VfL Eintracht setzt weiter auf bewährten Vorstand

Der VfL Eintracht Vorsitzende Detlef Spruth zeichnete die Mitglieder Daniel Elsner, Anna-Lena Osebold, Reiner Friedrichs, Nikolay Jacob, Christian Meckert, Dieter Even, Marvin Rhode und Ernst Wilhelm aus. (Foto: Karsten-Thilo Raab)
  • Der VfL Eintracht Vorsitzende Detlef Spruth zeichnete die Mitglieder Daniel Elsner, Anna-Lena Osebold, Reiner Friedrichs, Nikolay Jacob, Christian Meckert, Dieter Even, Marvin Rhode und Ernst Wilhelm aus. (Foto: Karsten-Thilo Raab)
  • hochgeladen von Karsten-Thilo Raab

ontinuität wird beim VfL Eintracht Hagen auch im 151. Jahr des Bestehens groß geschrieben. Der Wehringhauser Traditionsverein, dessen Mitgliederzahl entgegen dem allgemeinen Trend im vergangenen Jahr auf 650 stieg, setzt weiter auf das bewährte Vorstandsteam. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung im Hagener Kegelcasino wurde Detlef Spruth als Vorsitzender ebenso einstimmig im Amt bestätigt wie seine beiden Stellvertreter Reiner Friedrichs und Ralf Wilke, der auch Technischer Leiter des Vereins ist. Komplettiert wird der Geschäftsführende Vorstand auch in den kommenden beiden Jahren durch die ebenfalls einstimmig wiedergewählten Volker Wulf (Geschäftsführer), Christian Kampmann (Finanzwart) und Karsten-Thilo Raab (Pressewart/Schriftführer). In ihrem Ämtern bestätigt wurden auch Sozialwart Dirk Wegener sowie die Abteilungsleiter Tanja Schäfer, Anna-Lena Osebold (beide Badminton), Petra Markowski (Gymnastik Damen/Turnen), Hartmut Dahlbüdding (Gymnastik Herren), Frank Schlaak (Handball), Wolfgang Schölling (Leichtathletik), Stefan Isenberg, Daniel Elsner (Tischtennis) sowie Kerstin Hasenburg (Volleyball). Zum neuen Kassenprüfer wurde neben Rolf Ashauer für den turnusmäßig ausscheidenden Walter Biermann einstimmig Tanja Schäfer bestellt. Zudem wurde der fünfköpfige Ehrenrat mit Manfred Freitag (Vorsitzender), Rolf Ashauer, Hartmut Dahlbüdding, Ernst Wilhelm und Erich „Teddy“ Wislaug im Amt bestätigt.
Wichtigster Tagesordnungspunkt war neben den Berichten des Vorstands und der Abteilungen die Verabschiedung einer neuen Beitragssatzung. Dabei sprach sich die Versammlung vor dem Hintergrund der seit Jahren gestiegen Kosten des Vereins und der künftig zu entrichtenden Energie- und Bewirtschaftungsabgabe an die Stadt Hagen für die Nutzung von Sportstätten einstimmig für eine moderate Anhebung zum 1. Januar 2015 aus. Kinder, Jugendliche und Auszubildende zahlen dann 72 Euro statt bisher 66 bzw. 60 Euro Jahresbeitrag, Erwachsene 120 Euro (vorher 102) und Familien 168 Euro (vorher 144 Euro). Zudem wird ein Beitrag für passive Mitglieder in Höhe von 102,00 Euro eingeführt.
Neben dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder Gustl Wilke, Erich Born, Oskar Koch, Eugen Nölle, Hansi Knäpper und Gerhard Thiessen standen auch Ehrungen für langjährige Mitglieder auf dem Programm. Für zehnjährige Vereinstreue wurden Kai Rainer Born, Daniel Elsner, Reiner Friedrichs, Oliver Frisan, Nikolay Jacob, Daniel Pries, Marvin Rohde, Moritz Senft und Jan Skorzik ausgezeichnet, für 25-jährige Treue Ulrich Kauermann, Anna-Lena Osebold und Elmar Siebert. Auf 50 Jahre im VfL Eintracht konnte Jürgen Scherf blicken, auf 60 Jahre Heinz Depka und Dieter Even und gar auf 65 Jahre Ernst Wilhelm. Zudem wurde Daniel Elsner aus der Tischtennisabteilung zum „Trainer des Jahres“ und der überaus engagierte Christian Meckert aus der Volleyballabteilung zum „Mitglied des Jahres“ gekürt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen