Künstler Friedrich Georg Schmidt verkauft für den guten Zweck
Ausstellung zeigt Römer-Skulpturen in Haltern

Friedrich Georg Schmidt vor der Vitrine mit seinen Kunstwerken in der Stadtsparkasse.
6Bilder
  • Friedrich Georg Schmidt vor der Vitrine mit seinen Kunstwerken in der Stadtsparkasse.
  • Foto: Antje Bücker
  • hochgeladen von Antje Clara Bücker

Sie kommen bewaffnet mit Schwertern, Äxten und Schilden daher – die Römer-Figuren aus dem Atelier des Künstlers Friedrich Georg Schmidt. Einen Monat lang zieren sie das Foyer der Stadtsparkasse in Haltern.

Hergestellt sind sie aus Rundeisen und Stahlblechen, die Schmidt zum Teil aus Schrott bezieht. Sein Handwerk hat er im Kunsthof Nordkirchen bei der Künstlerin Regina Rostalski erlernt. Seitdem stehen seine Werke in zahlreichen Gärten und Häusern. Dass sie im Freien Rost und Patina ansetzen, ist gewollt. Sie “altern in Schönheit“. Schmidt arbeitet sowohl in Nordkirchen als auch im Künstlerhof Lavesum. Neben Metallskulpturen entstehen dort auch seine Airbrush-Bilder.

Die Figuren zeigen aber nicht nur Feldherren aus römischer Zeit, sondern thematisieren auch die Psyche des Menschen, wie etwa seine Werke “Balance halten“ und “Missmutige Kröte“, welche ebenfalls in Haltern zu sehen sind. Jeweils die Hälfte der Erlöse aus den Verkäufen wird dem LWL Römermuseum und dem psychologischen Beratungszentrum PBZ gespendet.

In Haltern am See stellt der Künstler seit Montag im Foyer der Stadtsparkasse an der Koeppstraße 2 aus. Die Ausstellung ist noch bis Mitte März zu den Öffnungszeiten der Sparkasse zu besichtigen.

Mehr vom Künstler Friedrich Georg Schmidt ist zu finden auf:
www.friedrich-georg-schmidt.de/

Autor:

Antje Clara Bücker aus Haltern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen