Ort der Verbundenheit

Halterner Künstlerin entwirft Skulptur für den evangelischen Friedhof.

Die Idee auf dem evangelischen Friedhof an der Holtwicker Straße einen besonderen Ort der Einkehr und Ruhe zu schaffen, war nicht neu. Bereits vor vier Jahren war im Friedhofsausschuss der Wunsch äußert worden, den Bereich hinter der Trauerhalle neu zu gestalten. Seit vergangener Woche ziert nun eine Skulptur der Halterner Künstler Elisabeth Apelt und Hans-Hermann Falk den neu angelegten Platz mit Sitzgelegenheiten zwischen Waldrand und Gräbern. Das Rondell soll Trauernden einen Ort der Ruhe etwas abseits des Hauptweges bieten. In das Holz der Skulptur sind Ringe eingearbeitet, an denen Erinnerungsstücke angebracht werden können.

Bei der Einweihung des Ortes der Verbundenheit am vergangenen Freitag bedankten sich Pfarrerin Regine Vogtmann und Presbyterin Christiane Müllender bei den Künstlern Elisabeth Apelt und Hans-Hermann Falk, sowie bei den Firmen, die die Realisation umgesetzt hatten.

Autor:

Antje Clara Bücker aus Haltern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.