Haltern - Natur + Garten

Beiträge zur Rubrik Natur + Garten

Zwischen den Lippe-Kilometern 43,1 und 44,4 befindet sich der Bauabschnitt Nord II. Dort wird der Deich bis zu 200 Meter weit zurück ins Hinterland verlegt, um eine 17 ha große Auenlandschaft zu schaffen.
Foto: Team Vermessung/EGLV
3 Bilder

Bauabschnitt Nord II vor Weihnachten fertig
Rückbau des alten Deichs beginnt im kommenden Jahr

Haltern am See/Marl. Mit den Bauarbeiten des Bauabschnittes Nord II in HaLiMa (Haltern-Lippramsdorf/Marl) hatte der Lippeverband im Frühjahr dieses Jahres begonnen. Im Fokus stand der Umschluss der Druckrohrleitung der Pumpwerke Haltern-Lippramsdorf und Haltern-Mersch und die Verlegung eines Auslaufbauwerkes im November. Am 23. Dezember, also noch vor Weihnachten, schließt der Lippeverband die Hauptarbeiten ab. Der neue Deich bietet dann umfangreichen Hochwasserschutz. Ab dem 4. Januar folgt...

  • Haltern
  • 21.12.21
Mit dem Neubau der Hochwasser-Schutzdeiche an der Lippe zwischen Haltern-Lippramsdorf und Marl stellt der Lippeverband den Hochwasserschutz in dieser Region langfristig auf eine solide Grundlage. Foto: Hans Blossey
3 Bilder

Jahreshauptversammlung des Lippeverbandes
Vierte Reinigungsstufe für ausgewählte Kläranlagen an der Lippe

Haltern/Dorsten. Die Hochwasserereignisse der vergangenen Monate, aber auch steigende Anforderungen an die Gewässergüte, machen die große gesellschaftliche Relevanz der Wasserwirtschaftsverbände deutlich. Bei der Jahreshauptversammlung des Lippeverbandes waren der regionale Hochwasserschutz und der stufenweise Ausbau mit der vierten Reinigungsstufe zentrale Themen, über die der Verband informierte. Unter Einhaltung strenger Corona-Hygieneregeln fand die Versammlung jetzt in der Stadthalle Unna...

  • Haltern
  • 25.11.21
  • 1
Die Anschlüsse der Druckrohrleitungen der Pumpwerke müssen neu verlegt werden. Diese werden so über den neuen Deich geführt, dass Radfahrer sie nach Abschluss der Arbeiten überfahren können. Wo aktuell der neue Deich circa 100 Metern vor dem Oelder Weg endet, steht der Anschluss der Druckrohrleitungen noch aus – danach kann der Deich in Richtung Süden weitergebaut werden. Rechts im Bild sieht man den neuen Deich, oben links ein Stück der Lippe, der alte Deich liegt dazwischen. Das neue Auslaufbauwerk ist in der Bildmitte zu sehen. Foto: Team Vermessung / EGLV
2 Bilder

HaLiMa: Umschluss der Druckrohrleitungen macht, Sperrung des Radwegs notwendig
Hochwasserschutz bleibt auch während Deichöffnung sichergestellt

Haltern-Lippramsdorf/Marl. Nächster Schritt beim Deichbauprojekt HaLiMa: Die neue Lage des Deiches, der westlich des Oelder Wegs in Haltern-Lippramsdorf nahezu fertiggestellt ist, macht eine Verlagerung eines Auslaufbauwerks notwendig. Aus diesem Grund öffnet der Lippeverband ab Montag, 22. November, den alten Deich. Dadurch ist der Fahrradweg der Römer-Lippe-Route, die auf dem Deich entlangführt, unterbrochen und eine Umleitung ist bis Ende Februar 2022 über die Sandstraße und den Oelder Weg...

  • Haltern
  • 16.11.21
Am Sonntag, 14. November 2021, bietet die Biologische Station Kreis Recklinghausen um 10:00 Uhr eine herbstliche Literaturführung an.

Spaziergang für Literaturinteressierte
Herbstliche Literaturführung an der Biologischen Station in Lembeck

Am Sonntag, 14. November 2021, bietet die Biologische Station Kreis Recklinghausen um 10:00 Uhr eine herbstliche Literaturführung an. Die Natur mit ihrer Tier- und Pflanzenwelt, den Landschaften und den Elementen ist eines der großen Themen der Dichtung. Bei einem ca. 1,5 stündigen Spaziergang können Natur- und Literaturinteressierte sich durch die herbstliche Umgebung der Biologischen Station in Lembeck begleiten lassen und Bewohnern von Feld und Flur naturkundlich und literarisch begegnen....

  • Dorsten
  • 05.11.21
  • 1
  • 1
Mit globalen und sozialen Aspekten der Nachhaltigkeit beschäftigen sich die TeilnehmerInnen des diesjährigen Herbstkurses im KönzgenHaus.
3 Bilder

Herbstkurs-TeilnehmerInnen erleben das Prinzip der solidarischen Landwirtschaft hautnah
Regional, saisonal, nachhaltig und persönlich

Haltern. Mit globalen und sozialen Aspekten der Nachhaltigkeit beschäftigen sich die TeilnehmerInnen des diesjährigen Herbstkurses im KönzgenHaus - insbesondere mit der nachhaltigen und solidarischen Lebensweise. Die gemeinsame Exkursion zum Demeterhof Entrup 119 war für alle 16 BesucherInnen eine tolle Gelegenheit, sich live vor Ort anzusehen, wie moderner solidarischer Ökolandbau funktioniert. Das Prinzip ist einfach, erklärt Luca Michelsen beim Workshop vor Ort: Der Demeterhof Entrup 119 ist...

  • Haltern
  • 27.10.21
Carla Große-Kreul von der Abteilung Fluss und Landschaft bei EGLV, Prof. Dr. Uli Paetzel, Vorstandsvorsitzender von EGLV, Dr. Heide Naderer, Landesvositzende des NABU und Manuela Menn, Leitung der Regionalstelle Ruhrgebiet und Projektkoordinatorin beim NABU, trafen sich zum Auftakt der Kooperation.

EGLV und NABU starten Kooperation
Interessierte können bei Arten- und Umweltschutz mitmachen

Umweltschutz, Umgang mit den Folgen des Klimawandels oder Biodiversität – Themen, die sich der Naturschutzbund NABU, die Emschergenossenschaft und der Lippeverband (EGLV) als große Verbände in Nordrhein-Westfalen auf die Fahne geschrieben haben. Im Rahmen einer Kooperation, die offiziell in diesem Jahr begonnen hat, bringt sich der NABU NRW jetzt unter anderem aktiv in die Umsetzung des Biodiversitätsprogramms von EGLV ein. „Wir sind stolz, im Rahmen dieser Kooperation mit dem NABU einen...

  • Dorsten
  • 21.10.21
Lisa Ellenberger (l.) und Leonie Bley (2.v.l.) von der Unteren Naturschutzbehörde des Kreises Recklinghausen übergeben Dirk (2.v.r.), Jessica (r.) und Rafael Siebert das erste Vestische Geburtsbäumchen in diesem Jahr.

Apfelbaum für Tochter Lily
Erstes Vestisches Geburtsbäumchen abgeholt

Am Dienstag, 19. Oktober, ist die Abholung der Vestischen Geburtsbäumchen gestartet, die der Kreis allen Neugeborenen des Jahres 2021 schenkt. Wer in diesem Jahr ein Baby bekommen hat oder noch bekommen wird, sollte sich schnell beim Kreis Recklinghausen melden und noch bis Sonntag, 24. Oktober, einen Termin vereinbaren: per Mail an Geburtsbaeumchen@kreis-re.de oder telefonisch unter 02361/53-6008. Als erste hat Familie Siebert aus Recklinghausen einen regionalen Apfelbaum für ihre neugeborene...

  • Dorsten
  • 20.10.21
Über die eingebettete Karte im EGLV-Mängelmelder können Bürgerinnen und Bürger direkt sehen, in welchen Gebieten bereits Hinweise bei Emschergenossenschaft und Lippeverband eingegangen sind. Die unterschiedlichen Symbole stehen dabei für die verschiedenen Beschwerdekategorien, die im System hinterlegt sind. Neue Meldungen erhalten zunächst einen gelben Marker – wenn die Bearbeitung beendet ist, wechselt die Farbe zu grün. Mit einem Klick auf das Symbol erhalten die Nutzenden weitere Informationen zum jeweiligen Sachverhalt.

Neuer Mängelmelder für Emscher und Lippe
Aufmerksame Bürgerinnen und Bürger können Hinweise direkt an Wasserverbände übermitteln

Ab sofort bieten die Regionen-Entwickler ein neues digitales Mängelmelder-System an: Aufmerksame Bürgerinnen und Bürger können künftig Hinweise, aber auch Beschwerden, neben den bekannten Kommunikationswegen direkt online über den neuen Mängelmelder an Emschergenossenschaft und Lippeverband (EGLV) übermitteln. Erreichbar ist der EGLV-Mängelmelder im Internet unter www.eglv.de/hinweis oder über die bekannte Mängelmelder-App. Auf beiden Plattformen kann das Formular für ein neues Anliegen...

  • Dorsten
  • 20.10.21
Auch ihr Lebensraum wird in Deutschland immer seltener: Die Blauschwarze Holzbiene – die mit Abstand größte Bienenart in Deutschland – brütet im Totholz, gerne in strukturreichen Waldrändern. Förster im DBU Naturerbe lichten monotone Nadelforsten auf und entwickeln sie zu naturnahen Laubmischwäldern. Andes als in der Forstwirtschaft verbleiben abgestorbene Bäume als Lebensraum für spezialisierte Arten im Bestand. Foto:  Willibald Lang/Makrowilli
2 Bilder

Was Kunming mit dem Naturerbe verbindet
Sorge um Artenvielfalt

Weit weg, in der südchinesischen Stadt Kunming sind in dieser Woche die Verhandlungen zur 15. Weltnaturkonferenz der Vereinten Nationen (UN) gestartet. Es geht um die biologische Vielfalt, deren Zustand Experten weltweit als dramatisch schlecht bezeichnen. Das Artensterben ist laut Bundesumweltministerium (BMU) heute um ein Vielfaches höher als im Durchschnitt der letzten zehn Millionen Jahre. Viele Ökosysteme an Land und auf den Meeren sind verloren gegangen als Folge von Landnutzung,...

  • Haltern
  • 14.10.21
Neben Hirschen zeigen sich auch viele andere Wildtierarten wie Rehe, Füchse und Wildschweine den Erholungssuchenden im größten zusammenhängenden Waldgebiet des Naturparks Hohe Mark.

Mit RVR Ruhr Grün die herbstliche Natur entdecken
Exkursionen und Workshops

Herbstzeit ist Raus-ins-Freie-Zeit: Wenn die Tage kürzer werden und die Blätter sich langsam verfärben, zeigt sich die Natur von ihrer bunten Seite. Mit dem Eigenbetrieb Ruhr Grün des Regionalverbandes Ruhr (RVR) gibt es in den kommenden Wochen jede Menge Möglichkeiten zum herbstlichen Naturerleben in der Metropole Ruhr. Wie riecht eigentlich der Wald? Welche Spuren hinterlassen die tierischen Bewohner? Diese und viele weitere Fragen beantworten die Ranger von RVR Ruhr Grün bei ihren...

  • Haltern
  • 12.10.21
Aktuell gibt es insgesamt 244 städtische Flächen, die sich in einer Grünflächenpartnerschaft befinden.

Große Freude bei der Stadt Haltern
Blühende Blumenwiesen für die Seestadt

Haltern.  Große Freude hat der Stadt Haltern am See in diesem Sommer bereitet, dass sich zahlreiche Vereine, Institutionen und auch Privatleute gemeldet haben, die ehrenamtlich eine blühende Blumenwiese anlegen und pflegen wollen. Das erfreut nicht nur das Auge, sondern auch die heimische Insektenwelt. Die Mitwirkenden von dem Projekt „Brücken bauen“ haben im Rahmen ihrer Aktion „Aufblühen“ beispielsweise gleich zwei Blühflächen geschaffen. Zum einen an der Unterkunft Lorenkamp 2 und zum...

  • Haltern
  • 08.10.21
Wollen das Moor wiedervernässen, indem sie Entwässerungsgräben verschließen (v. l.): Alexander Breitkopf und Matthias Olthoff vom Naturschutzzentrum Kreis Coesfeld, Dr. Uwe Fuellhaas vom DBU Naturerbe und Jonathan Wende vom Bundesforstbetrieb Rhein-Weser. Foto: Katja Behrendt/DBU
2 Bilder

Naturschutzzentrum Kreis Coesfeld und DBU Naturerbe kooperieren im Moorschutz für Borkenberge
Süskenbrocksmoor durch Plomben wiedervernässen

Lüdinghausen. Fünf Minuten braucht er, um den alten Entwässerungsgraben aufzubaggern, zehn Minuten, um die Erde als natürliche Plombe in der Kuhle zu verteilen. Es sieht so einfach aus, wenn Alexander Breitkopf vom Naturschutzzentrum Kreis Coesfeld ein ums andere Mal mit seinem Bagger den ockerfarbigen, lehmigen Sand in die Gräben schüttet und so Mineralboden-Plomben setzt, damit die Gräben nicht länger Wasser aus der Landschaft ableiten. Doch ganz so einfach ist das Wiedervernässen des...

  • Haltern
  • 05.10.21
Der Maronenröhrling ist ein beliebter Speisepilz. (Quelle: Grimm/DJV)

Steinpilz, Marone oder Pfifferling haben jetzt Hochsaison
Ab in die Pilze!

Die Pilzsaison beginnt: Niederschläge und milde Temperaturen lassen derzeit Maronen, Steinpilze oder Pfifferlinge wachsen. Das Angebot an Fleisch von Hirsch, Reh oder Wildschwein ist jetzt ebenfalls groß. Der Deutsche Jagdverband (DJV) gibt Sammeltipps für Pilze und verrät, wie sich Wildbret und Pilze gut kombinieren lassen. Etwa hundert essbare Pilzsorten gibt es in Mitteleuropa. Röhrenpilze wie Steinpilz, Rotkappe oder Marone sind besonders beliebt. Aber Vorsicht: Gerade essbare Lamellenpilze...

  • Haltern
  • 24.09.21
Die Maisernte steht in den nächsten Tagen bevor und die Häcksler werden ihre Bahnen ziehen. Für Wildtiere bricht damit eine stressige Zeit an.
2 Bilder

Wachsamkeit beim Autofahren gefordert
Maisernte bringt Wild auf die Läufe

Die Maisernte steht in den nächsten Tagen bevor und die Häcksler werden ihre Bahnen ziehen. Für Wildtiere bricht damit eine stressige Zeit an. Sie verlieren ihre Deckung und müssen neue Futter- und Ruheplätze suchen. „Wenn mehrere Hektar Mais am Tag geerntet werden, setzt das die wildlebenden Tiere enorm unter Druck. Sie suchen direkt die nächstgelegene Deckung auf, das kann das nächste Waldstück oder auch ein Feld sein“ so Petra Bauernfeind-Beckmann, Vorsitzende der Kreisjägerschaft Hubertus...

  • Dorsten
  • 23.09.21
Foto: EGLV / A. Lappe

Naturnahe Rasenmäher wieder auf dem Deich unterwegs
Schafsherde grast in Haltern auf den Lippe-Deichen

Haltern am See. Seit knapp zwei Wochen sind die „Lippe-Schafe“ wieder auf den Deichen in Haltern am See unterwegs. Schon seit etwa 45 Jahren ist Schäfer Heinz Hüppe von Mitte April bis Mitte Oktober mit seiner Herde schon an der Lippe unterwegs. Diese Partnerschaft ist für den Lippeverband besonders wichtig, denn die Schafe verdichten mit ihren Hufen den Deichboden und sorgen somit für präventiven Hochwasserschutz. Ihre „Hinterlassenschaften“ sind zudem ein hervorragender Dünger. Aktuell grasen...

  • Haltern
  • 22.09.21
Sie stellten das neue Klimaportal vor: Landrat Bodo Klimpel (l.), Peter Haumann (3. v. r.), Fachbereichsleiter Umwelt, Verkehr, Geoinformation, Planung und Wirtschaft, Anke Kunz-Rohlf (2. v. l.), Jutta Emming (m.) und Torben Stasch (r.), das Klima-Team des Kreises Recklinghausen, sowie Martin Eckl (2. v. r.) und Marc Schäper (3. v. l.), zuständig für die Regioportale des Kreises.

Klimawandel, -schutz und -anpassung
Neues Klimaportal des Kreises Recklinghausen online

Klimaschutz, Klimawandel und Klimaanpassung im Kreis Recklinghausen transparent und auf einen Blick – das bietet der Kreis Recklinghausen nun in einem eigenen Portal speziell für die Region an. Auf dieser Seite finden Interessierte unter anderem Daten zur Entwicklung des Klimas im Kreis Recklinghausen sowie Beispiele und Projekte aus der Region, die zeigen, wie Bürgerinnen und Bürger oder auch Unternehmen im Kreis Recklinghausen klimabewusst handeln können. "Extremereignisse wie Starkregen und...

  • Dorsten
  • 17.09.21
Hirsche paaren sich in der Zeit zwischen Mitte September und Ende Oktober - eine sehr kurze Zeitspanne, um die anmutigen Waldbewohner bei der Fortpflanzung zu beobachten.

RVR Ruhr Grün lädt ein
Hirschbrunft hautnah erleben

Hirsche paaren sich lediglich in der Zeit zwischen Mitte September und Ende Oktober - eine sehr kurze Zeitspanne, um die anmutigen Waldbewohner bei der Fortpflanzung zu beobachten. RVR Ruhr Grün lädt Interessierte am Freitag, 24. September, zu einer Exkursion in die Üfter Mark ein, um die Hirschbrunft live zu verfolgen. Der Ausflug startet um 17.30 Uhr. Die Teilnehmenden werden gebeten ein Fernglas, wetterfeste Kleidung sowie Wanderschuhe mitzubringen. Eine verbindliche Anmeldung ist...

  • Dorsten
  • 17.09.21
Werben für die Klimakampagne (von l.): André Dora (BM Datteln), Carsten Wewers (BM Oer-Erkenschwick), Tobias Stockhoff (BM Dorsten), Rajko Kravanja (BM Castrop-Rauxel), Landrat Bodo Klimpel, Andreas Stegemann (BM Haltern am See), Marcel Mittelbach (BM Waltrop), Kreisdirektor Roland Butz, Matthias Müller (BM Herten), Michael Bach (Leiter Haupt- und Personalamt, Marl), Ekkehard Grunwald (Erster Beigeordneter, Recklinghausen).
2 Bilder

Gemeinsam für gutes Klima im Vest
Start einer kreisweiten Klimakampagne

Schon mit kleinen Dingen kann jeder persönlich einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Dafür werben der Kreis und die zehn kreisangehörigen Städte gemeinsam mit einer eigenen Kampagne: "Gemeinsam für gutes Klima im Vest" liefert Inspirationen für klimaschonendes Verhalten. Vorgestellt wurde die Klimakampagne im Zuge der Sitzung der Hauptverwaltungsbeamten im Kreishaus. Ziel ist es, Bürgerinnen und Bürger dazu anzuregen, mit ihrem Verhalten das Klima zu schonen. "Unser Engagement im Kreis und in...

  • Dorsten
  • 09.09.21
Das ganze Jahr hindurch ist unser Labormobil auf Achse für den Gewässerschutz.
2 Bilder

Hohe Nitratbelastung im Grundwasser in Haltern am See
Der VSR-Gewässerschutz fordert mehr Unterstützung für Ökolandbau

Haltern. Der VSR-Gewässerschutz musste leider wieder Bürgern mitteilen, dass ihr Brunnenwasser zu viel Nitrat enthält. Viele Menschen kamen in der Hoffnung, nicht von den Nitratbelastungen betroffen zu sein, am 23. Juni an den Informationsstand in Haltern am See. Etwa jeder sechste Brunnenbesitzer wurde enttäuscht und musste erfahren, dass der Grenzwert der deutschen Trinkwasserverordnung von 50 Milligramm pro Liter in seinem Brunnen überschritten ist. Insgesamt wurde das Wasser von 28 privat...

  • Haltern
  • 02.09.21
Regierungspräsidentin Dorothee Feller wanderte mit rund 100 Teilnehmer*innen durch den Naturpark Hohe Mark. Bildquelle: Bezirksregierung Münster
3 Bilder

Regierungspräsidentin Dorothee Feller mit vielen Gästen auf dritter Hohe-Mark-Wanderung
Natursteig wird zur attraktiven Wanderroute

Dorsten. Mit mehr als 100 Gästen brach Regierungspräsidentin Dorothee Feller am Freitag (27. August) als Schirmherrin zur dritten Naturpark Hohe-Mark-Wanderung auf. Die dritte Veranstaltung dieser Art - damit sei die Wanderung nach westfälischem Maß nun bereits eine langjährige Tradition, bemerkte die Regierungspräsidentin bei der Begrüßung der Teilnehmer. Die Wanderung startete und endete an der Biologischen Station am Besenkamp in Dorsten und zeigte den Mitwandernden auf dem ausgewählten...

  • Dorsten
  • 30.08.21
Blühstreifen entlang von landwirtschaftlichen Flächen gibt es im Kreis Recklinghausen vielerorts. Besonders ist der Blühstreifen an der Sundernstraße in Haltern am See. Die Steinbildhauerei Wirtz feiert ihr 140-jähriges Firmenjubiläum und legte zusammen mit den Landwirten Johannes Eickhoff und Markus Tappe entlang der Sundernstraße Blühstreifen an.

Steinbildhauer Bernd Wirtz feiert das 140-jährige Firmenjubiläum mit einem Blühstreifen an der Sundernstraße
Ein Blühstreifen zum Jubiläum

Haltern. Blühstreifen entlang von landwirtschaftlichen Flächen gibt es im Kreis Recklinghausen vielerorts. Besonders ist der Blühstreifen an der Sundernstraße in Haltern am See. Die Steinbildhauerei Wirtz feiert ihr 140-jähriges Firmenjubiläum und legt zusammen mit den Landwirten Johannes Eickhoff und Markus Tappe entlang der Sundernstraße einen ca. 4.000 m² großen Blühstreifen an. Hierfür stellen Johannes Eickhoff und Markus Tappe ihre Flächen und die Technik zur Einsaat zur Verfügung....

  • Haltern
  • 26.08.21
Das Team der Stadtverwaltung rund um Bürgermeister Andreas Stegemann freut sich schon auf den Beginn des Stadtradelns und hofft auf viele Teilnehmer.

Strampeln für den Klimaschutz
Stadt Haltern am See ruft zum Stadtradeln auf

Haltern. Die Stadt Haltern am See nimmt in der kommenden Woche zum vierten Mal am STADTRADELN teil - allerdings in diesem Jahr erstmalig gemeinsam mit allen kreisangehörigen Städten und dem Kreis Recklinghausen. Von Sonntag, 29. August, bis Samstag, 18. September, läuft die Kampagne, bei der es darum geht, möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zurückzulegen und damit den Klimaschutz voranzubringen. Am STADTRADELN kann jeder teilnehmen, der im Kreis Recklinghausen lebt, arbeitet, einem...

  • Haltern
  • 25.08.21
Das Vorkommen des seltenen Steinbeißers im Gewässer ist ein Zeichen für gute Wasserqualität. Foto: B. Stemmer/EGLV
3 Bilder

„Tag des Fisches" ist am Sonntag, den 22. August
Moderne, molekulare Methoden zeigen Fischbesiedlung in der Lippe

Haltern/Dorsten. Anhand einer Wasserprobe bestimmen, welche Lebewesen in Flüssen anzutreffen sind – was zunächst nach Zukunftsmusik klingt, ist durch die Untersuchung der sogenannten „Umwelt-DNA“ (eDNA von engl. environmental DNA) möglich. Die eDNA wird in geringen Mengen von Organismen in die Umwelt abgegeben. Dank der neuen Analysemethode konnte in der Lippe sogar der Steinbeißer nachgewiesen werden – eine nachtaktive und seltene Fischart mit hohen Ansprüchen an die Wasserqualität. Die...

  • Haltern
  • 20.08.21

Beiträge zu Natur + Garten aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.