Vergessene Schätze
Mit alten Handys für mehr Gerechtigkeit sorgen

 

Umweltberaterin Ingrid Klatte bei der Verbraucherberatungsstelle (Mitte) und Eine Welt Promotorin Claudia Eckhoff (re.) vom AllerWeltHaus schafften mit Hilfe von Jana Hintze, Bundesfreiwillige am AllerWeltHaus, die gesammelten Handys zur Post. Foto: AllerWeltHaus


  • Umweltberaterin Ingrid Klatte bei der Verbraucherberatungsstelle (Mitte) und Eine Welt Promotorin Claudia Eckhoff (re.) vom AllerWeltHaus schafften mit Hilfe von Jana Hintze, Bundesfreiwillige am AllerWeltHaus, die gesammelten Handys zur Post. Foto: AllerWeltHaus
  • hochgeladen von Andrea Rosenthal

HAGEN. An ihren Schatzkisten voller alter Handys hatten sie kürzlich schwer zu schleppen. Ein hoher Stapel an prallgefüllten Sammelbehältern musste von der Potthofstraße zur nächsten Poststation transportiert werden. Ohne Sackkarre und Bollerwagen hätten Ingrid Klatte, Umweltberaterin bei der Hagener Verbraucherberatungsstelle, Jana Hintze (Bundesfreiwillige) und Claudia Eckhoff, eine Welt Promotorin, beide vom AllerWeltHaus, die gewichtige Last kaum vom Fleck gekriegt.

„Diese Menge an Altgeräten ist wieder in kurzer Zeit zusammengekommen“, sagt Claudia Eckhoff. „Meistens werden einzelne Handys abgegeben, aber oft genug kommt auch gleich eine ganze Tüte oder ein Schuhkarton voll.“

Hart erkämpfteHandy-Rohstoffe

Handys sind aus dem Alltag nicht wegzudenken. Allein in Deutschland wurden im Jahr 2018 etwa 23 Millionen neue Handys gekauft. Viele Geräte werden aber nur 1,5 bis 2 Jahre genutzt und dann ersetzt.

Ausgediente Mobiltelefone verschwinden oft in der Schublade und bleiben dort. Etwa 124 Millionen alte Handys befinden sich ungenutzt in deutschen Haushalten. Doch die kleinen „Schatzkisten“ enthalten wichtige Rohstoffe. Sie sind zu wertvoll, als dass sie ungenutzt bleiben sollten, auch weil die Rohstoffgewinnung massive Probleme verursacht. Ingrid Klatte erklärt: „Ein Beispiel ist Coltan: Ohne Coltan gäbe es weltweit Funkstille. Als Tantal kommt es in Handys zum Einsatz. Doch die hohe Nachfrage hat ihren Preis. Vor allem im Ost-Kongo kämpfen Rebellen und Soldaten seit Jahren um die Kontrolle über die Rohstoffe. Unter der Gewalt leiden die Menschen massiv, besonders Frauen und Kinder.“

Sammeln und recyclen

Alte Handys ordnungsgemäß zu recyceln ist eine wichtige Maßnahme, um wertvolle Rohstoffe (zum Beispiel Gold, Silber, Platin) zurückzugewinnen, aber auch um illegalen Export von Elektroschrott zu vermeiden. In Ghana zertrümmern und verbrennen Kinder und Jugendliche alte Elektrogeräte mit bloßen Händen, um mit den verwertbaren Resten ihren Lebensunterhalt zu bestreiten – mit verheerenden Folgen für ihre Gesundheit und die Umwelt.

Die Handyaktion NRW bietet sinnvolle Alternativen. In Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom und gefördert aus Mitteln des kirchlichen Entwicklungsdienstes durch Brot für die Welt werden gebrauchte Handys gesammelt. Die Geräte werden geprüft, möglichst weiterverwertet etwa in vielen Gebieten Afrikas, in denen es gar kein Festnetz gibt, oder sie werden professionell recycelt und dann entsorgt.

Mit dem Erlös unterstützen Brot für die Welt und die Vereinte Evangelische Mission (VEM) Menschenrechtsprojekte in Südafrika, der Demokratischen Republik Kongo und auf den Philippinen. Claudia Eckhoff ergänzt: „Unter anderem hilft das Geld, ehemalige Kindersoldaten auszubilden und ihnen einen Weg in ein friedliches ziviles Leben zu ermöglichen.“

Sowohl in der Verbraucherzentrale im Volkspark als auch im AllerWeltHaus an der Potthofstraße 22 können gebrauchte Handys abgegeben werden. „Wir rechnen damit, dass spätestens nach Weihnachten viele ausrangierte Handys zu uns finden werden und wir bald wieder Bollerwagen und Sackkarre bemühen dürfen – für mehr Gerechtigkeit“, sind Ingrid Klatte und Claudia Eckhoff überzeugt.

Autor:

Lokalkompass Hagen aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen