Wesel erleben am 28. Mai - ohne Gourmetfest, aber mit vielen anderen Attraktionen!

Anzeige
Michael Brocker, WeselMarketing, und Wolfdietrich Degler, Weseler Werbegemeinschaft
Zum ersten Mal nur an einem Tag: „Wesel erleben“ findet am 28. Mai von 11.00 bis 18.00 Uhr statt. Beim verkaufsoffenen Sonntag erwartet die Besucher, wie immer, eine Autoparade in der Fußgängerzone, der Markt „Feines vom Land“ auf dem Großen Markt und Live Musik. Statt Gourmetfest gibt es Streetfood.

„Es ist schade, aber es hat in diesem Jahr mit dem Gourmetfest leider nicht gepasst“, sagt Thomas Brocker, Geschäftsführer von WeselMarketing. „Das Fest wird ein bisschen anders, aber dennoch gibt es natürlich viele gute Gründe, nach Wesel zu kommen.“ Und Wolfdietrich Degler kennt diese genau. Er ist Inhaber von Barrique und Vorsitzender der Weseler Werbegemeinschaft, die „Wesel erleben“, mit Unterstützung von WeselMarketing, ausrichtet.

„Vom Berliner Tor bis zum Leyensplatz gibt es wieder die Autoparade. Acht Autohäuser präsentieren ca. 100 Fahrzeuge“, weiß Degler. „Los geht es um 11.00 Uhr, ebenso wie der Markt. Die Ladengeschäfte öffnen von 13.00 bis 18.00 Uhr und die Händler machen besondere Aktionen.“ So gibt es bei Spielwaren Franck 20 Prozent auf Lego – und das bereits ab Freitag. Bei Barrique wird es am Sonntag einen Außer-Haus-Verkauf geben. „Was genau wir anbieten, entscheiden wir spontan. Genau wie die anderen Händler, je nach Wetterlage“, so Degler. Für die musikalische Unterhaltung sorgt wieder „Radio Lukas“. Der (Straßen-)Musiker Lukas Schlattmann zieht durch die Fußgängerzone, unplugged, mit Rock-, Pop-, Folk- und Jazz-Songs im Gepäck, gecovert und selbst produziert. „Nachdem er im letzten Jahr so gut angekommen ist, haben wir ihn vom Fleck weg fürs Folgejahr engagiert“, ist Degler begeistert.

Anders, aber erprobt, ist das kulinarische Angebot. Über die Fußgängerzone verteilt wird es mehrere Stände mit Streetfood geben wie Pulled Pork, Flammkuchen, Waffeln und schwäbische Spezialitäten. „Wir bieten an, was man in Wesel nicht jeden Tag bekommt“, erklärt Brocker. „Mit Streetfood haben wir schon sehr gute Erfahrungen gemacht, zuletzt beim Tag der Städtebauförderung.“

„Wesel erleben“ ist eine von vielen Aktionen der Weseler Werbegemeinschaft, die eine der ältesten Werbegemeinschaften in Deutschland ist. So gibt sie den Wesel-Gutschein heraus, der bei jedem Mitglied eingelöst werden kann. Die organisierten Kaufleute und Einzelhändler nehmen an der IHK-Aktion „Heimat Shoppen“ teil, sie sorgen für die aufwändige Weihnachtsbeleuchtung – ein ehrenamtliches Engagement zur Steigerung der Attraktivität der Einkaufsstadt.
0
1 Kommentar
18.946
Dagmar Drexler aus Wesel | 25.05.2018 | 05:54  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.