JUGENDOBERLIGA 3 U12 OFFEN (JOL3U12O)
Neue Regel, DBB?

RE Baskets Schwelm – TSV Hagen 1860   119:7 (52:5)

Drittes Spiel, zweites Auswärtsspiel, ein drittes Mal kein voller Kader. Nicht dabei waren Mina, die zuhause gesund gepflegt wird, und Mathilda, die auf einem Wochenendtrip unterwegs war. Dafür gab Lina ihr Saisondebüt.

Vor dem Spiel sammelte man zusammen Ziele für dieses Spiel, wie zum Beispiel, mindestens 15 Rebounds zu holen oder sich so oft wie möglich auf den Ball zu schmeißen. Und die reine Mädelstruppe zu Beginn machte das gut. Letztlich fehlte nur das Glück beim Abschluss. Als Gegenstück durften dann die vier Jungs ihr Glück versuchen, beide machten ihren Job gut. Hielten sie die Schwelmer doch bei 10, respektive 9 Punkten. Offensiv blieben aber beide glücklos. Somit war es den Mädels vorbehalten die ersten Punkte der Hagener durch Freiwürfe zu erzielen. Man legte direkt einen Dreier nach. Jetzt hatte man Selbstvertrauen doch die Korblegermaschine hakte. Vielleicht wird das besser, wenn endlich die niedrigeren Körbe da sind. Ein Vorschlag wäre, dass die Korbleger aus dem Warm up direkt in das Ergebnis mit einberechnet werden, denn dort ist man komischer Weise viel treffsicherer.

Mit der Zeit ließ die Konzentration nach, sodass die Gastgeber viel zu einfache Punkte erzielen konnten. Und offensiv prägten viele Flüchtigkeitsfehler und unglückliche Situationen nun das Spiel. Man entwickelt eine Vorliebe für die rechte Ecke des Feldes, sogar wenn dort schon alle Spieler positioniert sind sucht man die Körperwärme der anderen 7 Spieler. Stimmt, es schüttete ja auch wie aus Eimern und der Winter nähert sich. Zum Schluss wurde es wieder besser, auch wenn man bei den Abschlüssen viel zu hektisch agierte. Noch dazu den freien Mann zu selten sah. Sinnbildlich ist, dass der letzte Angriff des Spiels gleichzeitig der beste war. Schöner Pass nach vorne, zwei Verteidiger gezogen, die freie Mitspielerin gefunden, Abschluss am Korb. Auch sinnbildlich, dass der Ball trotzdem nicht drin war.
Donnerstag steht dann der Sparkassen Cup in der Hasper Rundturnhalle an. Gegner der 60er sind die Gastgeber von Fortuna Hagen und der TV Hohenlimburg.

Für den TSV spielten:
Lina, Fabian, Ella, Marysol, Anna, Anisa, Kenai, Tobias, Ferdinand und Gizem

Autor:

Thomas Lubrich aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.