5,5 Millionen Euro Fördermittel für Hagen

Oberbürgermeister Erik O. Scholz (l.) und Regierungspräsident Hans-Josef Vogel. Foto: Stadt
  • Oberbürgermeister Erik O. Scholz (l.) und Regierungspräsident Hans-Josef Vogel. Foto: Stadt
  • hochgeladen von Lokalkompass Hagen

Fördermittel für Hagen: Die Stadt erhält 5,5 Millionen Euro für Stadterneuerung und Schulsozialarbeit!

Der Stadtteil Wehringhausen zeichnet sich durch eine hohe bauliche Dichte und die in der Gründerzeit entstandene Blockbebauung aus. Die Straßenräume sind eng, zum großen Teil ohne Grün und die Innenhöfe bebaut oder werden als Parkraum genutzt. Die Verkehrsbelastung ist hoch; viele Bewohner ziehen in andere Stadtteile. Die Stadt Hagen möchte hier Abhilfe schaffen. Mit finanzieller Unterstützung des Bundes und des Landes Nordrhein-Westfalen erfährt Wehringhausen eine Aufwertung.

Regierungspräsident Hans-Josef Vogel hat am heutigen Donnerstag, 23. November, bei einem Vor-Ort-Besuch in Hagen die Förderbescheide an den Oberbürgermeister Erik O. Scholz übergeben. Insgesamt erhält Hagen Fördermittel von knapp 5,5 Millionen Euro.

3.836.538 Euro erhält die Stadt für das Modellvorhaben Problemimmobilien. Ziel der Förderung ist die Beseitigung von Problemimmobilien im Stadtteil Wehringhausen durch Sanierung oder Modernisierung oder auch durch den Abriss und die Herrichtung der Grundstücke. Weitere 920.000 Euro fließen in den zweiten Bauabschnitt zur Umgestaltung des Wilhelmplatzes.

Neben den zwei Projektförderungen der Stadterneuerung erhält Hagen zudem 727.140 Euro aus Landesmitteln für das Vorhaben Soziale Arbeit an Schulen. Mit der Förderung können 22 Sozialarbeiterinnen und -arbeiter finanziert werden. Diese werden eingesetzt zur zielgruppenorientierten Jungendarbeit mit dem Ziel einen Ausgleich sozialer Benachteiligung zu schaffen und die Chancengleichheit auf Bildung und Teilhabe zu unterstützen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen