Stiller Holocaustgedenktag in Haltern

2Bilder

Haltern. Der Holocaustgedenktag, den die Stadt Haltern am See stets am 27. Januar begeht, kann aufgrund der Corona-Epidemie nicht wie gewohnt stattfinden. „Trotzdem ist es mir ein Anliegen, an die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz und an die Gräueltaten der Nationalsozialisten zu erinnern“, erklärt Bürgermeister Andreas Stegemann. Deshalb wird er – ähnlich wie zum Volkstrauertag im November – in aller Stille ein Gesteck am Jüdischen Friedhof niederlegen.

Autor:

Michael Menzebach aus Haltern

Michael Menzebach auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen