Stiftung der Sparkasse Hagen zieht Bilanz

Für 2012 hatte die Stiftung der Sparkasse Hagen als Förder-schwerpunkt die „Kinder- und Jugendhilfe“ mitgeteilt und dazu insgesamt 50.000 Euro zur Verfügung gestellt.
„Wir hatten uns natürlich viele Anfragen gewünscht. Die Anzahl der Anträge war dann aber doch überraschend. Allerdings überzeugten die meis-ten Anfragen mit so tollen Projekten und Konzepten, dass wir den ausgelobten Betrag noch mal deutlich aufgestockt haben.“ so Wolfgang Röspel, Vorsitzender des Stiftungskuratoriums. Insgesamt hat die Stiftung im Jahr 2012 an direkten Hilfen für Kinder und Jugendliche nun über 117.000 Euro zugesagt. Von weiteren 46.000 Euro Stiftungszusagen in 2012 profitieren die jungen Menschen zusätzlich. „Besser kann die Stiftung der Sparkasse Hagen nicht helfen. Viele Projektträger mit guten Ideen - so haben wir uns die Wirkung des Förderschwerpunktes gewünscht!“ zieht Frank Walter, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Hagen ein ausgesprochen positives Resümee.Und Wolfgang Röspel und Frank Walter setzen auf diesen Erfolg auf: „Wir möchten hier anknüpfen und weiter ermutigen, uns mit guten, nachhaltigen Ideen für Kinder und Jugendliche anzusprechen. Das Stiftungsmotto „Fördern. Unterstützen. Zukunft sichern.“ trägt sich über die Unterstützung der Jüngsten in unserer Gesellschaft einfach in alle Bereiche der Hagenerinnen und Hagener.“Anträge an die Stiftung können formlos gestellt werden, gerne per e-Mail an stiftung@sparkasse-hagen.de.Heute wurde nun ein Förderprojekt aus 2012 beispielhaft für die vielen geförderten Dinge der Öffentlichkeit übergeben:In der Trägerschaft des Jugendringes Hagen konnten dank der Unterstützung durch die Stiftung der Sparkasse Hagen zwei neue Luftspielgeräte nebst Transportanhänger angeschafft werden: Ein sogenannter „Bungee Run“ und eine klassische Hüpfburg. Diese Geräte stehen nun über den Jugendring für Veran-staltungen mit Kindern zur Verfügung. Ansprechpartner hierfür ist Herr Uwe Grabowski, Bildungsreferent beim Jugendring Hagen, unter Tel. 3492025. Eine Miete fällt nicht an, lediglich eine Pauschale für Auf- und Abbau in Höhe von 250 Euro für beide Spielgeräte muss eingeplant werden.Weitere Beispiele von Förderzusagen der Stiftung der Sparkasse Hagen aus den letzten Monaten unterstreichen die erfolgreiche Bilanz: 20.000 Euro für die Instandsetzung der Skateboard-anlage in Haspe, 15.000 Euro an die Kompetenzagentur der Diakonie, 1.095 Euro für das Kindergartenprojekt „Haus der kleinen Forscher“, insgesamt 16.000 Euro für diverse Einzelprojekte in Kindergärten, Schulen und Kinderheimen, 35.000 Euro für das Eltern-Kind-Cafe in Wehringhausen und 10.000 Euro für die Aktion „Sicher zur Schule“ der Hagener Verkehrswacht.Ingesamt konnten aus Stiftungsmitteln im letzten Jahr 25 Einzelprojekt gefördert werden und auch in 2013 haben bereits 15 Projekte Förderzusagen über insgesamt 44.000 Euro erhalten.

Autor:

Lokalkompass Hagen aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.