MUSIK IM RÖMERmuseum
Konzert verspricht Hochklassiges

Klarinettist Simon Degenkolbe.
2Bilder

Haltern. Mit einem bestimmt hervorragenden Konzert endet diese Saison der Reihe „MUSIK IM RÖMERmuseum“. Am 13. März treten im LWL-Römermuseum ab 20 Uhr der Klarinettist Simon Degenkolbe (Jahrgang 1995) und der Pianist Helge Aurich (Jahrgang 1985) mit einem ebenso anspruchsvollen wie abwechslungsreichen Programm auf.

Aurich begann bereits im Alter von vier Jahren mit dem Klavierspiel. Nach einem Jungstudium an der Musikhochschule Freiburg studierte er ab 2004 an der Hochschule für Musik in Rostock. Er schloß dort sein Studium im künstlerischen und pädagogischen Bereich mit Bestnoten und Auszeichnung ab. Der Pianist ist mehrfacher Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe. Seit 2013 ist er Dozent an der Musikhochschule Stuttgart.  Der noch im Studium befindliche Degenkolbe ist bereits jetzt ein brillanter Klarinettist, dessen Spiel ausdrucksstark und virtuos ist. Er ist daher auch Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes und gewann im Jahr 2017 den GWK-Förderpreis. Gemeinsam sind diese beiden Musiker eine Idealbesetzung.  Ab sofort können Karten für das Konzert direkt im LWL-Römermuseum während der Öffnungszeiten an der Kasse zum Preis von 18 Euro bzw. ermäßigt 15 Euro (für Personen bis 25 Jahre und GWK-Mitglieder) erworben werden. Eine telefonische Vorbestellung oder Reservierung ist nicht möglich.

Klarinettist Simon Degenkolbe.
Pianist Helge Aurich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen