlängerung des Pachtvertrages mit der Stadt über den Jahreswechsel hinaus scheint nichts im Wege zu stehen. Und das obwohl das Grundstück in zentraler Lage der Stadt von verschiedenen Seiten Begehrlichkeiten weckt.

Vorhalle. Der Spielzeughändler "Toys R us" schließt wegen Insolvenz. Über 30 Jahre lang war der US-Spielwarenhändler in der Volmestadt ansässig.

Hohenlimburg. Ein besonders übler Fall von Vandalismus lässt aufhorchen: Ein einzigartiges Bleiglasfenster an der Ostseite der Kapelle des reformierten Friedhofes zwischen der Iserlohner Straße und der Straße Auf dem Lölfert wird von Steinwerfern erheblich beschädigt.

Hagen. Der augenärztliche Notdienst in Hagen wird von der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe abgeschafft. Die Hagener Augenärzte bieten damit keinen Notdienst mehr an. In akuten Fällen steht eine Notfallpraxis in Bochum zur Verfügung.

Wetter. Erstmals wird die Stadt Wetter einer der Spielorte der Extraschicht sein, die in diesem Jahr am 29. Juni durch das Ruhrgebiet zieht. 30 Spielorte in 254 Städten sind dabei. In Wetter werden die Burgruine Freiheit und die Demag Dreh- und Angelpunkt sein.

Hagen. Der Hagener Karneval bekommt eine neue Attraktion: Erstmals wird auf dem Friedrich-Ebert-Platz eine Karnevalskirmes aufgebaut, die sofort von Kostümfans und Nicht-Karnevalisten gleichermaßen angenommen wird.

Das war der März

Vorhalle. Großbrand im Industriegebiet Volmarsteiner Straße: Sechs Fahrzeuge, Container und eine Halle fielen den Flammen zum Opfer. 82 Wehrmänner der Berufsfeuerwehr sowie der Freiwilligen Feuerwehr aus Vorhalle, Altenhagen, Boelerheide und Ecksey waren im Einsatz.

Boele. 53 Wagen, Fußgruppen und Begleitfahrzeuge machen sich am Rosenmontag im Hagener Norden auf den Weg. Tausende Menschen feiern auf und an den Straßen. Erfreulicherweise bleibt es nach Angaben der Hagener Polizei weitgehend ruhig.

Breckerfeld. Der Nitratgehalt im Breckerfelder Trinkwasser ist erfreulich gering: Der Wert liegt bei 12 bis 14 Mikrogramm pro Liter - erlaubt sind 50 Mikrogramm.

Hagen. Ein seltenes Schauspiel: Auf dem Schornstein der Müllverbrennngsanlage nisten Wanderfalken. Eine Web-Cam in 86 Metern Höhe liefert spektakuläre Bilder.

Hagen. Sturmtief Eberhard fegt mit Orkanböen von über 100 Stundenkilometern durch die Volmestadt, knickt reihenweise Bäume um und beschädigt Dächer. In Dahl wurde sogar kurzfristig die Wasserversorgung durch einen Sturmschaden unterbrochen.

Hagen. Die Bewegung "Fridays for future" erfasst auch Hagen. Rund 2.000 Jugendliche demonstrieren für mehr Klimaschutz.

EN-Kreis. Um die bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie voranzutreiben wird im Ennepetaler Rathaus ein Eltern-Kind-Büro eingerichtet.

Hohenlimburg. Hagen bekommt seinen ersten Stellplatz für Wohnmobile. Zwei blaue Schilder auf dem Klosterkamp-Parkplatz weisen daraufhin, dass hier jetzt auch Wohnmobile stehen dürfen. Ein Stromanschluss fehlt allerdings vorerst noch. 

Das war der April

Breckerfeld. Die Frankfurter Straße im Ortskern entwickelt sich zu einer kleinen Kunstmeile. Nachdem bei Lammerding und Pfeiffer Anne Hirschel ihre Werke zeigt, öffnen jetzt auch die Kunstfreunde Breckerfeld immer donnerstags ihren Galerieraum.

Hagen. Die Stadt rollt den grünen Teppich für Insekten aus. Der Wirtschaftsbetrieb Hagen (WBH) startet gemeinsam mit dem Verin Naturgarten und der Bioglogischen Station am Haus Busch vier Pilotprojekte zur besseren Begrünung.

Wetter. Entsetzen beim FC Wetter: Ein Junggesellenabschied im Vereinsheim soll zu einer Sex-Party ausgeartet sein. Und das während draußen auf dem Platz die D-Jugend gegen Volmarstein kämpfte - die jungen Kicker waren zwischen acht und zehn Jahren.

Hagen. An der A 45 fällt der erste Spatenstich für den Neubau der Talbrücken Brunsbecke und Kattenohl. Die über 50 Jahre alten Bauwerke, über die täglich zwischen 30.000 und 70.000 Fahrzeuge rollen (darunter 16.000 Lastwagen) müssen dringend erneuert werden.

Hagen. Die Osterkirmes sorgt für neun tolle Tage. Das Konzept: Echte Klassiker und vielfältige Rabatt-Aktionen.

Breckerfeld. Eine besondere Initative feiert 25-jähriges Jubiläum: In der Bewegung "Senioren helfen Senioren" unterstützen sich Breckerfelder jenseits der 65 Jahre gegenseitig.

Hagen. Enervie vermeldet ein Rekordjahr mit einem Gewinn in Höhe von 40,2 Millionen von Steuern. Freuen kann sich die chronisch klamme Stadt Hagen: Der Rekordgewinn spült rund 3,4 Millionen in die Stadtkasse.

Wetter. Große Überraschung bei den Kunden im Ruhrtal-Center: Im Rahmen einer Übung kaufen Feuerwehrleute im komplaten ABC-Anzug im Supermarkt ein.

Hagen. An der Sedanstraße stürtzt ein 45-jähriger Rollstuhlfahrer in der Dunkelheit acht Meter tief in die Volme. Der schwer verletzte Mann wird erst am nächsten Morgen von einem Radfahrer entdeckt.

Das war der Mai

Hagen. Das Edel-Steakhaus "Hohoffs 800 Grad" auf dem Elbersgelände schließt seine Tore.

Hagen. Hagen ist die lauteste Stadt im gesamten Ruhrgebiet. Das geht aus dem Umweltbericht des Regionalverbandes Ruhr hervor. Demnach sind 46.673 Hagener einem Lärm ausgesetzt, der oberhalb von 56 Dezibel liegt.

Dahl. Unbekannte versuchen nachts den Geldautomaten der Sparkasse im Edeka-Markt am Obergraben zu sprengen. Aufgrund der starken Rauchentwicklung entsteht ein Sachschaden von rund 300.000 Euro. Die Täter flüchten ohne Beute. Es ist nicht die erste Automatensprengung in Hagen.

Hagen. Die Enten im Innenhof des Hagener Rathauses sind nicht mehr gern gesehen oder besser, es sind einfach zu viele Tiere. Die städtische Umweltbehörde zieht die Notbremse und sammelt 30 Eier ein, um die Zahl der Schwimmtiere vor den Bürostuben zu regulieren.

Hohenlimburg. Eine Spedition aus dem Nahmertal besitzt den ersten Lkw mit Gasantrieb in der Region.

Werdringen. Das Museum für Ur- und Frühgeschichte wird nach umfangreichen Umbauarbeiten wieder eröffnet. Die Kosten der Verschönerungskur belaufen sich auf rund 61.000 Euro.

Hagen. Der Borkenkäfer frisst sich durch den Forst. Schon zu Beginn der warmen Jahreszeit ist klar, nur ein sehr nasser Juni und Juli könnte die Fichte noch retten.

EN-Kreis. Der Schützenkreis Ennepe-Ruhr feiert sein 50-jähriges Bestehen.

Hagen. Die Volmestadt soll endlich sauberer werden. Das wollen die Waste Watcher erreichen, die jetzt in wild herumliegenden Müll nach Spuren suchen, um den Verursacher dingfest zu machen.

Hagen. Die Schüler des Cuno-Berufskollegs sind es endgültig leid. Sie sammeln Geld und engagieren eine Firma für Gebäudedienste, um künftig saubere Toiletten zu haben.

Das war der Juni

Hohenlimburg. Das Keltic-Festival ist zurück und wird im Werkhof von 500 begeisterten Besuchern gefeiert. Weniger erfolgreich ist das eigene Kinderprogramm, bei dem die Kids verschiedene Instrumente wie etwa einen Dudelsack ausprobieren können.

EN-Kreis. Es fehlt an Nachwuchs. Der Kreis meldet 133 Ausbildungsplätze, die bislang nicht besetzt werden können.

Hohenlimburg. Sie sollte ein zukunftsweisendes Pilotprojekt werden: die Lego-Brücke an Hammacher Straße. Während die verkürzte Bauzeit eingehalten werden konnte, explodierten die Baukosten und zwar von 3,3 Millionen Euro auf stolze 6,9 Millionen. Als Folge sind weitere Brückenbauten dieser Art nicht in Sicht und so wird die Hohenlimburger Lego-Brücke wohl einzigartig bleiben.

Boele. Entsetzen in der Pfarrei St. Johannes im Hagener Norden: Neben den Arbeiten am Kirchturm, die sich auf rund 100.000 Euro belaufen, kommen auf die Gemeinde weitere Kosten zu. Das Zementgemisch, das vor rund 25 Jahren bei Arbeiten am Hauptportal verwendet wurde, zerbröselt und entspricht nicht den heutigen Anforderungen. Das heißt weitere Kosten in Höhe von zusätzlich 200.000 Euro.

Wehringhausen. Startschuss für die Umgestaltung des Wilhemsplatzes. Die Verschönerung soll elf Monate dauern und rund 1,7 Millionen Euro kosten.

Hagen. Die Statistiker melden Rekordzahlen: Mit 38.230 Migranten aus 138 Staaten erreicht die Ausländerzahl in der Volmestadt ein Rekordhoch.

Hagen. Der AWO-Unterbezirk Hagen feiert 100-jähriges Bestehen und zählt im Jubiläumsjahr knapp 3.000 Mitglieder.

Hagen. Es wird heiß: Angesicht erwarteter Temperaturen nahe der 40-Grad-Marke öffnen die Hagener Freibäder abends eine Stunde länger.

Das war der Juli

Hagen. 70 Friday-for-Future-Kids empfangen die Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) lautstark in der Hagener Stadthalle.

Selbecke. Eines der attraktivsten Gebäude des Freilichtmuseums Hagen soll umziehen. Der Kultuausschuss des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe hat beschlossen, die Holländische Windmühle zu sanieren und auf das Gelände nahe des Dorfplatzes zu versetzen.

EN-Kreis. Die Ruhrtalbahn stellt den Betrieb ein. Nach diversen Defekten und horrenden Auflagen ist die nostalgische Bahnlinie nicht mehr finanzierbar.

Hagen. Die maroden Hagener Brücken bereiten zunehmend Sorgen: Per Gutachten werden jetzt auch der Eckeseyer Brücke Probleme durch Spannungsrisse bescheinigt. Die Brücke führt im Bereich des Hauptbahnhofs über 18 Gleise und könnte jederzeit ohne Vorwarnung herabstürzen.

Hagen. Die Stadtbücherei auf der Springe wirbt mit einer ungewöhnlichen Aktion für mehr Lesespaß: Wer Friseur Danny Beuerbach aus einem beliebigen Buch vorliest, bekommt einen kostenlosen Haarschnitt. An der Auftaktaktion zum Sommer-Leseclub nehmen 18 Mädchen und Jungen teil.

Wehringhausen. Gelungener Start vom "Kino unter Sternenhimmel". Zahlreiche Besucher genießen die lockere Atmosphäre auf dem Hof des Pelmke-Kulturzentrums.

Hagen. In der Volmestadt gibt es nur zwei Kindertagesstätten, die mit dem Zertifikat "Faire Kita" ausgezeichnet sind: Die Paul-Gerhardt-Kindertagesstätte und der Kindergarten "Unterm Regenbogen" am Ischeland. Insgesamt gibt es in Hagen 105 Einrichtungen, davon 25 in städtischer Trägerschaft.

Wetter. Weiterhin Ärger um das geplanet Einkaufszentrum in Vorhalle. Die Stadt Wetter will das Normenkontrollverfahren aufrecht erhalten und signalisiert erst dann Gesprächsbereitschaft, wenn die geplante Fläche wesentlich verringert wird.

Das war der August

Hagen. Die Zahl der aktiven Imker in der Volmestadt hat sich innerhalb kurzer Zeit fast verdoppelt. Zählten die drei Hagener Imkervereine noch 2015 lediglich 111 Mitglieder, so sind es jetzt 206 Bienenhalter.

Vorhalle. Ein tragisches Unglück erreignet sich im Hagener Norden: Bei der Fahrt zu einem Einsatz stützt ein Feuerwehrmann aus dem Fahrzeug und verletzt sich schwer. Die Feuerwehr war zu einer sogenannten Wasserrettung nach Wetter an die Ruhr gerufen worden. Wenige Tage später erledigt der Feuerwehrmann seinen schweren Verletzungen.

Breckerfeld. Es blüht rund um Breckerfeld. Die Landwirte haben rund 100 Kilometer Blühstreifen entlang ihrer Felder gepflanzt. Hier gedeihen verschiedene Blumen und Kräuter. Das sieht nicht nur toll aus, sondern hilft der bedrohten Artenvielfalt.

Breckerfeld. Zu wenig Niederschlag und zu große Hitze: Die Zuflüsse zu den Talsperren trocknen nach und nach aus. So führen die Hülsenbecke und der Krabbenheider Bach kein Wasser mehr.

Hagen. Der Kinder- und Jugendzirkus Quambonis feiert sein 30-jähriges Bestehen. Erstmals treten auch 16 Trainer auf.

Wetter. Verkehrsfreigabe am Obergraben. Nach fünf Jahren Sperrung ist die reparierte Ruhrbrücke zwischen Wetter und Hagen wieder einspurig befahrbar. Weitere Baumaßnahmen folgen.

Wehringhausen. Bei der Sanierung des Wilhelmsplatzes stoßen die Arbeiter auf einen unterirdischen Bunker und einen Löschteich.

Hagen. Die Borkenkäferplage vernichtet die Fichtenbestände im Hagener Forst. Der Wirtschaftsbetrieb kommt mit dem Fällen und Entsorgen der Bäume nicht mehr nach.

Hohenlimburg. Mehrere hundert Besucher feiern den Auftakt der 65. Hohenlimburger Schlossspiele an einem lauen Sommerabend und vor traumhafter Kulisse. Der bekannte Schauspieler Martin Semmelrogge steht auf der Bühne.

Hagen. 1782 i-Männchen werden in der Volmestadt gezählt. 528 Kinder - also immerhin 30 Prozent - drücken die Schulbank ohne die Schuleingangskontrolle durch einen Arzt.

Das war der September

Haspe. 146 Pfeiler mit 135.000 LED-Elementen verzaubern die Hasper Lichter und geben dem Familien- und Kinderprogramm einen glanzvollen Rahmen.

Hagen. Mit rund 2.000 Besuchern zählt der Tag des offenen Denkmals einen Rekordbesuch. Ein trauriger Aspekt des Tages ereignet sich am Hohenhof: Während einer Führung über das Außengelände verschwindet ein historischer Ziegelstein.

Hagen. Mit einem bunten Fest rund um die Villa Post feiert die VHS Hagen ihr 100-jähriges Bestehen. Das bunte Programm profitiert vom guten Wetter und lockt bis in die späten Abendstunden zahlreiche Besucher an.

Hagen. Die Fridays-for-future-Bewegung mobilisiert auch in der Volmestadt immer mehr Menschen. Rund 2.000 Bürger nehmen an einer Demonstration an der Springe teil. An dem Fußmarsch über den Bergischen Ring, den Graf-von-Galen-Ring bis hin in den Volkspark nehmen nicht nur Schüler, sondern alle Generationen teil.

Hagen. Ein Streit ums Holz spaltet die Volmestadt. Auf der einen Seite stehen die privaten Waldbesitzer, die durch den Borkenkäfer innerhalb weniger Wochen erhebliche Schäden hinnehmen mußten, und auf der anderen Seite der Wirtschaftsbetrieb Hagen. Die Waldbesitzer fordern die Einrichtung eines Nasslagers zur Lagerung der gefällten und derzeit nur zu geringen Preisen verkäuflichen Stämme. Der Wirtschaftsbetrieb Hagen lehnt eine solche Maßnahme, wie zuletzt 2007 nach dem Orkan Kyrill, strikt ab. Zu teuer, so das Argument.

Hohenlimburg. Landluft fegt durch den Stadtteil: Knapp 30 Händler aus der Region bestücken den traditionellen Bauernmarkt.

Hagen. Rund 700 Radfahrer treten kräftig in die Pedale und nehmen am Endspurt einer Sternfahrt teil, die aus mehreren Ruhrgebietsstädten nach Hagen führt. Abschluss der Aktion ist eine bunte Feier auf dem Elbers-Gelände.

Hagen. Basketball-Zweitligist Phoenix Hagen feiert in Paderborn seinen ersten Saisonsieg. Das Ergebnis 97:85.

Das war der Oktober

Herdecke. Der Hang vor der Villa Funcke rutscht ab und der beliebte Weg am Hengsteysee muss gesperrt werden. Obwohl die Hinweise unmissverständlich sind, ignorieren Spaziergänger die Absperrung.

Kabel. Dreiste Diebe dringen in die Antonius-Kirche an der Schwerter Straße ein und stehlen die Reliquien: Die Knochenreste des 1231 verstorbenen Heiligen Antonius von Padua. Die Opferstöcke - Geldblechdosen, die an die Wand geschraubt waren - lassen die Diebe stehen.

Hagen. Die Stadtbücherei Hagen richtet einen Gamingbereich ein. Hier können Mädchen und Jungen ab sieben Jahren verschiedene aktuelle Videospiele ausprobieren und bewerten. Voraussetzung ist natürlich ein Büchereiausweis.

Hagen. Zum ersten Mal stehen vier Frauen an der Spitze der Fernuniversität: Neben der neu gewählten Prof. Dr. Ursula Nelles als Vorsitzende des Hochschulrates sind es Prof. Dr. Ada Pellert als Rektorin der Fernuni, Birgit Rimpo-Repp als Kanzlerin der Hochschulverwaltung und Prof. Dr. Luise Unger als Vorsitzende des Senats.

Vorhalle. Auf dem Vorhaller Friedhof wird ein Waschhaus für muslimische Beisetzungen errichtet. Die erste muslimische Beisetzung fand hier bereits 2006 statt - inzwischen sind es rund 200.

Wetter. Zwischen Grundschöttel und Voßhöfen brennt eine Scheune nieder. 70 Einsatzkräfte der Feuerwehr sind im Einsatz. Starke Rauchentwicklung beunruhigt die Anwohner.

Haspe. Der Kommersabend der Hasper Kirmes-Wochen wird der Dogan Artena den Rücken kehren. Nach zwei Jahren kehrt die Kultveranstaltung in die Rundturnhalle an der Kölner Straße zurück.

Hagen. Umstritten sind die Blitzer-Knöllchen, die in der Finanzamtsschlucht gemacht werden. In beiden Fahrtrichtungen gilt jetzt Tempo 30. Aber ist die Beschilderung auch so, dass der Autofahrer die Beschränkung klar zuordnen kann?

Breckerfeld. Mit einer 15-köpfigen Delegation beteiligen sich die Breckerfelder Landwirte an einem Treckertross nach Bonn, um gegen das geplante Agrarpaket zu demonstrieren.

Das war der November

Hagen. 112.500 Besucher zählt das Hagener Freilichtmuseum in der Saison 2019. Das sind knapp 4.000 Gäste weniger als im Vorjahr. Damit verzeichnet das beliebte Museum erstmals nach Rekordbesuchen in den letzten Jahren einen leichten Rückgang, der mit dem verregneten Herbstfest in Zusammenhang gebracht wird.

Herdecke. Die Herdecker Feuerwehr wirbt aktiv um neue Mitglieder. Mit 8.800 Briefen werden die Bürger aufgefordert, sich bei der Wehr zu engagieren.

Wetter. Der Ruhrverband feiert die Außerbetriebnahme der Kläranlage in Albringhausen. Die Abwässer fließen jetzt über eine neue Anschlussleitung nach Hagen.

Hagen. Liebhaber schneller und vor allem teurer Autos schauen nach Hagen: Im Zusammenhang mit dem sogeannnten "Spielhallen-Prozess" werden Luxuskarrossen versteigert. Ein goldener Mercedes bringt stolze 116.000 Euro ein.

Hagen. 1.596 Anmeldungen von Schulanfängern liegen der Stadt vor. Mit weiteren 130 Kindern wird noch gerechnet. Hintergrund der steigenden Zahlen ist die anhaltende Zuwanderung, und die stellt erhöhte Anforderungen an die 29 Hagener Grundschulen. Es gibt nämlich regelrechte Wanderbewegungen zu "bevorzugten" Grundschulen, und die können alle angemeldeten ABC-Schützen gar nicht mehr aufnehmen.

Herdecke. Das Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke feiert sein 50jähriges Bestehen. Genau am 11. November 1969 eröffnete der athroposophische Arzt und Gesundheitspolitiker Gerhard Kienle die besondere Einrichtung.

Hagen. Leuchtende Kinderaugen gab es bei der sogenannten Lego-Ausstellung in der St. Meinolf-Kirche. Die Wanderausstellung des Erzbistums erzählt die Weihnachtsgeschichte, dargestellt ausschließlich mit bunten Legosteinen.

Wengern. Die Bürger-Energie-Genossenschaft (BEG 58) installiert auf den Dächer von zwei Mehrfamilienhäusern Im Brömken Solarstromanlagen.

Hagen. In der Volmestadt fehlen Seniorenwohnungen. Eine Studie beziffert das Defizit mit 882 Einheiten.

Wetter. Der Waschbär ist auf dem Vormarsch. Der Allesfresser verbreitet sich stark und wird in einigen Bereichen zur Plage.

Hagen. Nach 45 Jahren schließt das Journalistenzentrum Haus Busch im Lennetal.

Altenhagen. Da hilft kein Schönreden mehr: Die Sekundarschule in Altenhagen ist die schmutzigste Schule in Hagen und weist unglaubliche Mängel auf. Nach dem aufsehenerragenden Brief der Elternschaft fordern jetzt Politiker aller Parteien ein Sofortprogramm.

Das war der Dezember

Hohenlimburg. Die Elterninitative Purzelbaum zieht mit 61 Kids, 15 pädagogischen Kräften und zwei Küchenhelferinnen in neue Räumlichkeiten in einer früheren Immobilie des Hohenlimburger Bauvereins.

Altenhagen. Die unhaltbaren Zustände an der Sekundarschule Altenhagen sollen jetzt möglich schnell beseitigt werden. Nach dem Aufschrei der Elternschaft und der Lehrer sah sich der Schulausschuss vor Ort um und war entsetzt.

Hohenlimburg. Dorathea und Hans Erkeling erhalten das Bundesverdienstkreuz für ihr besonderes Engagement für Straßenkinder. Sie gründeten 1997 die Hilfsorganisation "Don Bosco International".

Hagen. Die SIHK Hagen feiert ihr 175-jähriges Bestehen mit einem kurzweiligen Jahresempfang und vielen Gästen.

Hagen. Mit langen Haftstrafen endet der sogenannte Spielhallen-Prozess. Der Hauptangeklagte wird zu einer Haftstrafe von fünf Jahren und sechs Monaten verurteilt.

Hagen. Diensthund Manfred geht bei der Hagener Polizei in den wohlverdienten Ruhestand. Zehn Jahre lang war der belgische Schäferhund zusammen mit Hundeführer Mark-Achim Hilger auf den Straßen der Volmestadt unterwegs.

Haspe. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz sagt spontan 80.000 Euro für die Instandsetzung von Haus Harkorten zu, eine spätbaroke Gutsanlage und Wohnsitz der einst mächtigen Industriellen-Familie Harkort am Quambusch.

Hagen. Politiker Wolfgang Bosbach kommt in die Volmestadt und begegnet dem Team der Hagener Suppenküche auf Augenhöhe.

Breckerfeld. Schlechte Nachrichten für Wanderer und Ausflügler: Zum Jahreswechsel schließt das Haus Glörtal direkt an der Staumauer der Glörtalsperre.

Hagen. Hagen trauert um Herbert Shenkmann. Der letzte Holocaust-Überlebende aus der Volmestadt stirbt im Alter von 95 Jahren in Berlin. Er ist vielen Hagenern durch seine Auftritte in den Schulen seiner Heimatstadt bekannt.

Das war das Jahr 2019. Was hat euch in Hagen, Herdecke, Wetter, Breckerfeld bewegt?

Autor:

Lokalkompass Hagen aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen