Michael Grzeschista (SPD) trennt sich von seiner Partei

Wo: Hagen, Hagen auf Karte anzeigen

Update: Michael Grzeschista tritt der FDP im Rat bei, die dadurch Fraktionsstatus erlangt und ein Anrecht auf Büro und Bezüge hat. Darauf will die FDP aber verzichten, ließ Katrin Helling-Plahr bei Facebook verlauten.

Heute morgen hat Michael Grzeschista die Parteispitze informiert: Sein Entschluss, die Fraktion zu verlassen, steht fest.

Darüber hinaus hat er die Amtsgeschäfte als Ortsvereinsvorsitzender in Eilpe inoffiziell bereits an seine Stellvertreter übergeben. Der nächste Schritt wird der Austritt aus der Partei sein: "Auf der einen Seite aus der Fraktion zu treten, um auf der anderen Seite noch SPD-Veranstaltungen zu besuchen, das geht für mich nicht", erklärte er im Gespräch mit dem Stadtanzeiger. Grzeschista hat bereits versucht, alle Mitglieder seines Ortsvereins persönlich über diesen Schritt zu informieren: "Wie viel Verständnis ich in den Gesprächen der vergangenen Tage erfahren habe, hat mich sehr berührt.".
In einem Gespräch mit dem Parteivorsitzenden Timo Schisanowski sei man übereingekommen, sich "in Ruhe und Frieden" voneinander zu trennen, Grzeschista hofft aber dennoch, dass "man in der SPD Hagen endlich wieder anders mit den Mitgliedern umgeht".
Das Ratsmandat wird er weiterführen: "Ich bin sehr darin bestärkt worden, meine Arbeit für die Stadt Hagen fortzusetzen."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen