Hamminkelner SV sagt Traditionslauf im August ab
Der City-Lauf Hamminkeln findet nicht statt

Der City-Lauf im August ist abgesagt. Er zieht jährlich zwischen 4.000 und 5.000 Menschen nach Hamminkeln.
4Bilder
  • Der City-Lauf im August ist abgesagt. Er zieht jährlich zwischen 4.000 und 5.000 Menschen nach Hamminkeln.
  • Foto: Ralf Leidereiter, Hamminkelner SV
  • hochgeladen von Denise Brücker

Seit 41 Jahren fester Bestandteil des Veranstaltungskalenders in Hamminkeln und vieler Läufer ist der vom Hamminkelner SV (HSV) ausgerichtete City-Lauf. Da Großveranstaltungen bis Ende August verboten sind, findet auch der City-Lauf 2020 nicht statt. Aber auch ohne Verbot hätte Organisator Thomas Wingerath diese Veranstaltung nicht durchgeführt.

Im letzten Jahr, zum 40. City-Lauf kamen 1.350 Läufer nach Hamminkeln, knapp 3.000 Besucher füllten den Rathausplatz, säumten die Straßen rund um den Zieleinlauf und die gesamten Laufstrecken. Für Thomas Wingerath, den Organisator beim HSV steht schon seit Wochen fest, dass der Lauf in diesem Jahr nicht stattfinden könne: „Die Politik hat kürzlich entschieden, dass Großveranstaltungen bis Ende August nicht stattfinden dürfen. Aber für mich war schon lange klar, dass wir den Lauf nicht durchführen können. Unabhängig von der Politik hätte ich abgesagt. Wir könnten keine Mindestabstände einhalten, weder beim Meldebereich, auf dem Rathausplatz, bei Start, Lauf oder Ziel. Und mir geht es in erster Linie auch um die Helfer. Viele von ihnen sind älter, gehören zur Risikogruppe. Das kann ich moralisch nicht verantworten.“

Dass der City-Lauf im Jubiläumslauf abgesagt werden muss – der HSV feiert in diesem Jahr sein 100. Bestehen – findet Wingerath natürlich besonders schade. „Aber“, so sagt er, „wir lassen nur einen Lauf ausfallen. Uns plagen doch im Moment ganz andere Sorgen und Ängste wie Kurzarbeit und die Frage, wie es im Job weiter geht. Ich bin ganz emotionslos mit dieser Entscheidung. Wenn wir dadurch dazu beitragen können, dass sich der Virus nicht weiterverbreitet und so Verantwortung und Solidarität zeigen können, dann sage ich den Lauf gerne ab.“

Seit Mitte März sind alle sportlichen Aktivitäten des Hamminkelner SV eingestellt, die Trainingslager für die Läufer in Winterberg und Bad Laer abgesagt, ebenso wie viele Läufe, darunter der Aasee Triathlon, der Neurolauf Wesel, die Winterlaufserie Duisburg, der Klever Lichterlauf und der Schossparklauf Moers. In dieser Saison gilt es für die Läufer, alleine zu trainieren. Eine sportliche Umstellung. Aber Wingerath ist sicher, dass diese viel weiter greift: „Wir werden irgendwie eine neue Normalität haben, eine neue Zukunft, der wir uns stellen müssen“, in der er hofft, im nächsten Jahr wieder „den schönsten Lauf am Niederrhein" zu organisieren.

Autor:

Denise Brücker aus Hamminkeln

Webseite von Denise Brücker
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen