Musik von Mozart zum Doppeljubiläum in Dingden

Anzeige
Hamminkeln: Pfarrkirche St. Pankratius | Nach der Sommerpause beginnt für die Sängerinnen und Sänger des Kirchenchores St. Pankrati-us Dingden jetzt am 01.09.2011 die finale Probenphase.

Die Sängerinnen und Sänger des Kirchenchores St. Pankratius feiern mit einem Festgottesdienst am 9. Oktober 2011 ihr 140-jähriges Jubiläum. Gleichzeitig kann die Pfarrgemeinde auf 395 Jahre Kirchenmusik zurück schauen. Zu diesem Doppeljubiläum erklingt Chormusik von Wolf-gang Amadeus Mozart mit Orchesterbegleitung. Es singen die Kirchenchöre St. Pankratius Dingden und St. Ludgerus Spork.

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791) gilt als musikalisches Wunderkind. Seine ersten Kompositionen schuf er im Alter von 5 Jahren. Als er 1791 starb, war er nicht ganz 36 Jahre alt. Seine Musik ist unsterblich geblieben. Die als Orgelsolomesse berühmt gewordene Komposition für Soli, Chor, Streicher, Trompeten, Pauken und Orgel erhielt ihren Namen wegen der solis-tischkonzertierenden Rolle der Orgel im Benedictus. Mozart komponierte die Orgelsolomesse vermutlich gegen Ende 1776. Bei der Komposition hatte Mozart sich an den Bestimmungen sei-nes damaligen Chefs, Fürsterzbischof Graf Hieronymus Colloredo von Salzburg zu richten. Col-loredo verfügte, dass musikalisch gestaltete Gottesdienste, die er selbst zelebriert, maximal 45 Minuten dauern durften.

Neben der Orgelsolomesse bringt die Chorgemeinschaft die Werke „Laudate Dominum“ und „Ave verum corpus“ zur Aufführung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.