Neujahrsschwimmen ist nichts für Warmduscher

Carsten Schier und Dr Bernhard Klocke von den Halterner Stadtwerken mit ihrem Team vor der Skulptur der Taucher, die als Vorlage für das Logo des Neujahrsschwimmens diente.
  • Carsten Schier und Dr Bernhard Klocke von den Halterner Stadtwerken mit ihrem Team vor der Skulptur der Taucher, die als Vorlage für das Logo des Neujahrsschwimmens diente.
  • hochgeladen von Antje Clara Bücker

Halterner Stadtwerke locken hartgesottene Wasserratten zum Sprung ins kalte Wasser.

Haltern im See. Wasserscheu dürfen sie nicht sein und Warmduscher schon gar nicht - die Teilnehmer des Neujahrschwimmens im Halterner Strandbad. Die Idee ist nicht ganz neu, in Haltern aber wird es eine Premiere sein. Aus den Niederlanden stammt das Konzept des kalten Bades am ersten Januar, das Bernhard Klocke von den Halterner Stadtwerken und sein Team aufgriffen um es auch in der Seestadt zu etablieren. Was liegt da näher als das schöne Seebad für dieses Event zu nutzen? Was im Sommer zahlreichen Besuchern aus Nah und Fern wohltuende Abkühlung in malerischer Umgebung verschafft, dürfte am 1. Januar allerdings ein eiskaltes Vergnügen werden. Dennoch haben bereits jetzt die ersten hartgesottenen Wasserratten ihre Teilnahme zugesagt. So gut abgehärtet dürfte der Start ins neue Jahr ein Kinderspiel werden und sorgt vielleicht auch für einen kühlen Kopf nach einer heißen Silvesterparty.

Ein Langstreckenschwimmen wird es sicher nicht werden, sondern lediglich ein kurzes Eintauchen in den See. Im Anschluss stehen Glühwein und eine stärkende Suppe für die mutigen Schwimmer im Glaspavillon am Strandbad bereit. Die Anmeldung für weitere Interessierte ist am 1.1.2018 ab 13:00 Uhr im Seebad Haltern an der Hullernerstraße 52 möglich. Umkleidekabinen stehen vor Ort zur Verfügung. Die Teilnahmegebühr für die Schwimmer beträgt fünf Euro. Darin enthalten ist ein Starterpaket, bestehend aus einer gelben Pudelmütze mit blauem Bommel, einem Button als Teilnahmenachweis sowie einem Gutschein für die Suppe zum Aufwärmen nach dem Schwimmen. Natürlich sind auch Zuschauer herzlich willkommen. Für sie ist der Eintritt frei.

Der Erlös der Veranstaltung ist für den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst südliches Münsterland mit Sitz in Haltern bestimmt. Die musikalische Untermalung und Moderation übernimmt Markus Schenk von “Erlebe Haltern am See“. Weitere helfende Hände für den Auf- und Abbau sowie die Durchführung der Veranstaltung sind dem Organisationsteam herzlich willkommen. Interessenten können sich melden unter: info@www.haltern–im–see .de

Die Veranstalter planen nach dem ersten Neujahrsschwimmen in den Folgejahren die Gründung eines gemeinnützigen Vereins, der die Vorbereitung und Durchführung des Neujahrsschwimmen zum Vereinszweck hat. Als Logo wählten die Gründer die Skulptur auf dem Bahnhofsvorplatz. Die beiden “Taucher“ sind das Werk des Künstlers Peter Bracht. Neben den Stadtwerken wird die Premieren-Veranstaltung von der Halterner Zeitung, der Halterner Druckerei und dem Maggi Werk in Lüdinghausen unterstützt. Der besondere Dank der Veranstalter gilt der DLRG Ortsgruppe Haltern, die die Sicherheit mit Rettungsschwimmerin und Tauchern gewährleisten wird.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen