en-reporter
Grundsteinlegung im Feuerwehrhaus Niedersprockhövel erfolgt

ZGS-Leiter Ralph Holtze (re.) legt zusammen mit Bürgermeister Ulli Winkelmann (v.li.) und dem Beigeordneten Volker Hoven (v. Mi.) die Zeitkapsel als Grundstein in das Mauerwerk des neuen Feuerwehrhauses ein
18Bilder
  • ZGS-Leiter Ralph Holtze (re.) legt zusammen mit Bürgermeister Ulli Winkelmann (v.li.) und dem Beigeordneten Volker Hoven (v. Mi.) die Zeitkapsel als Grundstein in das Mauerwerk des neuen Feuerwehrhauses ein
  • hochgeladen von Hans-Georg Höffken

Das neue Feuerwehrhaus in Niedersprockhövel an der Hiddinghauser Straße macht gute Fortschritte. Heute wurde der Grundstein als Zeitkapsel eingemauert.

„Möge das neue Feuerwehrhaus noch viele Jahre zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt beitragen“, sagte Bürgermeister Ulli Winkelmann, als er den Text der Urkunde zur Grundsteinlegung verlas.

Zahlreiche Vertreter aus Politik, Verwaltung und Feuerwehr waren jetzt zur Grundsteinlegung an die Hiddinghauser Straße gekommen. Auf einer Teilfläche von rd. 4.000 qm des ehemaligen Burgschützengeländes wird mit einer Größe von ca. 1.060 qm ein neues Feuerwehrhaus mit sechs neuen Einstellplätzen sowie Lager-, Werkstatt-, Sozial- und Büroräumen gebaut.

Nach langen politischen Beratungen und Diskussionen konnte am 1. Juli 2019 mit dem Bau begonnen werden. Die Fertigstellung wird voraussichtlich im Herbst 2020 sein.

Mit Fertigstellung steht dann der Feuerwehr Sprockhövel ein energetischer Neubau zur Verfügung, welcher dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

Um die begrenzte Straßenbreite der heutigen Zufahrt zum neuen Feuerwehrhaus zu optimieren, plant die ZGS, eine weitere Zufahrt von der Hiddinghauser Straße zu errichten. Über diese neue Zufahrt könnten dann die Einsatzkräfte zum Feuerwehrhaus anfahren, während die ausrückenden Kräfte mit den Einsatzfahrzeugen über die bisherige Ausfahrt ausrücken. Der Standort des geplanten Neubaus geht aber auch konform mit dem Verkehrsfluss der geplanten neuen Umgehungsstraße in Niedersprockhövel.

Baukosten steigen auf über 2 Millionen Euro
Somit wird gerade ein zweigeschossiger Gebäudekomplex mit einer Ausdehnung von rund 1000 Quadratmetern errichtet und einen Teil der Fläche in Anspruch nehmen, auf dem lange Zeit die Traglufthalle (TLH) zur Flüchtlingsunterbringung stand.

Wurden die Herstellungskosten 2017 noch mit 1,7 Millionen Euro kalkuliert, wird der gestiegene Baupreisindex bis zur Fertigstellung die Kosten auf etwas über zwei Millionen Euro ansteigen lassen. „Wir arbeiten ständig daran, bei den einzelnen Ausschreibungen den Kostenanstieg auffangen zu können“, sagte ZGS-Leiter Ralph Holtze zum STADTSPIEGEL. Beigeordneter Volker Hoven ergänzte, " wenn es um die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger geht, sparen wir nicht".

Der zukünftige Hausherr, Löschzugführer Jochen Neuhaus, freut sich für seine Feuerwehrfrauen und -männer über das neue Feuerwehrhaus, welches Ausbildung und die Einsatzbedingungen optimiert. Somit profitieren alle Bürgerinnen und Bürger aus Sprockhövel davon.

Autor:

Hans-Georg Höffken aus Sprockhövel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.