Björn Freitag kocht in Hagen
Sternekoch trifft Suppenküche: Fernsehkoch Björn Freitag überrascht Helfer und Besucher

Das Foto zeigt (v.l.) Karin Vogeler, Prof. Dr. Theo Scholten (beide Vorstand Suppenküche), Moderatorin Anne Willmes, Sternekoch Björn Freitag und Ulrich Kramm (Vorstand Suppenküche).
  • Das Foto zeigt (v.l.) Karin Vogeler, Prof. Dr. Theo Scholten (beide Vorstand Suppenküche), Moderatorin Anne Willmes, Sternekoch Björn Freitag und Ulrich Kramm (Vorstand Suppenküche).
  • Foto: Sebode
  • hochgeladen von Lokalkompass Hagen

Damit hatten die ehrenamtlichen Helfer der Hagener Suppenküche nicht gerechnet: Sternekoch Björn Freitag kam vorbei, um mitzukochen. Im Rahmen der Serie „Applaus, Applaus“ des WDR Fernsehens war der Spitzenkoch zu Gast in der Hagener Suppenküche. Damit wollte er den Ehrenamtlichen und Besuchern eine Freude machen. Das ist ihm gelungen.

An fünf Tagen die Woche verköstigen insgesamt 75 Helfer Menschen, die auf eine warme Mahlzeit der Suppenküche angewiesen sind. Dazu stehen die wechselnden Teams aus 15 Leuten an jedem Öffnungstag rund sechs Stunden in in der Küche. Bis zu 300 Portionen vorzubereiten, ist dabei keine Seltenheit.
„Gerade gegen Ende des Monats kochen die Mitarbeiter schon mal mehr, denn dann kommen auch mehr Besucher. Bei vielen wird das Geld knapp. Der Wunsch nach einer warmen Mahlzeit aber bleibt“, so der Vorstand der Hagener Suppenküche Ulrich Kramm.
Diesen Wunsch erfüllen die ehrenamtlichen Mitarbeiter Tag für Tag. Dass ihre Hilfe von Herzen kommt, ist spürbar. Denn trotz stressiger Situationen wird viel gelacht, freundlich serviert und mit den Gästen gequatscht. Alles vollkommen unentgeltlich.
Mit der Aktion „Applaus, Applaus“ des WDR soll ihnen etwas zurückgegeben werden. Was liegt da näher, als sich von einem Spitzenkoch wie Björn Freitag unter die Arme greifen zu lassen? „Das ist ein klasse Projekt und ich hoffe, damit die Männer und Frauen, die hier arbeiten, weiter zu motivieren. Denn es ist wichtig auch mal an die Menschen zu denken, die die Suppenküche hier managen“, betont Freitag.
Gemeinsam mit Moderatorin Anne Willmes und dem Hagener Suppenküchen-Team zauberte der Fernsehkoch einen winterlichen Eintopf aus regionalem Gemüse mit deftigem Rindfleisch. Das i-Tüpfelchen bildete ein Birnentiramisu zum Nachtisch. Anders als gewohnt speisten die Besucher der Suppenküche diesmal an einer festlich gedeckten Tafel.
Die weihnachtlich geschmückten Tische und gemütliches Kerzenlicht sorgten für ein besonderes Ambiente.
Die 70-jährige Ilona besucht die Suppenküche regelmäßig und kennt Björn Freitag aus dem Fernsehen. „Vor lauter Aufregung konnte ich nur einen Teller essen. Dass so was mal gemacht wird für die Gäste, finde ich ganz toll“, zeigte sie sich im Anschluss an das Essen ganz gerührt.
Ein Tag, der für sie, die rund 150 anderen Gäste und die ehrenamtlichen Helfer in schöner Erinnerung bleibt. Noch einmal Revue passieren lassen, können sie ihn am 23. Dezember um 18 Uhr im WDR Fernsehen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen