en-reporter
60 Feuerwehrkräfte bekämpfen Brand am Steilhang Königsteiner Straße

Das Feuer am Steilhang der Königsteiner Straße wurde gelöscht.
15Bilder
  • Das Feuer am Steilhang der Königsteiner Straße wurde gelöscht.
  • hochgeladen von Hans-Georg Höffken

Anwohner meldeten am Samstagnachmittag der Leitstelle einen Flächenbrand an der Königsteiner Straße. Die Ausmaße dieses Brandes an einem Steilhang erforderten dann die Alarmierung von 60 Feuerwehrkräften.

Innerhalb weniger Minuten nach Alarmierung waren die hauptamtlichen Kräfte der Hauptwache an der Einsatzstelle an der Königsteiner Straße. Der Umfang des Feuers an dem Steilhang und die erforderlichen Maßnahmen zur Brandbekämpfung von der Hochstraße und der Königsteiner Straße aus veranlassten die Kräfte der Hauptwache, eine weitergehende Alarmierung durchzuführen.

Fünf Löschzüge zur Einsatzstelle
Als Folge davon heulten Martinshörner im Stadtgebiet, als zahlreiche Einsatzfahrzeuge mit Besatzung der ehrenamtlichen Kräfte zur Brandstelle fuhren.

Insgesamt, so Pressesprecher Jens Herkströter, waren 60 Kräfte, Frauen und Männer der Löschzüge Mitte, Nord, Oberbredenscheid und Niederwenigern an der Einsatzstelle. Aus dem Anwohnerbereich wurde eine Person mit „Kreislaufproblemen“ durch den Rettungsdienst in das Hattinger Krankenhaus transportiert.

Es wurden zwei Einsatzabschnitte gebildet, einmal von der Königsteiner Straße aus und parallel dazu von der Hochstraße. Aus insgesamt 4 C-Rohren prasselte das Wasser auf die Brandstelle. Weiterhin wurden Nachlöscharbeiten vom Wendestrahlrohr der Drehleiter von der Königsteiner Straße aus vorgenommen.

Polizei hatte keine Kräfte für die Verkehrslenkung
Während des Einsatzes waren die Hochstraße und die Königsteiner Straße bedingt durch die Einsatzfahrzeuge und die Fahrzeuge des Rettungsdienstes für den normalen Verkehr beidseitig nicht mehr befahrbar.

Zahlreiche Autofahrer fuhren auf den engen Straßen bis zu Sperrbaken, um dann entweder rückwärts fahren zu müssen oder zu wenden. Die Polizei konnte keine Kräfte zur Verkehrslenkung abstellen, da alle verfügbaren Beamtinnen und Beamten einsatzmäßig gebunden waren.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen