Entlastung für Eltern, die in der kritischen Infrastruktur arbeiten
Mehr Betreuungen für Kinder möglich

Die Landesregierung hat aktuell verfügt, die Betreuungsmöglichkeiten für Kinder, deren Eltern in der kritischen Infrastruktur arbeiten, auszudehnen.  Foto: L. Peltzer
  • Die Landesregierung hat aktuell verfügt, die Betreuungsmöglichkeiten für Kinder, deren Eltern in der kritischen Infrastruktur arbeiten, auszudehnen. Foto: L. Peltzer
  • hochgeladen von Michael Menzebach

Kreis . Die Landesregierung hat aktuell verfügt, die Betreuungsmöglichkeiten für Kinder, deren Eltern in der kritischen Infrastruktur arbeiten, auszudehnen.

Das bedeutet, dass ab Montag, 23. März, gilt: Eltern, die als Mediziner, Pflegekräfte, bei der Polizei usw. arbeiten und keine Möglichkeiten haben, ihr Kind anderweitig nach den Regeln des RKI unterzubringen, sollten Kontakt mit ihrer Kita bzw. Schule aufnehmen. Dort können ab Montag auch Kinder betreut werden, wenn nur ein Elternteil von ihnen in den entsprechenden Berufen und Schlüsselpositionen arbeitet.So reicht es, wenn von einem Elternteil eine entsprechende Arbeitgeberbescheinigung vorgelegt wird. Gleiches gilt für Alleinerziehende. Die Betroffenen sollten sich direkt an ihre Kita bzw. Schule wenden.
Die Landesregierung hat ebenso festgelegt, dass dieser Betreuungsanspruch auch gilt, wenn Eltern ansonsten keinen Betreuungsvertrag mit einer Kita haben. Diese Personen sollten sich direkt an der Jugendamt wenden.
Ebenso soll nach den Vorgaben des NRW-Familienministeriums ab Montag zwischen Eltern und den jeweiligen Betreuungseinrichtungen eine Wochenendbetreuung sichergestellt werden.

Autor:

Michael Menzebach aus Haltern

Michael Menzebach auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen