Doggen-Galgo Mischlingsrüde wartet im Tierheim Ahaus
Wer schenkt Pedro endlich ein neues Zuhause?

 Pedro zeigt sich verträglich mit Hündinnen, sodass er auch gerne zu einer bereits vorhandenen Hündin ziehen dürfte, Rüden sind eher nicht so sein Ding.
  • Pedro zeigt sich verträglich mit Hündinnen, sodass er auch gerne zu einer bereits vorhandenen Hündin ziehen dürfte, Rüden sind eher nicht so sein Ding.
  • hochgeladen von Michael Menzebach

Haltern/Ahaus. Wo sind die Menschen die Pedro endlich ein neues zu Hause schenken? Der kastrierte achtjährige Doggen / Galgo Mischlingsrüde wartet schon länger im Tierheim auf ein neues zu Hause, dabei ist Pedro ein lieber, verschmuster Hund. Er sucht die Nähe zum Menschen, ist anhänglich und ein lustiger Clown.

Er schläft in den witzigsten Positionen, räkelt sich auf seinem Sofa und ist auf der anderen Seite ein super Laufbegleiter. Spaziergänge sind für ihn das Größte, er liebt die Bewegung und freut sich sehr über Aufmerksamkeit. Pedro zeigt sich verträglich mit Hündinnen, sodass er auch gerne zu einer bereits vorhandenen Hündin ziehen dürfte, Rüden sind eher nicht so sein Ding. Pedro ist stubenrein und kann sicherlich auch stundenweise alleine sein. Gegen nette Kinder hätte Pedro nichts einzuwenden.

Hintergrund: Die Stadt Haltern am See hat seit geraumer Zeit mit dem Tierheim in Ahaus einen Vertrag über Fundtiere abgeschlossen. Die Tiere dort warten ähnlich wie in anderen Tierheimen sehnsüchtig auf ein neues zu Hause. Der Stadtspiegel stellt in loser Folge Tiere vor, die als echte Notfälle ganz besonders dringend vermittel werden sollen.

Autor:

Michael Menzebach aus Haltern

Michael Menzebach auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen