Gefahr auf zwei Rädern: Polizei sorgt sich um Motorradfahrer

Die Motoren geölt, der Lack glanzpoliert: Mit den sprießenden Blättern beginnt im Münsterland dieser Tage die Motorradsaison. Eigentlich – denn das nasse Wetter hielt die meisten Biker am Wochenende daheim. Vielleicht ein Glück, denn auch ohne nasse Fahrbahn sind die Unfallzahlen im Kreis alarmierend. Die Polizei versucht auch in Haltern, gegen diesen Trend anzukämpfen.

Der Traum von der Freiheit auf zwei Rädern wird mit einem hohen Risiko erkauft: Im Jahr 2011 verunglückten landesweit fast 4.400 Motorradfahrer und deren Mitfahrer bei Motorradunfällen. Allein fast 100 Verunglückte starben dabei. Die Verunglücktenzahlen stiegen von über 3.800 im Jahr 2010 auf 4.300. Auch die Zahl der bei Motorradunfällen getöteten Menschen stieg dabei deutlich von noch 90 im Jahr 2009 auf 96 im Jahr 2011 an.

Zwar sank die Anzahl der verunglückten Verkehrsteilnehmer im Kreis Recklinghausen und der Stadt Bottrop in den letzten zwei Jahren. Diese positive Entwicklung bei den Verunglücktenzahlen insgesamt kann bei den Motorradfahrern jedoch nicht festgestellt werden. 116 verunglückte Motorradfahrer mussten 2011 im Kreis Recklinghausen und in der Stadt Bottrop gezählt werden. Auch bei den leicht verletzten Bikern stiegen die Zahlen von 70 (2010) auf 73 (2011) und bei den schwer Verletzten von 34 (2010) auf 41. Lediglich die Zahl der bei Motorradunfällen Getöteten sank von drei im Jahr 2010 auf zwei im Jahr 2011.

„Zweiradfahrer gehören insgesamt der Gruppe der schwächeren Verkehrsteilnehmer an. Gefahrene Geschwindigkeiten werden oftmals von anderen Verkehrsteilnehmern, aber auch von den Bikern selbst, unterschätzt“, erklärt Michael Franz von der Polizei Recklinghausen. Um die Unfallzahlen zu senken, hatten die Beamten bereits im vergangenen Jahr eine umfangreiche Aktion gestartet. „Diese Kampagne wird auch in diesem Jahr in den mit gezielten präventiven und repressiven Einsätzen fortgeführt“, betont Franz. „Während der repressive Schwerpunkt auf der Überwachung der Hauptunfallursachen Geschwindigkeit, Vorfahrt, Abbiegen und Wenden liegt, geht es bei den präventiven Aktionen um Information und Aufklärung der Motorradfahrer.“

In diesem Rahmen waren die Polizisten am Wochenende auch in der Seestadt im Einsatz. Die ursprünglich für Samstag vorgesehenen Radarkontrollen für Motorradfahrer ließen aber wegen des Regenwetters ihre Zielgruppe vermissen. Auch am Sonntag ließen sich nur wenige Motorradfahrer auf der Straße blicken. Die Beamten, die am Bikertreff „Drügen Pütt“ wichtige Aufklärung und Beratung anboten, konnten daher nicht die erhoffte Zahl von Zweiradpiloten ansprechen. So bleibt nur die Hoffnung, dass sich die alarmierenden Unfallzahlen des Vorjahres in dieser Saison nicht wiederholen werden.

Autor:

Oliver Borgwardt aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.