4 freche Katzenkinder suchen neues Heim

Geboren wurden sie Anfang August 2011 in „Freiheit“ als Kinder von Streunerkatzen - einige Wochen später wurden sie bei einer Tierschutzaktion eingesammelt.

Was die neuen „Dosenöffner“ wissen müssen:

Die Mäuschen sind wild geboren - das bedeutet, dass sie noch ein bisschen schüchtern sind. Die Katzenkinder sind noch nicht an das Alltagsleben mit Menschen gewöhnt.

Man muss also noch ein wenig Geduld und Verständnis aufbringen, um den letzten Rest Vorsicht zu beseitigen. Darauf müssen sich die Interessenten einlassen können.

Ansonsten sind die 4 aber ihrem Alter entsprechend aufgeweckt, spielen und toben gern und entdecken ihre Umwelt mit viel Neugier.
Und wie es sich für Katzenkinder gehört, machen sie auch den ein oder anderen Unsinn!

Die Katzen suchen ein Zuhause, in das sie entweder gleich zu zweit einziehen dürfen, oder in dem bereits eine etwa gleichaltrige Katze (oder ein Kater) als Spielkamerad vorhanden ist.

Im Haushalt lebende Kinder sollten bereits etwas älter sein (10 Jahre+), wenn Hunde vorhanden sind, müssen sie natürlich katzenfreundlich sein!

Die Katzenkinder werden von privat vermittelt - allerdings nach Tierschutzstandard; wie es ein Tierheim oder ein Tierschutzverein auch tut. Das bedeutet:

- nachdem die Interessenten die Kitten in der Pflegestelle besucht und sich zur Aufnahme eines oder mehrerer Tiere entschlossen haben, sollte es vor der Adoption noch ein Gespräch mit dem Vermittler bei ihnen Zuhause geben, um die Örtlichkeiten kennenzulernen
- ein Schutzvertrag wird geschlossen, der z.B. die Vereinbarung beinhaltet, die Katzen bis zu einem bestimmten Zeitpunkt kastrieren zu lassen (wer den Vertrag vor dem Kennenlernen der Katzen einsehen möchte, kann dies natürlich gern tun!)
- eine geringe Schutzgebühr als Ausgleich der bisher angefallenen Kosten wird veranschlagt (bei Adoption zweier Tiere kann ein Kombi-Preis vereinbart werden)
- es wird eine 4-wöchige Probezeit eingeräumt - falls die Katzen im neuen Zuhause doch nicht zurechtkommen, gibt es die Möglichkeit (bzw. auch die Verpflichtung) sie wieder zurückzugeben
- der Vermittler ist ein Katzenleben lang bei Fragen und Problemen ansprechbar. Sollten die neuen Besitzer Schwierigkeiten mit der/den Katze/n haben, besteht immer die Möglichkeit, Hilfe zu bekommen! Eine gute Betreuung ist wichtig und garantiert!

Wer sich fragt „Warum der ganze Aufwand?“:
Diese Katzenkinder stammen aus einer Tierschutz-Aktion. Ihre Eltern sind Streunerkatzen, die sich draussen unkontrolliert vermehrt haben. Es gibt unzählige verwilderte Katzen. Um weiteres Leid (und vor allem eine weitere Vermehrung) zu vermeiden, werden die Katzenkinder nach o.g. Katzenschutz-Kriterien vermittelt!

Wer die 4 Zwerge in der Pflegestelle in 45721 Haltern am See besuchen möchte, oder noch Fragen hat, der meldet sich gerne unter fuerdiekatz@online.ms

Autor:

Christin Franzgrote-Uhländer aus Haltern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.