U18 erreicht Platz 3 bei der WDM in Bonn

Am 10.03.2018 machten sich die Spielerinnen, Betreuer und die Fangemeinde der U18 in aller Herrgottsfrühe auf den Weg nach Bonn zum Austragungsort der Westdeutschen Meisterschaft beim SV Wachtberg.

Nach dem Einmarsch der Mannschaften und der offiziellen Begrüßung konnte es endlich losgehen. Die Blau-Weißen hatten gleich in der ersten Partie den Gastgeber auf der anderen Feldseite. Erfahrungsgemäß können Heimmannschaften wahre Wundertüten sein. Sie sind hochmotiviert und haben den Großteil des Publikums auf ihrer Seite. Die Dingdenerinnen gingen dementsprechend konzentriert in die Partie und stellten sehr
schnell fest, dass einem Sieg nichts entgegenstand. Es war der richtige Gegner zum Beginn des Turniers. Betreuer Pascal Reiß konnte allen mitgereisten Spielerinnen Einsatzzeiten geben. Ungefährdet wurde ein 2:0 mit 25:18 und 25:15 eingefahren.
Das zweite Spiel gegen den ASV Senden stellte dann aber die erste Herausforderung dar. Im ersten Satz konnte der Elan aus dem ersten Spiel noch mitgenommen werden. Durch sehr gute Aufschläge und einen guten Angriff ging der Satz verdient mit 25:15 an das Team aus Dingden. Auch im zweiten Satz führten die Mädchen, aber der ASV Senden kam immer besser ins Spiel und konnte den Satz letztendlich mit 26:28 für sich entscheiden. Leider kamen die Blau-Weißen im Tiebreak nicht richtig ins Spiel und somit ging dieser Satz mit 11:15 verloren.

Jetzt hoffte die Mannschaft um Betreuer Pascal Reiß, dass sie in der Zwischenrunde etwas Losglück haben würden und nicht gleich gegen den späteren Westdeutschen Meister Paderborn spielen müssen. Der Gegner hieß dann 1. VC Minden. Es wurde ein Spiel auf Augenhöhe. Alle Spielerinnen waren hochkonzentriert und gaben sich nie auf. Das Spiel wurde – O-Ton Pascal Reiß – etwas glücklich mit 25:22 und 25:23 gewonnen. Damit war das Halbfinale erreicht.

Am Sonntag trat das Team um Betreuer Pascal Reiß und Tim Heinrich hochmotiviert gegen den RC Borken-Hoxfeld an. Schnell gingen sie in Führung und es sah danach aus, dass man den Gegner im Griff hatte. Doch Mitte des Satzes produzierten die Blau-Weißen viele Eigenfehler. Sowohl die Annahme, als auch die Aufschläge wollten nicht mehr gelingen. Obwohl Borken bereits mit 23:17 führte, rappelten sich die Mädchen nochmal auf und konnten auf 24:24 ausgleichen. Hart umkämpft ging der Satz dann aber leider mit 26:28 verloren. Durch einen durchwachsenen Start in den zweiten Satz brachte sich die Mannschaft gleich in eine schlechte Ausgangsposition und konnte den Rückstand diesmal nicht wieder aufholen. Borken gewann verdient mit 25:14.
Jetzt hieß es aufstehen, Krönchen richten und um Platz drei kämpfen. Da kam der ASV Senden gerade richtig. Aus der Vorrunde hatten die Blau-Weißen noch eine Rechnung offen. Pascal Reiss bescheinigte der Mannschaft nach dem ungefährdeten 2:0 Sieg gegen Senden: „Die Teamleistung stimmte, die Stimmung war gut und die Mädchen haben hochverdient mit 25:20 und 25:21 gewonnen und damit den 3. Platz bei der Westdeutschen Meisterschaft erreicht. Das hatten wir sicherlich so nicht erwartet.“

Spielerinnen von Blau-Weiß Dingden: Lara Kruse, Nadine Abels, Lia Epping, Greta Klein-Hitpaß, Ellen Plonowski, Ann-Kathrin Krämer, Louisa Baumeister, Klara Damann, Nele Wienold, Karina Hegering, Luisa van Clewe
Betreuer: Pascal Reiß u. Tim Heinrich

Autor:

Petra Keiten aus Hamminkeln

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen