Klassik für Kids auch in Haltern und Dülmen ausverkauft

Die erste Konzerthälfte des diesjährigen Europäischen Klassik Festivals ist gerade vorbei, da deutet sich weiter an, dass auch die zweite Hälfte ein großer Erfolg zu werden scheint. Nach den „Klassik für Kids“ Konzerten in Marl und Bottrop sind nun auch die Konzerte in Haltern und Dülmen ausverkauft! Insgesamt sind damit nun sieben der bis dato 14 feststehenden Vorstellungen voll besetzt, da in Gladbeck die Volksbank Ruhr Mitte 550 Kinder zum Konzert einlädt. „Damit deutet sich wieder klar an, dass „Klassik für Kids“ auch in diesem Jahr zu den größten, wenn nicht sogar die größte Kinderkonzertreihe in Deutschland sein dürfte. Wir sind hocherfreut über den Zuspruch und werden in diesem Sinne weiterarbeiten“ so Festivalgründer Hubert Schulte- Kemper. Für die Konzerte in Gelsenkirchen am 11. Oktober am Max- Planck- Gymnasium, am 19. Oktober am Heriburg Gymnasium in Coesfeld, am 8. November am St. Josef Gymnasium in Bocholt und am 14. November im Vennehof in Borken sind Karten weiter erhältlich. Beginn ist jeweils 10.15 Uhr. Sollten zwei Konzerte an einem Tag stattfinden, wird das erste Konzert um 9.00 Uhr stattfinden und das zweite um 10.30 Uhr. Im diesjährigen Stück geht es um die spannende Geschichte und die verblüffenden Kunststücke des berühmten Zauberkünstlers Alexander Heimbürger. Der 1819 in Münster geborene Zauberer bereiste als „Herr Alexander“ zehn Jahre lang Nord- und Südamerika. Selbst im Weißen Haus und im Kaiserpalast von Brasilien durfte der Magier auftreten. Mit nur einem einzigen Pistolenschuss konnte er hundert Kerzen auspusten und sein Zaubertrick „Das Wunder von Hindustan“ war die erste große Schwebevorführung. Er war so berühmt, dass ihn der Schriftsteller Herman Melville in seinem berühmten Roman „Moby Dick“ erwähnt. Natürlich war „Herr Alexander“ auch ein brillanter Aufschneider, jemand der wusste wie man mit Schein und Sein gekonnt experimentiert. Präsentiert wird das Musiktheaterstück vom Pindakaas Saxophon Quartett und dem Schauspieler Frank Dukowski. Im Gepäck haben die Musiker Musik von Robert Schumann, Claude Debussy und vielen anderen großen Klassikern, aber auch Jazz und südamerikanische Musik. Die Musiker schlüpfen mal in die Rolle einer Zirkuskapelle oder eines Bänkelsängers, mal in die eines galanten Bordorchesters auf einem Atlantikdampfer. Die Kinder werden also eine spannende und abwechslungsreiche magisch-musikalische Weltreise erleben, die phantasievoll in die Welt der alten Jahrmärkte und Varietés entführt.

Autor:

Michael Menzebach aus Haltern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.