Spannung im Vereinsheim des KKC
Der KKC-Haltern am See richtet emotionsgeladenes Kicker-Turnier aus

Langsam, ganz langsam, ja eher vorsichtig schaut der Mond zum Fenster rein ... lässt seine Strahlen zaghaft Stück für Stück durch das Vereinsheim gleiten, als wolle er erst sichergehen, ob das Spektakel des Tages beendet und ob wieder wohlklingende Ruhe eingekehrt ist.

Aber der Reihe nach:
So gegen 11 Uhr füllte sich das Vereinsheim des KKC-Haltern am See Tischfußball e.V. und die Turnierankündigung „Senioren Challenger“ (Spieler Ü50) hat zahlreiche Aktive und Besucher angesprochen. „Morgen, Mahlzeit, Jode Morje, Moin, Glückauf ...“ der Turnier-Einladung folgten Akteure aus Paderborn, Dortmund, Köln, Oberhausen, Papenburg, Gelsenkirchen, Bochum, Mönchengladbach ... undundund. Passend zum Bass des Queen-Klassikers „Another One Bites the Dust“ betrat die Vielzahl der Spieler die Räumlichkeiten, kleine Grüppchen bildeten sich rasch und jeder Neuankömmling wurde wie magnetisch in eine dieser Runden hineingezogen und begrüßt. Es wirkte wie ein Treffen guter alter Bekannter.

Unser 1. Vorsitzender Marc war mit der Turnierleitung betraut, lies um kurz vor 12 Uhr die Musik verstummen, ergriff selbstsicher das Mikrophon, erläuterte das Regelwerk und verkündete die ersten Spielpaarungen. Alle acht Tische wurden mit frischen Bällen ausgestattet und Punkt 12 konnten die Spiele beginnen. 23 Teams waren im Doppel vertreten und 35 Spieler hatten sich für das Einzel angemeldet. In jeweils fünf Vorrunden-Begegnungen galt es sich eine optimale Ausgangsposition für die packende KO-Phase zu sichern.

Das ehrwürdige Vereinsheim wurde von den Emotionen der Spieler überrollt – oft sind es nur Millimeter, die über den Torerfolg, einen beeindruckenden Pass oder den Verlust des Ballbesitzes entscheiden. Sieg und Niederlage liegen erfrischend eng beieinander, so dass sich Jubel, Unmut über die eigene Leistung, grenzenlose Freude und rasante Ernüchterung ständig abwechseln. Dies war allerdings auch abseits des Spielgeschehens zu beobachten: Onne (Platz sechs in der Einzel-Wertung) nahm seine Erbsensuppe freudestrahlend entgegen, dampfend, wohlriechend, appetitlich, all seine Organe hatten sich darauf eingestellt und lechzen nach ihr. Genau in diesem Moment vernahm er aus den Lautsprechern seinen Namen zum Spielaufruf. „Nööööö! Nein! Das geht doch jetzt nicht!“ Die Vorfreude war in Windeseile entschwunden und er eilte zum Pult der Turnierleitung um einige Minuten Pause auszuhandeln, da er sich jetzt weder um Tisch 3 noch um den Gegner aus Köln, sondern vielmehr um seine heiße Terrine kümmern müsste.

Das Turnier nahm seinen Lauf und man muss neidlos anerkennen, dass die beiden Spieler vom TFC Mönchengladbach schnell in den Favoritenkreis aufgenommen wurden und dem Turnier ihren Stempel aufgedrückt haben. Es war schon beeindruckend, wie der 27 Gramm schwere angeraute Kunststoffball mal elegant gestreichelt und mal in ein imponierendes Geschoss umgewandelt wurde. Alle, die den Live-Stream im Internet (Tisch 1) verfolgt haben, können dies bestätigen.
Zurecht haben die beiden Gladbacher das Doppel-Turnier gewonnen und zusätzlich noch das Finale im Einzel ausgetragen. Somit gehen unsere Glückwünsche zu dieser Leistung nach Mönchengladbach.

Gegen 21:30 Uhr haben die letzten fleißigen Helferinnen und Helfer die Nacharbeiten des aufregenden Turniers beendet und der Mond kann nun ganz entspannt seiner Aufgabe nachgehen und das Vereinsheim an der Weseler Str. genüsslich erleuchten – die Ruhe ist wieder eingekehrt.

Und sonst;
Tja, abschließend möchten wir das Lob eines wahren „Artisten auf der Fünfer-Reihe“ aus Papenburg nicht unveröffentlicht lassen: „Ich habe schon einige Kicker-Turniere besucht, aber die besten Frikadellen-Brötchen gibt es eindeutig bei euch!“.
Wir sagen Danke und geben dies sehr gerne an unsere freundliche Theken-Crew weiter.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen