Bochum lacht, Hohenlimburg weint

B-Juniorinnen des SV Hohenlimburg 1910 und de VfL Bochum / Foto: © by gt
  • B-Juniorinnen des SV Hohenlimburg 1910 und de VfL Bochum / Foto: © by gt
  • hochgeladen von Uwe Gutzeit

21.06.2011 | Hagen/Hohenlimburg - Nach einem 3:2-Erfolg beim SV Hohenlimburg 1910 sind die U17-Juniorinnen des VfL Bochum III, in die Bezirksliga aufgestiegen. Die rund 300 Zuschauer wollten es nach dem Schlusspfiff des Unparteiischen gar nicht glauben und rieben sich ungläubig die Augen. Was war geschehen? Über lange Zeit hatten die Hohenlimburger Talente das Spiel sowie die Mädchen des VfL Bochum fest im Griff und waren bereits sensationell nach 90 Sekunden durch Jacqueline Hengstenberg, im heimischen Kirchenberg-Stadion mit 1:0 in Führung gegangen. Die Gäste aus Bochum dagegen wirkten in den ersten Spielminuten sehr zögerlich und hatten große Probleme, das schnelle Konterspiel der »Zehnerinnen« zu legalisieren.

Doch bereits nach kurzer Schockphase legten die Bochumerinnen ihre anfängliche Nervosität komplett auf der Ersatzbank ab und Neslihan Caliskan glich in der 14. Spielminute zum 1:1 aus. Das Tor tat der Partie sichtlich gut. Vor allem die Bochumerinnen hatten nun ihre Angst abgelegt und drängten auf die Führung. Ein wirklich munteres Spielchen von Strafraum zu Strafraum begann und ließ die Fans auf beiden Seiten mitfiebern. In der 25. Spielminute brachte dann, Ceyda Yilmaz die Bochumerinnen erstmals mit ihrem 2:1 in Front. Mit diesem Spielstand ging es in die Halbzeitpause.

Die zweite Spielhälfte begann wie ein Paukenschlag, für die jungen Damen des VfL´s. Das Geschehen verlagerte sich mehr und mehr in Richtung des Bochumer Tores. Angriffswelle auf Angriffswelle rollte nun auf die Keeperin Jasmin Becker zu und das Mädchenteam um Trainerin Sabrina Gesell hatte sichtliche Mühe die knappe Führung zu halten. Nach zahlreichen erfolglosen Versuchen erzielte Adelina Nezir in der 61. Spielminute dann, den sehenswerten Ausgleich zum 2:2.

Doch die Zehnerinnen wollten mehr und setzten weiter auf Offensive. Schnelle Konterläufe über die Außenbahnen setzten die Gäste aus Bochum mächtig unter Druck und Hohenlimburg scheiterte mehrmals an der gut stehenden Torhüterin.

»Doch wie im normalen Leben, brachte eine einzige Situation in der letzten Minute die Wende im Spiel.«

In der 80. Spielminute überlief die Bochumerin Ceyda Yilmaz nach einem sehenswerten Konter und fast im Alleingang, die Abwehr der Zehnerinnen, umspielte die zögerliche Torhüterin und netzte ungehindert aus schrägstem Winkel in das leere Tor ein. Damit hatten die Mädchen um Zehner-Coach Thomas Gebauer nicht mehr gerechnet. Trotz einer Nachspielzeit war das Spiel nun gelaufen und die B-Juniorinnen des VfL Bochum feierten nach dreiundachtzig Minuten ihren 3:2-Erfolg sowie den Aufstieg in die Bezirksliga.

Autor:

Uwe Gutzeit aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen