Helgoländer James-Krüss-Schule bucht Marco Launert für Musikprojekt
Insel-Schulhymne kommt vom Niederrhein

Schulsozialarbeiter und Inselmusiker Carsten Graetsch mit Marco Launert, Foto Marco Launert.
  • Schulsozialarbeiter und Inselmusiker Carsten Graetsch mit Marco Launert, Foto Marco Launert.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Lokalkompass Kreis Wesel

Die James-Krüss-Schule auf der Insel Helgoland buchte Rockschulbetreiber Marco Launert vor den Sommerferien für eine intensive Musikprojektwoche, in das alle Schülerinnen und Schüler einbezogen werden sollten. Launert führt derartige Projekte seit vielen Jahren durch und transportiert über das Medium Musik gleichermaßen musikalische Fähigkeiten und Social Skills.

Die Helgoländer Schule wurde durch die zahlreichen Besuche der Rockschule auf der Insel und Launerts CD-Produktion 2019 vor Ort auf seine Projekte aufmerksam. ‚Wir rocken das!‘ lautete der Titel der fünftägigen Maßnahme und das Ziel war kein geringeres, als DIE Schulhymne zu schreiben.
In jeweils 90-minütigen Einheiten arbeitete der Rockschulchef mit Schulsozialarbeiter und Vollblutmusiker Carsten Graetsch, der seit acht Jahren auf der Insel lebt und je eine halbe Stelle in der Schule und im dortigen Jugendzentrum ‚JUZ‘ innehat, mit allen 9 Klassen sowie einer Gruppe von Kindern, die Deutsch als Zweitsprache erlernen. Gemeinsam mit musikpädagogischen Inhalten wurde gezielt am textlichen Inhalt und der besonderen Musikform ‚Hymne‘ gearbeitet.

Historisch betrachtet interessant : Heinrich Hoffmann von Fallersleben schrieb 1841 auf Helgoland den Text für die Deutsche Nationalhymne, ‚Das Lied der Deutschen‘.Die Kinder und Jugendlichen waren durch die Bank voll bei der Sache und lieferten viele Bausteine für den Text der neuen Schulhymne, die prinzipiell eine Helgoland-Hymne wurde.

Nach Feierabend des ersten Tages schrieb Launert die Musik, also die Melodie und Akkordstruktur.
Unmittelbar nach der letzten Projektstunde texteten beide Musiker 3 Strophen und den Hymnen-Refrain.
Pünktlich zum Schulabschluss und der Verabschiedung der Schüler und Lehrer in die Ferien am Freitag, 26.6., wurde das Werk ‚Die Kinder von Helgoland‘ fertiggestellt und von der Helgoländer Sängerin und Duopartnerin von Carsten Graetsch (Noctiluca) live zum Gitarrenspiel der beiden Projektdozenten gesungen und uraufgeführt - zur Begeisterung aller anwesenden Schüler, Lehrer und Eltern - es flossen sogar Tränen der Rührung. Das gesamte Musikprojekt wurde Corona-konform durchgeführt und beim Abschluss saßen alle Schüler(innen) mit 2 Meter Abstand auf dem Schulhof verteilt.
Finanziert wurde das aufwändige Projekt von der Gemeinde Helgoland und dem Helgoland Tourismus - Service.

Die Geschichte wird eine Fortsetzung erfahren : Im Rahmen der Rockschultour vom 5.-10.7. wird 'Die Kinder von Helgoland' mehrfach öffentlich aufgeführt und im September professionell in mehreren Versionen aufgenommen und veröffentlicht..

Autor:

Lokalkompass Kreis Wesel aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen