Erste Kittengeburten bei den Straßenkatzen Wesel u. Hamminkeln e.V.

Halbwilde Mutterkatze mit ihren frischen Kitten
5Bilder
  • Halbwilde Mutterkatze mit ihren frischen Kitten
  • hochgeladen von Silke Steinbach

Es ist wieder so weit! Am 26. April sind die ersten 4 Kitten einer halbwilden Katze in unserem Verein geboren worden und am 27. April weitere 5 einer Fundkatze aus Wesel. Und wie wir aus der Vergangenheit wissen, werden das nicht unsere letzten Katzenbabies bleiben.

Die ersten Katzenbabies von einer halbwilden Mutter

Wir wurden von aufmerksamen Tierfreunden angerufen, denen aufgefallen war, dass seit einiger Zeit eine immer dicker werdende Katze am Grundstück auftauchte. Also fingen wir die halbwilde Mutter mit einer Falle und setzten sie in Quarantäne, wo sie in Ruhe ihre Babies bekommen durfte. Es sind 4 Stück und putzmunter.
Um einer halbwilden Mutterkatze die Babies zum Wiegen wegzunehmen, benötigt man eine gehörige Portion Mut und ein gutes Reaktionsvermögen. Und da Karin Obbink dies alles hat, wurden gestern die Kitten das erste Mal gewogen, ohne dass die Kitten, die Mutter oder Karin Schaden genommen haben. Unglaublich, was diese Frau so alles anfaßt (natürlich ohne Handschuhe). Wenn die Kitten groß genug sind, wird die Mutterkatze kastriert und wieder in die Freiheit entlassen. Das hat sie sich auch wirklich verdient.

Fundkatze aus Wesel mit Komplikationen

Am Tag unserer Vereinsversammlung, am 23.03.2013 wurde Iuna aus einem Weseler Innenhof mitgenommen. Sie hatte letztes Jahr dort schon Kitten mitgenommen und wurde zwar gefüttert, leider jedoch nicht kastriert. So kam sie nun schon ziemlich rund in den Verein und nach einer Woche wurde sie dem Tierarzt vorgestellt. Diagnose: um den 16. April bekommt sie ihre Babies. Irgendwie hatte Iuna aber nicht zugehört. Es geschah nichts, außer dass sie weiterhin zunahm und lieb schmuste. Am 22. April brachten wir die mittlerweile beachtlich dicke Mutter erneut zum Tierarzt und von da an täglich zum Ultraschall. 4 kleine Herzen schlugen und waren schon sehr groß. Allerdings war keine Milch da, so dass das Einleiten von Wehen oder gar ein Kaiserschnitt kontraproduktiv gewesen wäre, da dann die Kitten als Flaschenkinder groß geworden wären. Alle 2 Stunden 4 Kitten füttern ist nicht lustig, sondern Schwerstarbeit. Am Freitag bei der Röntgenaufnahme dann die Überraschung: da sind sogar 5 Kitten im Bauch. Riesengroß und ein längeres Abwarten für die Mutter ein Risiko, aber es war einfach keine Milch da. Wir beschlossen, Samstag nochmals einen Ultraschall zu machen und evtl. auch den Notkaiserschnitt durchzuführen, da sich nun auch die Frage stellte, ob Mama überhaupt die Kraft hätte, 5 so große Kitten zu gebären. Meine Nacht war fürchterlich, die Gedanken machten Sprünge und dann: Samstag morgen um 7 Uhr lagen da 5 gesunde Kitten in einem Karton! Eines lag im Zimmer in einer anderen Ecke, lebte aber. Nach 15 Minuten anlegen hat es dann endlich auch getrunken, welch eine Freude. Nun können wir nur hoffen, dass alle gesund groß werden und dann in eigene Familien vermittelt werden können.

Wir würden uns sehr über Futterspenden für die Kitten freuen, denn so lange dauert es nicht mehr, bis dass diese selbständig fressen können. Bevorzugt wird von der Firma Animonda Carny das Kittenfutter, da dies am Besten vertragen wird. Die Futterspenden können auch von uns abgeholt werden. Kontakt telefonisch unter: 0176/ 24 96 98 65 Karin Obbink oder zu Silke Steinbach: 01522/ 13 25 607.

Autor:

Silke Steinbach aus Hamminkeln

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen