Mehr als 60 Helfer nahmen am Clean Up Hagen in Wehringhausen teil
Frühjahrsputz auf Hagens Straßen

Die helfenden Hände nach getaner Arbeit.
4Bilder
  • Die helfenden Hände nach getaner Arbeit.
  • Foto: Patrick Schürfeld
  • hochgeladen von Linda Sebode

Zigarettenstummel auf der Straße und Kaugummi auf dem Bürgersteig gehören zum alltäglichen Stadtbild. Um die Stadt bei ihren Bemühungen, diesen Müll zu beseitigen, zu unterstützen, wurde die Aktion Clean Up Hagen ins Leben gerufen. Am vergangenen Samstag trafen sich umweltbewusste Menschen, um in Wehringhausen Müll einzusammeln. Die erste von vielen geplanten Aufräumaktionen in diesem Jahr. Als Dankeschön gab es Kuchen und Pizza für die Helfer.

Mit Aktionen wie dem Clean Up Hagen am vergangenen Samstag im Stadtteil Wehringhausen wollen umweltbewusste Menschen ein Zeichen setzen gegen die Müllverschmutzung unserer Umwelt. Dazu aufgerufen hatten die Veranstalter Mudda Natur Design, Hatopia, Liebenswertes Wehringhausen,
Fridays for Future Hagen, der Jugendring Hagen und der Grüne Stern Wehringhausen.

Über 60 Menschen, überwiegend junge Leute, folgten dem Aufruf. Ausgestattet mit Handschuhen, Greifzangen und Müllbeuteln zogen sie drei Stunden lang durch Wehringhausen und sammelten jeden Zigarettenstummel, jedes Bonbonpapier und noch wesentlich größeren Müll ein, den sie finden konnten. Unterstützt wurde die Aktion vom Hagener Entsorgungsbetrieb, der die Hilfsmittel zur Verfügung stellte.

Auftakt für weitere Müllsammelaktionen

Das Clean Up am vergangenen Samstag bildete den Auftakt für viele weitere geplante Putzaktionen in diesem Jahr. Diese sollen im gesamten Stadtgebiet von Hagen durchgeführt werden. „Wir sammeln dort, wo es nötig ist und besonders viel Müll produziert wird. Unser Ziel ist es, den Menschen ins Bewusstsein zu rufen, ihren Müll richtig zu entsorgen und ihren Stadtteil sauber zu halten“, so Mitorganisator Gamal Hallak von Hatopia.

Mit der Aktion haben die Teilnehmer und Organisatoren gezeigt, dass es auch anders geht. Dass es anderes gehen muss. „Man wird beim Aufsammeln des Mülls zwar oft komisch angeguckt, allerdings zeigen auch viele Menschen ihre Wertschätzung für das, was man tut“, freut sich Hallak.

Erfreulich hohe Teilnehmerzahl

Mit gutem Beispiel voranzugehen, motiviert hoffentlich noch mehr Menschen ihren Müll richtig zu entsorgen und beim nächsten Clean Up Hagen mitzumachen. Bereits am vergangenen Wochenende konnten sich die Organisatoren im Vergleich zur vorherigen Veranstaltung über eine deutlich gestiegene Teilnehmerzahl freuen.

So viel Engagement wurde belohnt: Im Anschluss an die Putzaktion gab es für die mehr als 60 Helfer Pizza und Kuchen im Stadteilladen. Denn drei Stunden lang Müll von der Straße einzusammeln ist ganz schön anstrengend. Für eine saubere Stadt ist es die Anstrengung aber allemal wert.

Weitere Informationen zur Aktion finden Sie bei Facebook.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen