Hinein in die Natur
Kleines Abenteuer im Alltag: Schulprojekt „natürlich erleben“ mit der Gesamtschule aus Hagen-Haspe

 Das Schulprojekt machte die Klasse 6a der Gesamtschule aus Hagen Haspe auch hungrig.
  • Das Schulprojekt machte die Klasse 6a der Gesamtschule aus Hagen Haspe auch hungrig.
  • Foto: Busch-Degenhardt/hfr.
  • hochgeladen von Patrick Jost

 Die sechste Klasse der Gesamtschule aus Hagen Haspe erlebte vier spannende Tage im Grünen auf dem Gelände der Gold Mountain Ranch in Hagen.

Raus aus den Schulklassen - hinein in die Natur: Das AOK-Schulprojekt "natürlich erleben" soll jungen Leute dafür sensibilisiert, die Vielfalt der Natur zu erkennen und diese zu erhalten.
„Unser Ziel ist es, dass sich Jugendliche wieder mehr im Freien aufhalten und die Natur mit ihrer biologischen Vielfalt als einen Ort für Bewegung und Entspannung entdecken. Die erlebnispädagogischen Aktionen sollen auch dazu beitragen, Grenzen auszuloten, das Selbstbewusstsein zu stärken und den Teamgeist zu fördern. Gerade diese Erfahrungen sind enorm wichtig für die Gesundheit. Mit dem ‚Lernen im Grünen‘ wollen wir Familien dabei unterstützen, dass Jugendliche gesund aufwachsen“, sagt AOK-Bewegungsspezialist Tobias Breidenbach.
Durchhaltevermögen und gute Zusammenarbeit wurden von allen Schülern eingefordert, um als gesamte Klasse die verschiedenen Gruppenziele zu erreichen. Klassenlehrerin Susanne Busch Degenhardt: „Es war wichtig, nach langer Zeit mal wieder Räume im Freien auszuloten. Es war nicht immer leicht, aber aus Einzelgängern und Einzelgängerinnen und konkurrierenden Gruppen in der Klasse 6a wurden an einigen Stellen im Wald an der Gold Mountain Ranch wieder Kinder, die miteinander beratschlagten, probierten und auch lachten. Von den zwei immer zugewandten, nicht aufgebenden Teamern haben unsere elf- bis 13-jährigen Schüler und Schülerinnen viel gelernt: Soziales Miteinander, aber auch, die spannende und entspannende Wirkung der Natur wieder wahrzunehmen, und Gelegenheiten für Erlebnisse im Wald zu entdecken und sich daran zu freuen.“ Klassenlehrer Viktor Bleiker ergänzte: „Das AOK-Projekt ‚natürlich erleben‘ ist wichtig, weil es Gelegenheit bietet, der Natur zu begegnen und sich vieles auf das Lernen und die Kommunikation im Klassenraum übertragen lässt.“
Bei "natürlich erleben" wird Schule zum Abenteuer im Freien mit spannenden Aktionen. Viele Kinder und Jugendliche bewegen sich zu wenig und halten sich kaum noch draußen auf. Mit zunehmendem Alter nimmt die körperliche Aktivität immer weiter ab - bei Mädchen mehr als bei Jungen. So erreichen nur noch 20,3 Prozent der Jungen und 12,1 Prozent der Mädchen im Alter von elf bis 17 Jahren die Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO), wonach sich Kinder und Jugendliche mindestens eine Stunde täglich bewegen sollten. Die dringend notwendige tägliche Bewegung konkurriert mit Spielkonsole, Computer und Handy. Welche positive Wirkung die Natur auf die Gesundheit hat, kennen und erleben viele Jugendliche daher nicht.
Konzipiert wurde das Projekt von der AOK NordWest und der Fakultät für Gesundheitswissenschaften der Universität Bielefeld. Als Projektpartner vor Ort unterstützt die Gesamtschule aus Hagen Haspe die gesunde Aktion. Zum erlebnispädagogischen Team gehören Eusebio und Andre, die ebenso mit großem Engagement die verschiedenen Aktionen wie den Moorpfad und das schwingende Tor anleiten.
„Alle Einheiten unseres Schulprojektes beinhalten Bewegung, Naturerlebnis und eine Reflexion für die nachhaltige Wirkung. Bei den Teambuilding-Maßnahmen wie zum Beispiel der Bewegungsolympiade oder dem Naturerkundungsgang steht aber hauptsächlich der Spaß im Vordergrund. Denn nur über den Spaß wird auch die Nachhaltigkeit erreicht“, so Sportconsulter Tobias Breidenbach von der AOK NordWest.
Die Mädchen und Jungen aus Hagen Haspe hatten viel Spaß, aber es war auch herausfordernd. Zuhören, respektvoll sein und Absprachen treffen. Darum ging es auch in den vergangenen Tagen. Alle waren sich in der Feedbackrunde einig: Ein Unterricht der ganz anderen Art ging viel zu schnell zu Ende. Eine rundum gelungene Schulwoche im Grünen, bei der viel Neues ausprobiert werden konnte und die allen Beteiligten Spaß machte. Eine Zeit, in der die Jugendlichen stundenlang, wenn auch nicht immer problemlos auf ihr Handy verzichten konnten.
Interessierte Schulen können sich für den nächsten freien Projektzeitraum (zwischen März und Oktober 2022) informieren und bewerben unter Tel. 0800 2655- 508796 oder per Mail bei tobias.breidenbach@nw.aok.de. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.aok.de/nw Stichwort Natürlich erleben.

Autor:

Lokalkompass Hagen aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen