Bürgerbus Haltern am See e.V. informiert – Infos aus Oktober 2020 und mehr…
Drei Jahre Bürgerbus in Haltern am See – Rückblick – Aktuelles - Vorausschau

v. l. Toni Wesseler, Karola-Raffelt-Mohr, Werner Mohr
3Bilder
  • v. l. Toni Wesseler, Karola-Raffelt-Mohr, Werner Mohr
  • Foto: Hans Kirschbaum
  • hochgeladen von Hans Kirschbaum

Rund 22.000 Fahrgäste wurden in drei Jahren Bürgerbusbetrieb seit dem Start am Samstag, 4. November 2017, befördert. Im Oktober waren es 680, davon 113 Schwerbehinderte inkl. einiger Begleitpersonen. Eine tolle Resonanz Dank des ehrenamtlichen Einsatzes aller Mitglieder des Bürgerbusvereins.

Der Bürgerbus hat sich in unserer schönen Seestadt etabliert und ist bis heute der einzige im Kreis Recklinghausen. Zufriedene Fahrgäste, einsatzfreudiges Personal und ein aktives Vorstandsteam gewährleisten auch in den nächsten Jahren, dass der Bürgerbus als Ergänzung im Öffentlichen Nahverkehr dort im städtischen Nahbereich seine Haltestellen anfährt, wo Linienbusse der „Vestischen“ nicht fahren.

Wer sind eigentlich die Menschen, die sich im Vorstand und Beirat um das Wohlergehen von Vereinsmitgliedern und Fahrgästen kümmern und welche Aufgaben werden von ihnen wahrgenommen. Es sind sehr unterschiedliche Charaktere, die ihre vielschichtigen Kenntnisse und Erfahrungen ihres ehemaligen Arbeitslebens gemeinsam einbringen. Ein Meeting des Fahrpersonals pro Monat sowie zwei monatliche Vorstandsbesprechungen sind die Grundlage, dass der Bürgerbusverkehr in der Seestadt drei erfolgreiche Jahre erleben konnte.

Werner Mohr ist 1. Vorsitzender des Vereins. Er leitet das Vereinsgeschehen in Abstimmung mit der Bezirksregierung und der Stadt Haltern am See, sowie der Vestischen Straßenbahnen GmbH. Neben den notwendigen Einladungen und Durchführungen von satzungsgemäßen Versammlungen und Wahlen gehören auch Verträge und Rechnungen für die Werbepartner zu seinem Aufgabenbereich.
Außerdem kümmert er sich darum, dass sich alle Vorstandsmitglieder, Fahrerinnen und Fahrer in den monatlichen Treffen austauschen können und dadurch ein gut funktionierendes Vereinsleben gewährleistet ist.

Karola Raffelt-Mohr ist 2. Vorsitzende und zugleich Schriftführerin. Sie unterstützt den 1. Vorsitzenden und kümmert sich darüber hinaus um die Verwaltungsaufgaben des Vereins.

Antonius (Toni) Wesseler ist der Fahrdienstleiter des Vereins. Er ist für die Fahrer und Fahrerinnen der Betreuer und Ansprechpartner. Seine Hauptaufgabe ist die Einsatzplanung und damit die Gewährleistung eines reibungslosen Bürgerbusbetriebes. Dies gelingt durch Anwendung eines entsprechenden Computerprogrammes zu langfristiger Planung, in das er jeweils die Einsatzwünsche der Frauen und Männer eintragen und Veränderungen vornehmen kann.

Die Personalfluktuation durch kurzfristige Änderungswünsche der Fahrer*innen im täglichen Betrieb wird hervorragend durch Informationen in einer WhatsApp Gruppe gelöst. Bittet jemand darum, seinen nächsten Fahrdienst zu übernehmen, dann kommt es häufig vor, dass gleichzeitig mehrere Fahrer*innen den frei gewordenen Fahrdienst übernehmen wollen. Der Fahrdienstleiter regelt das dann einvernehmlich.

Oskar Krüger ist als Kassenwart des Vereins auch für Statistik sowie Einweisung des Fahrpersonals ins Kassensystem und die entsprechende Abrechnung zuständig. Er ist der „Herr der Zahlen“ mit Blick auf die Liquidität des Vereins.

Dr. Michael Reinke ist als Beisitzer „Technik“ für alle technischen Belange am und im Bürgerbus zuständig. Er organisiert und koordiniert unter anderem alle Werkstatttermine und Inspektionen und sorgt für die erforderlichen Betriebsstoffe des Fahrzeugs. Er hat ein Fahrzeughandbuch erstellt, in dem alle relevanten Funktionen zum Fahren und Betanken des Bürgerbusses beschrieben sind.

Helmut Abendroth ist als Beisitzer mit seinem ausgeprägten handwerklichen Geschick ein gefragter Mann. Ihm obliegt bspw. die Aufgabe, das sehr alte, schwere Garagentor funktionsfähig zu halten. Da muss immer wieder mal gestemmt und geschmiert werden, dass ein reibungsloses Schließen und Öffnen durch die Fahrerinnen und Fahrer bei Fahrtantritt und –ende gewährleistet ist.

Gerade in der jetzigen Zeit hat er sich um notwendige Arbeiten beim Anbringen und Einrichten der durch Corona bedingten notwendigen Änderungen im Bürgerbus gekümmert.

Evelyn Bergau ist als Beisitzerin für das Erstellen von Werbemitteln, Internetpräsenz und Monitorwerbung zuständig. Hierfür hat sie für die Werbepartner ein Programm eingerichtet, um kontinuierliche Veränderungen kurzfristig vornehmen zu können. Bei Familienunternehmen, die gerne Werbepartner werden wollten, musste sie mehrfach für diese Firmen Grafiken erarbeiten, ändern oder ergänzen.

Sie hat das Logo des Bürgerbusvereins entwickelt, die Fahrplanflyer grafisch erarbeitet, die Vorlagen für Vereinswesten und Einkaufsbeutel erstellt und kümmert sich um Fotos, Texte, Tabellen, Listen usw. in den Rubriken der Bürgerbus-Homepage.

Hans Kirschbaum ist im Verein als Beisitzer für Öffentlichkeitsarbeit und Marketing zuständig. Er schreibt die monatlichen Presseberichte und sendet diese an den Presseverteiler sowie die Vereinsmitglieder. Er hat die Internetseite des Vereins entwickelt, verteilt Fahrplanflyer und setzt sich dafür ein, den Bekanntheitsgrad des Bürgerbusbetriebes zu erhöhen.

Er akquiriert und kümmert sich um derzeitige und zukünftige Werbepartner, die die Außenfläche des Bürgerbusses oder die Monitorwerbung gemietet haben oder wollen, bzw. deren Änderungswünsche. Er freut sich über die Bereitschaft der Halterner Unternehmen, die nicht nur als Werbepartner den Bürgerbus „am Laufen“ halten, sondern ihr soziales Engagement hierdurch zum Ausdruck bringen. Ihnen gilt der besondere Dank des Vereins!

Zum 1. Januar 2021 wird eine Werbefläche auf der Fahrerseite des Bürgerbusses vakant. Unternehmen, die sich für diese Werbung auf dem Bürgerbus oder die Monitorwerbung interessieren, sowie zukünftige Fördermitglieder, erhalten gerne Informationen von Werner Mohr, dem 1. Vorsitzenden, Fon 0 23 64 – 60 84 428 sowie Hans Kirschbaum (Marketing, Öffentlichkeitsarbeit) Fon 0 23 64 – 60 84 615. Informationen zum Bürgerbus und ein Anmeldeformular findet man auch auf der Internetseite des Bürgerbusvereins:

https://buergerbus-haltern.de/der-verein/beitrittserklaerung.html

Ohne die Fahrerinnen und Fahrer, die sich ehrenamtlich ans Steuer setzen, wäre bei aller Arbeit des Vorstands der Bürgerbusbetrieb in unserer schönen Stadt nicht möglich. Auch ihnen gilt ein besonderer Dank und die Hoffnung, dass alle gesund durch die heutige Zeit kommen und auch in Zukunft noch viel Freude beim Fahren und im Gespräch mit den Fahrgästen haben werden. Dieser Dank gebührt auch Waltraud Müller und Volker Kauf, die die wöchentliche Fahrzeugreinigung im Innen- und Außenbereich des Bürgerbusses vornehmen.

Leider kann das monatliche Meeting der Fahrer*innen im Kolpingtreff im Monat November nicht stattfinden. Erfahrungsaustausch, notwendige Informationen des Fahrpersonals usw. gibt’s dann per E-Mail, Telefon und die WhatsApp Gruppe.

Autor:

Hans Kirschbaum aus Haltern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen