"Ich hasse NRW" - 20-Jähriger rastet im RE 2 aus
Bundespolizei nimmt jungen Mann am Halterner Bahnhof fest

Haltern. Kein "Freund" des bevölkerungsreichsten Bundeslandes war offensichtlich ein 20-jähriger Mann aus Norddeutschland, den Einsatzkräfte der Bundespolizei gestern Nachmittag (8. Juni) in eine Klinik einlieferten. Der deutsche Staatsangehörige soll im RE 2 mehrere Reisende bedroht und zudem versucht haben, einen Müllbehälter anzuzünden.

Gegen 17 Uhr wurde die Bundespolizei über den Mann informiert, der im RE 2 mehrere Reisende bedroht haben soll. Am Bahnhof Haltern am See konnten Einsatzkräfte der Polizei Recklinghausen den Mann festnehmen.Nach Angaben von Zeugen soll dieser in dem Zug mehrfach geäußert haben, dass er NRW hassen würde. Weiter soll er in einem Abteil gegen Türen und Sitze getreten und gegen eine Überwachungskamera geschlagen haben.
Nachdem Mitreisende nicht auf das Verhalten des 20-Jährigen reagierten, soll er versucht haben, einen Müllbehälter in dem Zug anzustecken.
Bundespolizisten übernahmen den Mann am Bahnhof und brachten ihn zum Bundespolizeiwache nach Recklinghausen. Dort konnte ermittelt werden, dass der 20-Jährige, der aus dem Großraum Bremen stammt, von den Staatsanwaltschaften in Hagen, Essen, Bremen, Bremerhaven und Verden gesucht wurde. Diese interessieren sich für den Aufenthaltsort des 20-Jährigen, weil sie ihn mit mehreren Straftaten in Verbindung bringen.

Für die Bundespolizei war der Mann ebenfalls kein Unbekannter. Auch hier wurde er bereits in 26 Fällen aktenkundig. Aufgrund seines Verhaltens wurde später ein Arzt und das Ordnungsamt hinzugezogen, welche den Mann in eine Klinik einwiesen.  Die Bundespolizei leitete gegen den 20-Jährigen ein Strafverfahren wegen Bedrohung, Nötigung und versuchter Brandstiftung ein.

Autor:

Michael Menzebach aus Haltern

Michael Menzebach auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen