Morddrohung nach Ebay-Geschäft: Polizei warnt vor Erpressermasche

Der Erpresseranruf kam aus dem Libanon.
  • Der Erpresseranruf kam aus dem Libanon.
  • hochgeladen von Henrik Stan

Nachdem er ein Auto über die Internet-Börse Ebay verkauft hatte, sah sich ein 66-jähriger Mann aus Wetter massiven Drohungen ausgesetzt. Einen Tag nach Abwicklung des Geschäfts erhielt er einen Anruf: Das Fahrzeug sei beschädigt, die Reparatur koste 4.600 Euro.
Dann, so die Polizei im Ennepe-Ruhr-Kreis, wurden schlimme Kosequenzen angekündigt. Wenn er die Summe nicht zahle, werde seine Familie umgebracht.
Der Wetteraner erstattete Anzeige wegen Erpressung. Die Ermittlungen haben ergeben, dass die Rufnummer aus dem Libanon stammt. Bislang wurden rund 200 gleich gelagerte Fälle bundesweit registriert.
Einer tatverdächtigen Person kam die Polizei zwischenzeitlich auf die Schliche.
Zwar ist es in keinem der bekannt gewordenen Fälle zu Gewaltanwendung gekommen, doch die Polizei bittet, Fälle dieser Art sofort anzuzeigen und den finanziellen Forderungen auf keinen Fall nachzukommen.

Autor:

Henrik Stan aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.