Damit Verbraucher eine Chance im Handyvertrags-Dschungel haben
Verbraucherzentrale Hagen informiert zu Ärger im Telefonladen

Birgit Olek-Flender (l.) berät eine Verbraucherin zum Telefonärger".
  • Birgit Olek-Flender (l.) berät eine Verbraucherin zum Telefonärger".
  • Foto: Verbraucherberatung Hagen
  • hochgeladen von Stephan Faber

Im Telefonshop werden Kunden erschlagen von einer Vielzahl an Angeboten und Tarifen. "Damit Verbraucher eine Chance haben, in dem Gewirr von Kosten, Extras und Tarifen einen für sie passenden Handyvertrag zu finden, sind Shopbetreiber seit Mitte 2017 verpflichtet, Kunden über die wichtigsten Details vor einem Vertragsabschluss zu informieren,", erklärt Birgit Olek-Flender, Beraterin in der Verbraucherzentrale Hagen.

Dieses muss geschehen über ein Produktinformationsblatt, auf das die Händler hinweisen müssen, und das sie leicht zugänglich bereitstellen müssen. Das Blatt enthält die wesentlichen Angaben zum Vertrag, zum Beispiel den Namen des Tarifs, die Vertragslaufzeit, Infos zur Kündigung, Preise, Datenübertragungsraten und Informationen zur Drosselung.

Doch diese Vorgabe ist vielfach bloße Theorie. Das ergab eine Stichprobe, die die Verbraucherzentrale NRW im Vorfeld des diesjährigen Weltverbrauchertages landesweit in 301 Telefongeschäften durchgeführt hat. Das überraschende Ergebnis: Neun von zehn Händlern rückten das Produktinformationsblatt auch auf Nachfrage nicht raus.
"Das Ziel der Vorschrift aus der TK-Transparenzverordnung, ratlose Kunden zu dem von Ihnen gewünschten Vertrag durch den Tarifdschungel zu führen, wird damit untergraben", kritisiert Birgit Olek-Flender.

Wichtig zu wissen ist nämlich, dass Verträge, die im Shop abgeschlossen wurden, nicht problemlos rückgängig gemacht werden können, insofern ist eine Beratung und Absicherung im Vorhinein besonders wichtig.

Am heutigen Weltverbrauchertag (15.März), aber  auch an anderen Tagen, können sich Verbraucher zwischen 10 und 13 Uhr konkret zum Thema "Ärger im Telefonladen" beraten lassen, es wird ein kleines Quiz geben, in dem sie ihr Wissen testen können.
Außerdem liegt in der Verbraucherzentrale, Hohenzollernstraße 8, eine Checkliste zum Mitnehmen aus, um für den nächsten Vertragsabschluss im Shop gewappnet zu sein.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen