en-reporter
PKW-Fahrerin schwer verletzt - Großeinsatz für die Feuerwehr Hattingen

Erstversorgung der schwerverletzten Autofahrerin.
15Bilder

Am Dienstag Nachmittag kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Bredenscheider Straße in Höhe der Einmündung Lüggersegge. Eine PKW-Fahrerin kam mit ihrem PKW rechts von der Fahrbahn ab, streifte die Leitplanken, bis ihr PKW an einem Baum eingeklemmt zum Halten kam. Die verletzte PKW-Fahrerin musste nach der Rettung und Erstversorgung mit einem Rettungshubschrauber in eine Bochumer Klinik geflogen werden.

Um 15:40 Uhr erreichte der Notruf die Rettungsleitstelle. Eine PKW-Fahrerin war auf der Bredenscheider Straße Höhe Lüggersegge in Fahrtrichtung Hattingen von der Fahrbahn abgekommen und lag ohnmächtig und engeklemmt in ihrem Fahrzeug an einem Baum. Da die ersten Hinweise auch auf einen Brand hindeuteten, wurde ein massiver Einsatz von Rettungskräften zur Einsatzstelle alarmiert.

Einsatzleiter Marcus Rose von der Hauptwache der Feuerwehr Hattingen steuerte den Einsatz der insgesamt 30 Feuerwehrkräfte der Hauptwache und der ehrenamtlichen Feuerwehrkräfte der Löschzüge Mitte, Oberbredenscheid und der Kräfte des Löschzuges Nord.

Der Rettungsdienst war mit einem KTW, einem Rettungswagen und mit dem Notarzteinsatzfahrzeug eingesetzt. Aufgrund des Verletzungsbildes der PKW-Fahrerin wurde ein Rettungshubschrauber zur Bredenscheider Straße gerufen, der die Verletzte später in eine Bochumer Spezialklinik flog.

Die Feuerwehrkräfte waren schon mit hydraulischem Gerät einsatzbereit, als sie die schwerverletzte Autofahrerin dann doch aus dem Autowrack retten konnten. Sie klemmten die Autobatterie ab und nahmen auslaufende Betriebsmittel auf.

Während des Einsatzes war die Bredenscheider Straße beiseitig gesperrt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen, die die Autofahrer trotz Hitze gelassen hinnahmen.

Die Unfallermittler der Polizei nahmen ihre Arbeit auf, während andere Polizeibeamte mit den Verkehrslenkungsmaßnahmen beschäftigt waren. Die AVU musste am Wegrand später noch eine Stromleitung abschalten.

Die Nahverkehrsunternehmen wurden über Umleitungsstrecken informiert, der Berufsverkehr ebenfalls umgeleitet.

Nach Freigabe des Unfallwagens wurde dieser mit einem Autokran aus der Böschung gezogen und abtransportiert. Die Bredenscheider Straße wurde für den Verkehr wieder freigegeben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen