Finale als Schlammschlacht: Junge ATV-Mountainbiker zeigen sich in Bestform

Strahlten im Matsch um die Wette: Gesamtsieger Luke Wehner (re.) und Drittplatzierter Johannes Klage (beide Klasse U11). Foto: ATV
12Bilder
  • Strahlten im Matsch um die Wette: Gesamtsieger Luke Wehner (re.) und Drittplatzierter Johannes Klage (beide Klasse U11). Foto: ATV
  • hochgeladen von Michael Menzebach

Zum letzten Lauf und großen Saisonfinale des NRW-Cups 2018 ging es für 23 ATV-Fahrer nach Remscheid-Reinshagen. Dort wurde vom RV Adler Lüttringhausen der 10. Adler-MTB-Cup ausgetragen.

Die äußeren Bedingungen waren alles andere als gut: die technisch und konditionell anspruchsvolle Rennstrecke - eine Mischung aus Single-Trails, langen knackigen Anstiegen und steilen Abfahrten - wurde durch den strömenden Regen zu einer schlammigen Rutschpartie. Unter sehr schlechten Witterungsbedingungen versuchten die  knapp 300 gemeldeten Fahrer, im Schlamm die Kontrolle übers Rad zu behalten - die nasse und rutschige Strecke verlangte ihnen alles an Kondition, Konzentration und fahrerischem Können ab. Leider ging es nicht ohne einige Stürze und vorzeitige Rennabbrüche. Nichtsdestotrotz konnten sich die ATV-Mountainbiker, die in fast allen Klassen vertreten waren,  in den Rennen durch den Matsch gut durchsetzen und erzielten herausragende Ergebnisse. Somit kann Trainer Klaus Prag auf eine sehr erfolgreiche Saison zurückblicken.
Vier ATV-Fahrer freuten sich nach neun Läufen des Cups über einen Gesamtsieg auf NRW-Ebene. Tom Hülsmann (Team Merida-Schulte) setzte mit einem Sieg bei Junioren U19 seine Erfolgsserie fort. Jette Aelken triumphierte in der Lizenzklasse Jugend weiblich U17 während Ihre Vereinskollegin Tabea Artmannselm ihren ersten Rang in der Kategorie U15 weiblich feierte. Luke Wehner beendete seine erste Saison in der Klasse U11 männlich mit einem deutlichen Sieg im Gesamtklassement.Die weiteren Spitze-Podiumsplätze in der Gesamtwertung sicherten dem ATV Raik Scharmann (Zweiter der Klasse Jugend männlich U17 fun) sowie Johannes Klage (U11m) und Leni Rochel (U13w) - beide erzielten einen hervorragenden 3. Platz. Zudem gab es einige Top Ten Platzierungen für die Mountainbiker des ATV: Mieke Gehrke wurde insgesamt Vierte in der Altersklasse U13w, Jola Aelken (U11w) freute sich über den fünften Gesamtplatz. Niklas Stock (U13m), Ben Hülsmann (U15m) und Christopher Hau (Herren Fun) beendeten den NRW-Cup 2018 jeweils auf dem neunten Rang.

ATV-Nachwuchs dominiert die Konkurrenz

Auch die weiteren Fahrer des ATV traten beim letzten Lauf des Cups kräftig in die Pedale und sicherten sich in den stark besetzten Altersklassen gute Ergebnisse: In der U15m fuhr Lars Gehrke auf den 13. Gesamtplatz, Luca Kottewitz wurde 18., Erik Salewski belegte Rang 21. und Vincent Niermann beendete den Cup auf dem 22. Platz.
Robin Kalfhues fuhr in der Klasse U13m auf den zwölften Gesamtrang. Tim Reining, Laurens Lücke und Ben Michalski (der nach seinem Schlüsselbeinbruch eine Trainings- und Wettkampfzwangspause einlegen musste) wurden in der Gesamtwertung aufgrund der Nichtteilnahme am finalen Lauf nicht berücksichtigt.  In den Altersklassen U7 und U9, in den es keine Gesamtwertung gibt, trotzen die jüngsten ATV´ler dem Matsch und präsentierten ihr fahrerisches Können. Theo Wehner feierte einen Start-Ziel-Sieg in der Rennklasse U7 während Benno Sanders auf den vierten Platz fuhr. In der Kategorie  U9 wurde Leon Raubaum Vierter, gefolgt von Jonathan Sanders auf Rang sieben. Lucy Kalfhues und Lennart Haverkamp konnten das letzte Rennen leider nicht beenden.
 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen