Förderpaket tritt in Kraft: "Exakt ab dem Zeitpunkt, an dem wir absehen können, dass Musikprojekte wieder erlaubt sind."
"Rettungsschirm Musik" der Rockschule in Hamminkeln

Marco Launert
  • Marco Launert
  • Foto: Archiv/dibo
  • hochgeladen von Dirk Bohlen

"Trotz der aktuell mehr als schwierigen Situation gibt es Lichtblicke zu verzeichnen.", schreibt Marco Launert, Rockschule & Kulturbahnhof Niederrhein (KuBa) und freut sich, dass man "in diesen Tagen viele zwischenmenschliche Hilfsaktionen, finanzielle Soforthilfeprogramme für Unternehmen, unzählige Bemühungen, die Kultur aufrecht zu erhalten und vieles mehr" finde.
 

Musik-Förderpaket

"Die Rockschule in ihrer Funktion als größte Institution für Musikförderung am Niederrhein reagiert auf die Tatsache, dass das Freizeitleben der Kinder und Jugendlichen komplett heruntergefahren wurde und dass Urlaubsreisen in den Sommerferien für die meisten Familien nicht möglich sein werden,mit einem großen Musik-Förderpaket mit verschiedenen Förderpartnern.

"Rettungsschirm Musik"

Gemeinsam mit der LAG Musik NRW, dem Bundesministerium für Bildung und Forschung, der LKJ NRW, dem LIONS Club Hamminkeln und diversen anderen Förderern entsteht in diesen Tagen der "Rettungsschirm Musik" der Rockschule.

"Der Schirm greift exakt ab dem Zeitpunkt, an dem wir absehen können, dass Musikprojekte wieder erlaubt sind. Die Projekte werden mit einer großen Teilnehmeranzahl und in den Städten Hamminkeln, Wesel und Bocholt stattfinden.", freut sich Rockschulbetreiber Marco Launert, der auf seiner Homepage www.rockschule.de über News und Startzeitpunkt informieren wird. "So wollen wir dafür sorgen, dass das Jahr 2020 doch noch ein erfülltes Musikjahr wird.", ergänzt er.

Autor:

Lokalkompass Wesel aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen