Bau des Stadtparks soll voraussichtlich im April 2012 fertig sein

3Bilder

Bürgermeister Bodo Klimpel, Baudezernent Wolfgang Kiski und der Ausschuss für Bauen und Verkehr informierten sich am vergangenen Montag über den Bau des Stadtparks zwischen Hullerner Straße und Lippspieker. Fertig gestellt werden soll das Projekt voraussichtlich im April 2012 – „sofern das Wetter mitspielt“, schränkt Planer und Landschaftsarchitekt Freese aus Marl ein. Die in Wellen angelegte Rasenfläche, die gepflasterte Promenade, die von einem blauen Rinnenband begleitet und einer Baumallee gesäumt wird, stellen den visuellen Bezug zum Stausee her – zumindest bis zur Unterführung. Drei Zierkirschen, Beetpflanzen und Pflasterung im Eingangsbereich des Parks lassen schon jetzt die Aufenthaltsqualität erahnen.
Die Gesamtkosten belaufen sich auf 860.000 Euro, 70 % fördert das Land. „Ein Problem stellt der belastete Boden dar“, so Bauleiter Heinrich Stock vom Tiefbauamt. Der Aushub ist mit Brandrückständen aus dem 2. Weltkrieg versetzt und muss auf einer Sondermülldeponie entsorgt werden. Das könnte die Maßnahme verteuern. Der Haupteingang zum Sixtus-Friedhof wird über eine behindertengerechte Rampe hergestellt. Für die Anwohner am Lippspieker sind elf, für Gehbehinderte zwei Stellplätze an der Hullerner Straße geplant. Am Ende der Straße entsteht ein Wendehammer für Pkw und Müllfahrzeuge. Der Lippekran des Heimatvereins wird minimal versetzt und erhält eine blau gepflasterte Standfläche. Die Stadt will testen, ob eine Beleuchtung mit LED-Lampen sinnvoll ist. In einem zweiten Bauabschnitt wird die Hullerner Straße umgestaltet. Dafür hat die Bezirksregierung bereits Fördergelder in Höhe von 324.000 Euro zugesagt. (ist)

Autor:

Michael Menzebach aus Haltern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.