Bürgerpreis verliehen: Auszeichnung für ehrenamtlich Engagierte
Bürgermeister würdigt Preisträger

Das städt. Foto zeigt von links: Bodo Klimpel, Christian Oldemeyer und Hans-Joachim Thiele.
  • Das städt. Foto zeigt von links: Bodo Klimpel, Christian Oldemeyer und Hans-Joachim Thiele.
  • hochgeladen von Michael Menzebach

Haltern. Christiane Oldemeyer und Hans-Joachim Thiele heißen die Geehrten, die den Bürgerpreis Ehrenamt 2018 erhalten haben. In einer würdevollen Feier im Foyer der Sparkasse überreichte Bürgermeister Bodo Klimpel den beiden diese Auszeichnung.

Er würdigte insgesamt die zahlreichen ehrenamtlich Engagierten, die so viele Facetten des Ehrenamtes gezeigt haben. In diesem Jahr hatte die Jury die Auswahl von 19 Vorschlägen für Einzelpersonen und Gruppierungen.
Christiane Oldemeyer ist auf vielfältige Weise in der Evangelischen Kirchengemeinde aktiv. Sie macht zudem mit beim Diakonischen Besuchsdienst und kümmert sich um einsame Menschen in der Gemeinde. Frau Oldemeyer ist auch beim Geburtstagsbesuchsdienst dabei und hilft ebenso beim ambulanten Hospizdienst. Als Presbyterin arbeitet sie in verschiedenen Fachausschüssen mit, ebenso auf der Ebene des Kirchenkreises Recklinghausen.
Hans-Joachim Thiele war jahrelang hauptberuflicher Lehrer und hat Grundschulkinder gefördert. Nun ist er seit einigen Jahren pensioniert und arbeitet ehrenamtlich weiter daran, gerade den nichtdeutschen Mädchen und Jungen die deutsche Sprache zu vermitteln. Er steht sofort parat, wenn in der Marienschule auch während des laufenden Schuljahres ein Kind ankommt, das kein Wort deutsch spricht. Er kümmert sich stets - und das mit großem Erfolg.
Bodo Klimpel zitierte in seiner Würdigung den früheren Bundespräsidenten Roman Herzog. Dieser hatte gesagt: „Gemeinsinn, freiwilliges Engagement für andere, für die Allgemeinheit - das ist so etwas wie der Gradmesser für die moralische Temperatur in einer Gesellschaft.“ Und mit Blick auf die zahlreichen Personen, die in Haltern am See im Ehrenamt aktiv sind, erklärte Klimpel: „Bürgerschaftliches Engagement hat bei uns in Haltern am See nicht nur Tradition, sondern ist höchst lebendig. Unsere moralische Temperatur, wie Roman Herzog es nannte, zeigt einen hohen Wärmegrad an.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen