Neu in der Millionen-Bande: Axel Schepers
Viel und gerne mit der Kamera unterwegs

Axel Schepers im Park des Ringenberger Schlosses.
3Bilder
  • Axel Schepers im Park des Ringenberger Schlosses.
  • hochgeladen von Dirk Bohlen

Immer einen frechen Spruch auf den Lippen, aber im Grunde ein freundlicher, zurückhaltender Typ! Axel Schepers aus dem kuscheligen Ringenberg - einem Ortsteil der Stadt Hamminkeln - ist jedenfalls ein Klickbringer für Lokalkompass.

Jüngst schaffte der 52-Jährige den Sprung in den Club der Klickmillionäre, den Lokalkompass-Chefin Miriam Dabitsch liebevoll ihre "Millionen-Bande" nennt. "Bislang besteht die Bande aus neun Mitgliedern, vor ein paar Wochen kamen Axel und die Polizei Oberhausen hinzu", erklärt unser Head of Digital Content.

Axel Schepers hat sich langsam aber sicher an die Millionengrenze herangearbeitet: "Anfangs wollte ich einfach nur meine Bilder präsentieren, da es in der Community viel gute Fotografen gibt. Doch schnell haben mich auch andere Bereiche interessiert", erklärt er. So hat ihn die Arbeit der Polizei  schon immer fasziniert und so habe er angefangen, aktuelle Polizeimeldungen zu teilen. Viel zu schreiben, dazu verspürt Axel eher wenig Lust. Trotzdem ist er dokumentatorisch gut unterwegs: "Da ich meistens eine Kamera dabei habe, konnte ich zu einigen Meldungen auch aktuelle Bilder liefern. Durch die heutige Präsenz von Facebook und Co. kann man natürlich einen viel größeren Personenkreis erreichen. Vielleicht haben meine über 500 Beiträge auch dazu beigetragen, Personen zu finden oder Straftaten aufzuklären!"

Fürs Hamminkelner Geschehen und seinen Heimatort Ringenberg ist Axel sehr aktiv und erstellt  Berichte über Schützenfeste, Veranstaltungen und Umweltsünden - gerne auch auf spezielle Anfrage von redaktioneller Seite. "Durch die Mitgliedschaft bei Lokalkompass durfte ich mit meiner Kamera in Bereiche, die vielleicht nicht jeder zu sehen bekommt. So ermöglichte man mir hinter die Kulissen der Bundeswehr in Blumenkamp zu schauen, oder bei den großen Veranstaltungen von 'Thunderbike' live dabei zu sein. Hierfür ein fettes DANKE an die Redaktion!"

Seine größte Leidenschaft ist und bleibt aber die Hobby-Fotografie. Da wird Axel plötzlich poetisch und zitiert Karl Lagerfeld, mit diesen Worten: „Was ich an Fotografien mag, ist, dass sie einen Moment festhalten, der für immer vergangen ist und nicht reproduzierbar ist.“

Axel erinnert sich gern: "Vor etwas 30 Jahren haben ich von meine Vater eine alte Agfa Click bekommen - und damit fing alles an. Am Anfang habe ich noch alles abgelichtet, was vor die Linse kam, aber schnell habe ich gemerkt, dass ich doch lieber Personen fotografieren möchte. Die ersten 'Opfer' waren schnell gefunden und scheinbar waren die Bilder ganz gut, da die Nachfrage stetig stieg. Die Ausrüstung wurde immer besser und bald standen die ersten Hochzeiten von Freunden an, die ich fotografisch begleiten durfte. Vom vergessenen Ausweis, bis zum ersten Tränchen, ist man als Fotograf immer ganz nah dran. Ein wundervolles Hobby!"

Nah dran an ihren "Schäfchen" ist auch LK-Expertin Miriam Dabitsch. Sie sagt: "Gegründet habe ich die Millionen-Bande im Februar 2021. Die Idee dahinter war zu zeigen, welche Reichweiten unsere User im LK erreichen können.
Einige haben inzwischen sogar die Zwei-Millionen-Grenze geknackt: Siegfried Schönfeld hat schon 4,5 Millionen Leser, Rainer Bresslein 2,2 Millionen und Heinz Kolb 3,7 Millionen. Beliebte LK-Themen sind Corona, Blaulicht, eben die aktuelle Nachrichtenlage. Und man sieht tagtäglich: Der frühe Vogel fängt den Wurm. Also wer früh veröffentlicht, bekommt viele Klicks.“

Alsdann, lieber Axel: Go for the second million!

Autor:

Dirk Bohlen aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

47 folgen diesem Profil

4 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen