Stadtwerke kündigen Teldafax

Die Stadtwerke Haltern am See haben den Lieferantenrahmenvertrag für Strom und Gas mit der TelDaFax ENERGY GmbH zum 10. Juni 2011 gekündigt. Grund dafür sind ausstehende Zahlungen in beträchtlicher Höhe. „Trotz mehrfacher Mahnungen und der Androhung, den Netzzugang zu sperren, ist TelDaFax seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachgekommen“, teilte Dirk Schneider, Leiter des Netzbetriebes bei den Stadtwerken, mit.
TelDaFax hat rund 300 Strom und Gaskunden im Netzgebiet der Stadtwerke Haltern. Diese erhalten in den nächsten Tagen einen Brief von den Stadtwerken, in dem sie darüber informiert werden, dass sie ab dem 10. Juni im Rahmen der so genannten Ersatzversorgung von den Stadtwerken Haltern am See beliefert werden. „Niemand muss befürchten, plötzlich ohne Strom oder Gas zu sein“, beruhigt Stadtwerke-Geschäftsführer Klemens Diekmann die TelDaFax-Kunden. Laut Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) ist die Ersatzversorgung auf drei Monate beschränkt. Anschließend werden die Haushaltskunden automatisch über die Grundversorung beliefert. Die Preise für Ersatz- und Grundversorgung sind identisch. Laut Stadtwerke-Pressesprecher Thomas Liedtke haben die Kunden auch die Möglichkeit, sofort einen Vertrag mit einem neuen Lieferanten zu schließen. So könnten sie zum Beispiel unmittelbar in den Genuss der günstigeren Tarife von HalternStrom und HalternGas kommen. Da die Stadtwerke mit vielen Fragen zur Kündigung des Lieferantenrahmenvertrages rechnen, haben sie den Briefen an die TelDaFax-Kunden eine Liste mit den wichtigsten Fragen und Antworten beigelegt. „Fragen zum Vertragsverhältnis mit TelDaFax können wir aber leider nicht beantworten“, so Schneider. Im Internet gebe es aber entsprechende Tipps der Verbraucherberatung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen