Herausforderung im Norden: Phoenix Hagen gegen Artland Dragons

Anzeige

Am dritten Spieltag der 2. Basketball-Bundesliga geht es für Phoenix Hagen zu den Artland Dragons. Sprungball ist am Sonntag, 7. Oktober, um 17 Uhr in der Artland Arena (Jahnstraße 19 in Quakenbrück). Das Duell Hagen gegen Quakenbrück gab es zuletzt häufiger in der ersten Basketball-Bundesliga. Nach einem Neustart auf beiden Seiten begegnen sich die Traditionsclubs nun wieder eine Spielklasse tiefer.

Das Team von Phoenix-Headcoach Kevin Magdowski wird am Sonntag mit zehn Spielern im Artland auflaufen: Die Perspektivspieler Max Fouhy, Tobias Wegmann und Emil Loch werden die Auswärtsfahrt nicht antreten. Zudem zehrt Marco Hollersbacher weiterhin an seiner Knieverletzung aus der Vorbereitung. Für die anderen Spieler hat Coach Magdowski eine klare Botschaft parat: „Wir müssen einfach besser spielen als letzte Woche gegen Chemnitz, um bei den Artland Dragons eine Chance zu haben.“
Quakenbrück konnte die ersten beiden Saisonspiele gegen die PS Karlsruhe LIONS (78:67) und die VfL Kirchheim Knights (67:60) für sich entscheiden. Vor allem ein alter Hagener Bekannter lief zu Saisonbeginn heiss: Chase Griffin knackte in beiden Partien die 20-Punkte-Marke und war damit deutlich an den Erfolgen seines neues Teams beteiligt. „Es wird zwar nicht einfach, aber wir müssen versuchen, Chase Griffin nicht zum Wurf kommen zu lassen“, lautet Magdowskis Plan für seine Feuervögel. „Zudem gilt es, die Kreise von Pierre Bland einzuengen.“
Ob es den Feuervögeln gelingen kann, die Drachen in Schach zu halten, können Phoenix-Fans unter airtango.live per Livestream verfolgen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.