ATV-Erfolge beim finalen Rennen in Remscheid
Halterns Mountainbiker holen vier Goldmedaillen im NRW-Cup

Die erfolgreichen U11-Fahrer: (v.li) Leon Raubaum, Bruce Watson, Luke Wehner, Jonathan Sanders, Jonas Nottenkämper und Lennart Haverkamp.
14Bilder
  • Die erfolgreichen U11-Fahrer: (v.li) Leon Raubaum, Bruce Watson, Luke Wehner, Jonathan Sanders, Jonas Nottenkämper und Lennart Haverkamp.
  • hochgeladen von Michael Menzebach

Haltern. Mit vier Siegen und zwei dritten Plätzen in der Gesamtwertung des NRW-Cups 2019 (Schüler-Cup und XCO-NRW-Cup) konnte der ATV Haltern beim Finale in Remscheid einen beachtlichen Erfolg auf Landesebene feiern.

Das finale Rennen - der 11. Adler MTB Cup, der in diesem Jahr seine Premiere am neuen Veranstaltungsort am Blaffertsberg hatte, fand unter wechselnden Witterungsbedingungen statt. Für die Teilnehmer aus ganz Nordrhein-Westfalen und den Nachbarländern wurde das Rennen auf der anspruchsvollen, mit Wurzeln gespickten Strecke zu einer nassen und matschigen Angelegenheit. Auch bei dem Trialparcours, dessen Ergebnisse in der Schülerklassen U11 bis U15 in die Tageswertung miteinflossen, stieg der Schwierigkeitsgrad durch die Nässe enorm an. Nichtsdestotrotz strahlten die ATV-Mountainbiker am Ende des Tages um die Wette: Der ATV Haltern gehörte zu den erfolgreichsten Vereinen in NRW.
Jette Aelken (U17w) und Luke Wehner (U11m) bestätigten ihre Form vom Vorjahr und siegten nach ihrem Triumph 2018 das zweite Mal in Folge in der Gesamtwertung des NRW-Cups. Leni Rochel und Niklas Stock dominierten die Altersklasse U13 und gewannen nach jeweils einer sehr starken Rennsaison die weibliche und männliche Wertung. Mieke Gehrke erfuhr sich im Gesamtklassement der U13w einen hervorragenden dritten Platz. Einen erfolgreichen Saisonabschluss feierte Ben Hülsmann, der in Remscheid in der Klasse Jugend männlich U17 des MTB-NRW-Fun-Cups 2019 die verdiente Bronzemedaille holte.

Top-Ten Platzierungen und Bestleistungen

Den Erfolg des ATV Haltern, zu dem die solide Vorbereitung der Sportler durch das Trainerteam um Klaus Prag beigetragen hat, komplettierten die weiteren ATV-Fahrer, die beim finalen Rennen einige Top-Ten Platzierungen und Bestleistungen verbuchen konnten.
Jonas Nottenkämper fuhr in Remscheid in der Tageswertung auf Platz fünf und beendete seine erste komplette Rennsaison in der U11m ebenso auf einem starken fünften Gesamtplatz. Jola Aelken belegte in der Tageswertung den vierten Platz - für sie hieß es nach neun Läufen des Cups Platz sechs im Gesamtklassement der U13w. Auf dem siebten Platz der Gesamtwertung platzierten sich drei ATV-Fahrer: Vincent Niermann (U15m) und Ben Michalski (U13m) im Schüler-Cup sowie Luca Kottewitz in der Hobbyklasse Jugend männlich U17. Dicht dahinter, auf Rang acht feierten Lars Gehrke (U15m), Johannes Klage (U13m) und Christopher Hau (Herren Fun) den Einzug in die Top-Ten der besten Mountainbiker Nordrhein-Westfalens. Plätze neun und zehn des Gesamtklassements sicherten sich die U11-Fahrer: Jonathan Sanders und Lennart Haverkamp. Bruce Watson belegte den 15. Platz im Schüler-Cup, für seinen Vereinskameraden Leon Raubaum, der in nur vier der neun Cup-Läufe startete, hieß es am Ende der Saison Platz 16.
Mit seinem zweiten Platz im Trial in Remscheid zeigte Lennart Haverkamp eine seiner besten Leistungen der Saison. Auch Lars Gehrkes zweiter Platz im Trial gehörte zu den Top-Ergebnissen des Tages.

Sprung aufs Podest

In der Altersklasse Kids U9, in der es keine Gesamtwertung gibt, waren für die jüngsten Nachwuchsbiker zwei Runden mit einem langen Anstieg angesagt. Hier zog sich das Starterfeld schnell in die Länge und die Kids mussten ihre starken Beine unter Beweis stellen. Theo Wehner gelang mit seinem zweiten Platz ein Sprung aufs Podest, während Marlene Haverkamp als Achte und Lasse Jürges als 17. über die Ziellinie radelten.
Die Favoritin der Frauen-Wertung des XCO-NRW-Cups, Halterns Emma Blömeke konnte aufgrund ihrer Teilnahme am Finale der MTB-Bundesliga in Titisee-Neustadt am Rennen in Remscheid nicht teilnehmen und wurde in der Gesamtwertung nicht berücksichtigt. Tabea Artmannselm (vierte in der Gesamtwertung nach dem vorletzten Rennen) fiel krankheitsbedingt aus und auch Raik Scharmann (ebenso Vierter in der U17) konnte das finale Rennen nicht absolvieren.

Der ATV Haltern freut sich über einen gelungenen Abschluss des NRW-Cups. Am kommenden Samstag heißt es für die Mountainbiker noch einmal aufs Rad schwingen - beim (für einige ATV-Sportler) letzten Rennen der Saison werden bei der Vereinsmeisterschaft 2019 die besten Fahrer in den Nachwuchsklassen ermittelt.

Autor:

Michael Menzebach aus Haltern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.