Abrüstung geht alle an
Aufkündigung des INF Vertrages durch die USA

Die Aufkündigung des INF Vertrages durch die USA wurde schon unter der Regierung Obama thematisiert. Man mutmaßte schon damals, dass Rußland gegen den Vertrag verstoßen und weiterreichende Raketen entwickelt hätte.
Trump hat die „Mutmaßung“ übernommen, eindeutige Beweise gibt es allerdings bis heute nicht.
Vermutlich bedient man sich der gleichen Qellen, die 2003 zum Irakkrieg geführt haben. Auch damals wurden Massenvernichtungswaffen im Besitz des Irak vermutet; eine Vermutung, die als Rechtfertigung des Krieges diente. Tatsächlich aber gab es keine.
Die Verdachtslage ist heute nicht anders, aber dazumal hat sich Deutschland unter einer SPD Regierung aus diesem Scharmützel herausgehalten.
Heute übernehmen unsere Bundeskanzlerin und mit ihr der Außenminister die „Mutmaßungen“, als wäre der im Raum stehende Vorwurf bereits bewiesen.
Ist es nicht nicht eher so, dass die USA und nicht nur die, den INF Vertrag für nicht mehr zeitgemäß halten. Denn seit 1987 gibt es weltweit mehrere Atommächte, die dem Vertrag nicht beigetreten sind.
Die USA bemerken die Aufrüstungsbestrebungen Chinas sehr wohl und möchten ihren Vorsprung durch vertragsfreie Weiterentwicklung bestimmter Waffensysteme ausbauen.
Was bietet sich daher für die USA und die NATO Staaten an? Natürlich Rußland, den potentiellen Feind, als Vertragsbrüchigen darzustellen.
So sehr die Befürchtungen der baltischen Staaten verständlich sind aber sie sollten sich nicht mit der Aufstellung entsprechender US Waffensysteme in eine noch weit gefährlichere Lage im Falle eines Waffenganges bringen. Ähnlich wie Deutschland, das atomare Waffensysteme der USA stationiert hat, dadurch ein potentielles Angriffsziel darstellt und dass damit seine Bevölkerung einer weitaus größeren Gefahr aussetzt.
Warum zeigt der Litauische Außenminister Linkevicius nicht die von ihm behaupteten „eindeutigen Beweise des Vertragsbruch“ auf?
Besser wäre es, wenn sich alle Atommächte – zumindest aber die Großmächte USA, Rußland und China über ein neuen INF Vertrag einig werden würden.
Das wäre eine Sache von Verhandlungen und nicht des Wettrüstens.

Quelle:
https://www.freitag.de/autoren/michael-jaeger/russland-ist-der-sack-den-die-usa-schlagen-dabei-meinen-sie-den-drachen-china

Autor:

Horst Sellge aus Haltern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.