Umgestaltung Molkereiplatz Hamminkeln
Gewinner gekürt

3Bilder
  • Foto: Büro Kraftraum Landschaftsarchitektur und Stadtentwicklung aus Krefeld
  • hochgeladen von Denise Brücker

Im Rahmen von „Zukunft Hamminkeln 2030+“ lobte die Stadt einen Wettbewerb zur Umgestaltung des Molkereiplatzes im Ortskern von Hamminkeln aus: Der Ortsmittelpunkt soll attraktiver werden und an Aufenthaltsqualität gewinnen. Der Wettbewerb ist entschieden, die Entwürfe sind vom 4. bis zum 18. September im Rathaus ausgestellt.

Eine Verbindung schaffen zwischen der Molkereistraße im Norden und der Raiffeisenstraße im Süden, das Potenzial des Molkereiplatzes nutzen, den Raum attraktiver machen für Fußgänger und Radfahrer, Angsträume reduzieren – all das setze das Büro Kraftraum Landschaftsarchitektur und Stadtentwicklung aus Krefeld aus Sicht der Jury am besten um. Diese setzte sich aus Vertretern von Politik, Stadt und externen Landschaftsarchitekten zusammen. Zwölf Wochen hatten die 15 teilnehmenden Büros Zeit, Vorschläge einzureichen. Dreizehn gaben ihre Arbeiten im Juli ab – anonym, um einen fairen Wettbewerb zu gewährleisten. Nun stehen die Gewinner fest, drei Preise wurden vergeben und dazu ein Anerkennungspreis.

„Eine große Herausforderung war“, so René Rheims vom Büro Kraftraum, „aus der vorhandenen Strukturierung und dem Bild was zu machen.“ So galt es, den Einzelhandel einzubinden ebenso wie die Gastronomie und die Anwohner und die vielfältige Nutzung als Marktplatz sowie Veranstaltungsort bei bennen und butten und der Biermeile.

Alle Wettbewerbsbeiträge werden vom 4. bis zum 18. September im Rathaus ausgestellt: die ersten drei Plätze im Foyer, die anderen im Vorraum des Ratssaales. Das Foyer ist zu den Öffnungszeiten des Rathauses frei zugänglich, um zum Ratssaal zu kommen, ist eine Anmeldung über Jan-Christian Sweers von der Stadt erforderlich.

In einem nächsten Schritt geht es um die konkrete Ausgestaltung des Gewinnerkonzeptes, das die Grundlage für den Antrag auf weitere Fördermittel darstellt. „Nun brauchen wir ein valides Bild“, sagt Bürgermeister Bernd Romanski, „jetzt geht es in die persönlichen Gespräche mit den Planern nach dem anonymen Wettbewerb.“

Autor:

Denise Brücker aus Hamminkeln

Webseite von Denise Brücker
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen