Aktion „Kostenfreies Saatgut“ geht in die zweite Runde
Nahrungsangebot für Wildbienen und andere Insekten

Caroline Homm von der unteren Naturschutzbehörde präsentiert Saatgut-Tüten, die kostenlos beim Kreis oder den Städten abgeholt werden können. Foto: Kreis
  • Caroline Homm von der unteren Naturschutzbehörde präsentiert Saatgut-Tüten, die kostenlos beim Kreis oder den Städten abgeholt werden können. Foto: Kreis
  • hochgeladen von Michael Menzebach

Kreis. Insekten finden bei uns immer weniger Flächen mit bunten Blüten. Mit der Abnahme artenreicher Blühflächen hat auch das Nahrungsangebot für die für Insekten wie Wildbienen oder Schmetterlinge deutlich abgenommen. Um dem Artensterben entgegenzuwirken, möchte die Untere Naturschutzbehörde des Kreises Recklinghausen auch in diesem Jahr wieder mit der Aktion "Kostenfreies Saatgut" Nahrungsangebote für Insekten schaffen.

Die kostenfreie Saatgutmischung wurde in diesem Jahr überarbeitet und zeigt sich deutlich bunter: Der Blumenanteil wurde erhört – sie besteht nun zu 50 Prozent aus Blumen und zu 50 Prozent aus Gräsern aus der Region. Die Wiesenmischung ist für die Anlage von Flächen gedacht.Das Saatgut gibt es in den Gebindegrößen 10, 50, 100, 500 und 1000 m². Es kann gegen Unterschrift im Kreishaus in der Unteren Naturschutzbehörde oder in den Rathäusern der zehn kreisangehörigen Städte abgeholt werden. Für Flächen ab 80 m² muss ein einfacher Antrag gestellt werden. Die Abholung der Saatgutmischungen im Kreishaus sowie in den Rathäusern ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Die Anmeldungen für die Abholung beim Kreis nimmt Caroline Homm unter 02361/53-6418 oder per Mail an c.homm@kreis-re.de entgegen. Die Ansprechpartner der Städte sowie der Antrag für Flächen ab 80 m²sind auf www.kreis-re.de/biodiversitaet zu finden.
Neben dem Wiesensaatgut gibt es außerdem eine Saummischung, die in 1 m²- und 10 m²-Tüten zu bekommen ist. Der Unterschied zur Wiesen-Mischungen liegt in der Zusammensetzung: die Saummischung besteht zu 15 Prozent aus Gräsern und 85 Prozent aus Blumen. Sie ist, wie der Name bereits sagt, primär für kleinere Flächen z.B. entlang von Zäunen oder Garagen gedacht. Die Saatgut-Aktion richtet sich an alle Bürgerinnen und Bürger mit Wohnsitz im Kreis Recklinghausen sowie an alle im Kreis Recklinghausen ansässigen Vereine und Verbände.  Die Saatgutmischungen sollten zwischen März und Mai oder von Ende August bis Mitte Oktober ausgebracht werden.

Autor:

Michael Menzebach aus Haltern

Michael Menzebach auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen