Der Weg führt ins Rathaus
Dietmar Thieser als Bezirksbürgermeister in Haspe verabschiedet

Dietmar Thieser (Mitte) wird von den Vorsitzenden der beiden SPD-Ortsvereine Haspe und Westerbauer, Timo Schisanowski (r.) bzw. Horst Wisotzki (l.), am Hasper Torhaus als Bezirksbürgermeister verabschiedet.
  • Dietmar Thieser (Mitte) wird von den Vorsitzenden der beiden SPD-Ortsvereine Haspe und Westerbauer, Timo Schisanowski (r.) bzw. Horst Wisotzki (l.), am Hasper Torhaus als Bezirksbürgermeister verabschiedet.
  • Foto: SPD
  • hochgeladen von Stephan Faber

Mit großer Dankbarkeit, Wehmut und ebenso großer Zuversicht verabschiedeten die beiden SPD-Ortsvereine Haspe und Westerbauer jüngst am Hasper Torhaus Dietmar Thieser aus seinem herausragenden Amt als Bezirksbürgermeister, das er über ein Jahrzehnt ausübte. Als Mitglied der Bezirksvertretung und als neugewählter Bürgermeister der Stadt Hagen wird Dietmar Thieser seine politische Arbeit für „sein Haspe“ gleichwohl auch in Zukunft engagiert fortsetzen.

„Hier sind wir zu Hause, hier arbeiten, leben und feiern wir. Inmitten der Menschen, denen unser lebens- und liebenswerter Stadtbezirk Heimat ist.“ Mit diesem Motto, das seine enge Verbundenheit zu den Bürgern ausdrückt, trat Dietmar Thieser 2009 erstmals das Amt des Bezirksbürgermeisters im Hagener Westen an und überzeugt die Hasper seither mit seiner anpackenden und verbindenden Art. So wurden seine regelmäßigen Bürgerveranstaltungen in den Hasper Wohnquartieren zu einem echten Bindeglied zwischen Bürger, Politik und der Bezirksvertretung.
Zukunftsdenken und Gemeinsinn stehen seit seinem Amtsantritt in Haspe ganz oben auf der Agenda des scheidenden Bezirksbürgermeisters. Sein konsequenter Einsatz für den heimischen Sport, die Bildungseinrichtungen im Stadtbezirk sowie das Heimat- und Brauchtumswesen bleiben ganz besonders in bester Erinnerung und werden mit seiner Stimme in der Bezirksvertretung auch zukünftig aktiv fortgeführt.

Nach einer Ära mit vielen Erfolgen und Höhepunkten wie die Erschließung der Brandt-Brache oder zuletzt der traumhaften „Hasper Lichter“ freut sich Dietmar Thieser besonders darüber, dass es ihm und seinen politischen Mitstreitern im Hagener Westen gelungen ist, den Erhalt und damit die Sanierung von Haus Harkorten noch vor seinem Wechsel ins Hagener Bürgermeisteramt auf den Weg gebracht zu haben. Seinem Nachfolger im Amt des Bezirksbürgermeisters, Horst Wisotzki, wünschte Dietmar Thieser ganz persönlich sowie für Haspe alles Gute und viel Erfolg, für den beide Parteifreunde in ihren neuen Funktionen auch zukünftig gemeinsam mit ihrer Hasper SPD kämpfen werden.

Autor:

Stephan Faber aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen