Deutscher Fassadenpreis 2016 für Wohnhaus in Hagen

Frau Annemarie Schünadel (Ev. Stiftung Volmarstein), Herr Michael Harde (Geschäftsführer Firma Stegemann GmbH), Herr Stefan Unger (Geschäftsführer Firma Stegemann GmbH), Frau Carla Klimke (Ev. Stiftung Volmarstein), Herr Martin Schulte (Technischer Leiter EWG Hagen eG) Frau Ingrid Wagner (Geschäftsführerin EWG Hagen eG)

 Frau Annemarie Schünadel (Ev. Stiftung Volmarstein), Herr Michael Harde (Geschäftsführer Firma Stegemann GmbH), Herr Stefan Unger (Geschäftsführer Firma Stegemann GmbH), Frau Carla Klimke
  • Frau Annemarie Schünadel (Ev. Stiftung Volmarstein), Herr Michael Harde (Geschäftsführer Firma Stegemann GmbH), Herr Stefan Unger (Geschäftsführer Firma Stegemann GmbH), Frau Carla Klimke (Ev. Stiftung Volmarstein), Herr Martin Schulte (Technischer Leiter EWG Hagen eG) Frau Ingrid Wagner (Geschäftsführerin EWG Hagen eG)

    Frau Annemarie Schünadel (Ev. Stiftung Volmarstein), Herr Michael Harde (Geschäftsführer Firma Stegemann GmbH), Herr Stefan Unger (Geschäftsführer Firma Stegemann GmbH), Frau Carla Klimke
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Bernd Hoffmann

Beim bekanntesten Wettbewerb um die farbgestaltete Fassade hat der Malerbetrieb Stegemann aus Hagen einen 3. Preis gewonnen.

Sein profilierter Entwurf für ein Hagener Wohnhaus gibt laut Jury eine geniale Antwort auf die Kernfragen guter Fassadengestaltung.

Straßenzüge mit drei- bis viergeschossigen Häusern aus der Nachkriegszeit gibt es bundesweit zuhauf. Die einfache Bauweise und ein simpler Anstrich machen sie oft gesichtslos. Was also tun, wenn eines dieser Häuser ein unverwechselbares Aussehen bekommen, dabei aber nicht aus der Reihe fallen soll? Dann können drei gut abgestimmte Grautöne, ein Weiß, ein zeitloses Himmelblau und deren wohlüberlegte Komposition entlang baulicher Gegebenheiten eine starke Lösung liefern. Das Wohnhaus in der Vinckestraße in Hagen ist dafür ein gutes Beispiel.

Die Jury des Deutschen Fassadenpreises 2016 belohnte diese frische, klare Arbeit mit einem 3. Preis in der Kategorie Wohn- und Geschäftshäuser. Somit zählt die Hagener Fassadengestaltung zu den bundesweit 17 besten Entwürfen, die sich im Teilnehmerfeld von fast 300 Einreichungen durchsetzen konnten. Die Gestalter dieser richtungsweisenden Arbeit nahmen ihre Auszeichnung im Rahmen der Jubiläumsgala zum Deutschen Fassadenpreis, der zum 25. Mal von Brillux ausgelobt wurde, entgegen; in dem Bewusstsein, zu den besten Gestaltern der Gebäudehülle zu gehören, die das Jahr 2015 hervorgebracht hat.

Die Stegemann GmbH ist ein ambitionierter Malerbetrieb, der durch seine Begeisterung für individuelles Farbdesign und einen besonders hohen Qualitätsanspruch auffällt. Das Fachhandwerker-Team um die beiden Malermeister Michael Harde und Stefan Unger bietet Bauherren die gesamte Palette rund um Fassaden- und Raumgestaltung sowie Wärmedämmung.

Der Gewinner und der Wettbewerb online:
www.fassadenpreis.de
www.stegemann-malermeister.de

Autor:

Bernd Hoffmann aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.